Rezeptidee Rinderfilet mit Tahin-Möhren

Bei diesem Gericht treffen zartes Rinderfilet und knackige Möhren - mariniert mit Tahinpaste und Traubenkernöl - aufeinander. Dazu werden cremiges Süßkartoffel-Hummus, gebratene Salat-Herzen und Tortillafladen serviert.

Rindfleisch mit Tahin-Möhren Rinderfilet mit Tahin-Möhren © Wolfgang Schardt

Rezept für Rinderfilet mit Tahin-Möhren

Zutaten für 4 Portionen

Für das Filet

  • je 1 TL Fenchel-, Kreuzkümmel- und Koriandersamen (geröstet)
  • 1/2 TL Currypulver
  • 600 g Rinderfilet (Mittelstück)
  • 2 EL Pflanzenöl

Für die Möhren 

  • 750 g Möhren
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • 25 g Kürbiskerne
  • 1–2 EL Traubenkernöl
  • 1–2 TL Tahinpaste

Für das Hummus

  • 400 g Süßkartoffeln (gekocht, geschält)
  • 200 g Kichererbsen (gekocht, Dose)
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 EL Curryöl (20 g Currypulver mit 20 ml Öl kurz erhitzen, durch Kaffeefilter passieren)
  • 2 EL Tahinpaste
  • 100 ml Traubenkernöl
  • Cayennepfeffer

Außerdem

  • 2 Mini-Römersalatherzen (halbiert)
  • Tortillafladen

Zubereitung

  1. Gewürze im elektrischen Zerkleinerer fein mahlen. Mit Currypulver mischen. Fleisch damit einreiben.
  2. Möhren schälen, mit Öl und Salz mischen. Aufs Blech legen. Im heißen Ofen (240 Grad) ca. 20 Minuten rösten. Wenden, auf 180 Grad herunterschalten und weiterrösten, bis sie weich sind (ca. 15 Minuten).
  3. Kürbiskerne rösten, im elektrischen Zerkleinerer mit Öl pürieren, mit Tahinpaste und Salz abschmecken. Möhren herausnehmen, in Stücke (ca. 5 cm) schneiden. Mit Kürbiskernpaste mischen, warm stellen.
  4. Filet im heißen Öl rundherum anbraten. Dann im heißen Ofen (175 Grad) 20–30 Minuten medium garen.
  5. Hummuszutaten im Mixer pürieren, mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Unter Rühren erhitzen.
  6. Salat mit Schnittfläche im Bratensud kurz braten. Tortillafladen im heißen Ofen erwärmen, alles anrichten.
 
Schlagworte: