Garten im Frühling: 4 Pflanzen, die man im März schneiden sollte

Garten im Frühling: 4 Pflanzen, die man im März schneiden sollte

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um bestimmte Pflanzen zu schneiden. Welche 4 das sind, lesen Sie hier.

Wenn es draußen wärmer wird und die Sonne endlich mehr scheint, lockt der Garten. Denn jetzt ist wieder jede Menge zu tun. Auch ein paar Pflanzen dürfen nun zurückgeschnitten werden. Welche das sind, lesen Sie hier.

Garten im Frühling: 4 Pflanzen, die man im März schneiden sollte

Rosen

Jetzt ist die perfekte Zeit, um Rosen zu schneiden, damit sie im Sommer und Herbst wunderschön blühen. Bei Edel- und Beetrosen schwache Triebe am besten stark zurückschneiden, gut aussehende Triebe jedoch nur ein wenig zurechtstutzen. Unbedingt immer schräg schneiden und ca. 5 mm oberhalb einer Knospe ansetzen, die nach außen zeigt. Auch Wildrosen dürfen ein bisschen zurechtgeschnitten werden, damit die Pflanzen optimal mit Nährstoffen versorgt werden. Bei Kletterrosen reicht es, totes Gehölz zu entfernen. Rosen, die nur einmal jährlich blühen bitte niemals schneiden. Sie wachsen nämlich aus den alten Trieben aus dem Vorjahr!

Hier gibt es eine Rosen-Pflanzenschere >>

Ziergräser

Nach dem Winter können Sie Ziergräser beschneiden. Zwischen Mitte Februar und Anfang März ist der ideale Zeitpunkt dafür. Der Schnitt sollte immer vor dem Austrieb, spätestens aber mit Beginn des Austriebs der neuen Halme erfolgen. Seien Sie beim Schneiden vorsichtig, damit Sie dabei nicht die neuen Halme abknicken oder beschädigen. Nehmen Sie das Gras büschelweise in die Hand und schneiden die Halme und Blätter mit einer Gartenschere etwa 10 bis 15 cm über dem Boden ab. Auch abgestorbenes Laub sollte nun beseitigt werden. Dank des Rückschnitts können die neuen Triebe besser wachsen.

>> So schneiden Sie Pampasgras

Gartenhibiskus

Im Frühjahr ist der beste Zeitpunkt zum Schneiden der schönen Pflanze gekommen. Ein Schnitt regt nämlich das Wachstum des Hibiskus an und so können Sie sich im Sommer über eine üppige Blütenpracht freuen. Entfernen Sie nach innen wachsende Zweige. Beim Rückschnitt stets versuchen, die natürliche Kronenform des Hibiskus zu erhalten. Kürzen Sie die Äste im Zentrum weniger stark ein als Triebe, die sich im Bereich der Krone befinden. 

>> Hier eine Gartenschere shoppen

Sommerblühende Clematissorten

Diese Clematissorten sollten im März auf ca. 30 bis 50 Zentimeter gekürzt werden. Dies sorgt dafür, dass sie später umso schneller wieder wachsen und austreiben. Und so dürfen wir uns im Sommer über wunderhübsche Blüten freuen.

Achtung: Diese Pflanzen dürfen Sie im Frühjahr nicht schneiden 

Zwischen dem 1. März und 30. September verbietet das Bundesnaturschutzgesetz grundsätzlich den starken Rückschnitt von Bäumen, Hecken, Gebüschen und sonstigen Gehölzen. Sie dürfen in der Zeit nicht auf den Stock gesetzt oder gerodet werden. Die Hecken und Gehölze sind nämlich wichtige Rückzugsorte und Brutstätten für Vögel. Da der Lebensraum für Tiere immer kleiner wird, ist das Gesetz so wichtig, damit die Tiere ungestört sein können!

Im Video: Diese fünf Pflanzen sind gut fürs Schlafzimmer

Laub ist Laub? Nicht ganz. Tatsächlich macht es einen großen Unterschied, WELCHE Blätter wir auf den Kompost werfen. Einige davon haben in der Rotte nämlich...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...