1. Februar 2012
Kartoffelchips mit Forellenkaviar

Kartoffelchips mit Forellenkaviar

Die sind schneller weg, als Sie gucken können.

Kartoffelchips mit Forellenkaviar
© Jalag Syndication
Kartoffelchips mit Forellenkaviar

ZUTATEN (für 4 Portionen):

  • 2 mittelgroße Vitelotte- Kartoffeln (violette Sorte, sonst andere festkochende Kartoffel)
  • 1/2 l Pflanzenöl zum Frittieren
  • 100 g Crème fraîche
  • 40 g Forellenkaviar

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, waschen mit einem Hobel längs in hauchdünne Scheiben schneiden. Diese in reichlich kaltem Wasser mindestens 30 Minuten, gern auch über Nacht, wässern. Dabei mehrmals das Wasser wechseln. Beim Wässern soll möglichst viel Stärke aus den Kartoffelscheiben gelöst werden, da diese beim späteren Frittieren verbrennt. Scheiben aus dem Wasser heben, abtropfen lassen, zwischen Küchenpapier trocken legen.
  2. Frittieröl in einem großen Topf oder einer Fritteuse auf 180 Grad erhitzen, Kartoffelscheiben portionsweise darin etwa 3 Minuten ausbacken. Dabei ständig mit einem Holzlöffel umrühren, damit die Scheiben nicht aneinanderkleben und gleichmäßig bräunen. Knusprige Chips herausheben, auf Küchenpapier entfetten. Chips mit etwas Crème fraîche und Forellenkaviar belegen. Sofort servieren.

SCHWIERIGKEITSGRAD: einfach

ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 40 Min.
WÄSSERN: über Nacht
PRO PORTION: ca. 190 kcal, 4 g Eiweiß, 13 g Fett, 14 g Kohlenhydrate

FürSie-Tipp: russische Blinis mit Kaviar!

Spanische Tapas
Urlaub und Restaurantbesuche sind momentan nicht angesagt. Mit diesen leckeren Tapas-Rezepten holen Sie sich den spanischen Flair ganz einfach an den heimischen...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...