Maronencremesuppe

Würzige Maronencremesuppe

In der goldenen Jahreszeit werden wieder fleißig Suppen gekocht. An kühlen Tagen schmecken sie eben am Besten und wärmen von innen. Die Maronencremesuppe ist ein echtes Highlight unter den Suppen.

Maronencremesuppe
© margouillatphotos / iStock
Würzige Maronencremesuppe

Maronencremesuppe

glutenfreie-kastaniensuppe.png
© kabVisio / iStock
Suppen-Rezepte: Herbstzeit ist Suppenzeit! Sie stärken uns und halten warm. Das Fuersie.de-Team hat tolle Suppen-Rezepte gesammelt. Viel Spaß beim Kochen und Löffeln!

Zutaten für 4 Portionen

  • 400 g gegarte Maronen (Esskastanien, vakuumverpackt)
  • 1 Schalotte
  • 1 Stück Lauch (möglichst den weißen Teil, ca. 100g)
  • 1 Petersilienwurzel (ca. 150g)
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 EL Butter
  • 80 ml Weißwein (ersatzweise Wild- oder Geflügelfond)
  • 1,2 l Wild- oder Geflügelfond (aus dem Glas)
  • 100 g Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • ca. 3 EL Zitronensaft

Zubereitung

  1. Maronen grob schneiden, Schalotte schälen, fein würfeln. Lauch längs halbieren, waschen, putzen und in schmale Ringe schneiden. Petersilienwurzel schälen, in kleine Würfel schneiden. Thymian waschen, trocken schütteln.
  2. Butter in einem Topf schmelzen, Schalotte darin goldgelb andünsten. Lauch und Petersilienwurzel zugeben, 2 Minuten mitdünsten, mit Wein ablöschen. Wein ca.1 Minute einkochen lassen, dann den Fond, Maronen und Thymianzweige unterrühren. Zugedeckt ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Inzwischen von dem übrigen Thymian die Blättchen abzupfen und grob hacken. Sahne leicht steif schlagen.
  3. Thymianzweige aus der Suppe entfernen, Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Maronencremesuppe auf Teller oder in Suppenschalen verteilen, jeweils etwas Sahne einrühren. Nach Wunsch mit gehacktem Thymian bestreuen.

Entdecken Sie unsere Rezeptideen für Suppen und Eintöpfe >>

Ein Teller liebevoll gekochte Hühnersuppe hilft bei einer Erkältung wieder auf die Beine. Die kräftige Brühe ist zudem einfach köstlich – selber machen lohnt...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...