17. September 2021
Fuchsien überwintern: So kommen Sie gut über den Winter

Fuchsien überwintern: So kommen die Pflanzen gut durch die kalte Saison

Fuchsien vertragen zwar kurzzeitig leichte Fröste, damit der Exot die kalte Jahreszeit gut übersteht, sollte die Pflanze jedoch ausreichend aufs Überwintern vorbereitete werden. Und so gelingt es Ihnen!

Die farbenprächtige Fuchsie ist vor allem in Neuseeland, Tahiti und den Bergwäldern Mittel- und Südamerikas beheimatet. Sie ist also ein echter Exot, der es gerne warm mag. Naht der Winter, sollte die Fuchsie daher unbedingt rechtzeitig auf den Saisonwechsel vorbereitet werden. Bevor Sie Ihre Fuchsie winterfest machen, gilt es jedoch zu klären, ob die Pflanze winterhart ist oder überhaupt keine Kälte verträgt. Denn unter den etwa 107 verschiedene Arten und über 12.000 Sorten Fuchsien gibt es tatsächlich auch einige, die niedrigen Temperaturen ohne Probleme trotzen. Zum Beispiel "Riccartonii", "Tricolor", "Whiteknight Pearl" oder "Tom Thumb".

Fuchsien überwintern: So kommen die Pflanzen gut durch die kalte Saison

Wie normale Blütensträucher auch, können winterharte Fuchsien im Freiland überwintern. Auch wenn Ihre Fuchsie winterhart ist, kann es sein, dass die Winterhärte in einigen Regionen Deutschlands nicht ausreicht. Um ganz sicherzugehen, dass die Fuchsie den Saisonwechsel auch wirklich unbeschadet übersteht, können Sie etwas nachhelfen. Schneiden Sie die Triebe nach dem ersten Frost um ein Drittel zurück und häufeln Sie die Pflanzen mit Erde an. Zum Schluss können Sie den Erdboden noch mit einer schützenden Schicht aus Laub, Rindenmulch, Tannenzweigen oder Stroh bedecken.

Tipp: Zurückgefrorene Triebe sollten Sie im Frühjahr zurückschneiden. Keine Sorge. Die Fuchsien blühen nach dem Rückschnitt umso kräftiger.

Lesen Sie auch: So überwintern Rosen richtig>>

Fuchsien überwintern: Wohin mit nicht winterharten Exemplaren?

Handelt es sich bei Ihrer Fuchsie um ein nicht winterhartes Exemplar, sollten Sie die Pflanze rechtzeitig an einen frostfreien Ort umsiedeln. Zum Überwintern der Fuchsie ist ein dunkler, kühler Raum wie die Garage oder der Keller besonders gut geeignet. Bei Temperaturen zwischen 2 und 5 Grad Celsius überwintern Fuchsien am besten. Wichtig: Steht Ihre Fuchsie im Keller, sollten Sie die Pflanze vorher unbedingt entlauben. Das beugt Pilzerkrankungen vor.

Kommt der Winter, werden Geranien (Pelargonien) häufig entsorgt. Dabei sind die Pflanzen mehrjährig – erfreuen Sie also auch im kommenden Jahr im Garten oder...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...