4. Januar 2013
Stevia Leckere Koch- und Backrezepte mit der Null-Kalorien Süße

Kochen und Backen mit der Stevia-Süße

Stevia hat null Kalorien, löst keine Karies aus und ist ideal für Diabetiker - wir haben die leckersten Rezeptideen mit dem beliebten Zucker-Ersatz.

Marmorkuchen
© iStockphoto/Thinkstock
Kochen und Backen mit der Stevia-Süße

Marmorkuchen

Der Rührteig lässt sich auch komplett mit Stevia zubereiten – geschmacklich überzeugte allerdings nur die Variante bei der die Hälfte des Zuckers ausgetauscht wurde. Die Zubereitung mit dem flüssigen Produkt ist nicht besonders praktikabel, da man 150 Tropfen abzählen müsste!

Wichtig: alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.

Für 20 Stücke

300 g weiche Butter cremig rühren, nach und nach 140 g Zucker, 14 g Stevia (ca. 14 EL), 1 TL Vanillepulver und 1 Prise Salz unterrühren. 5 Eier nacheinander unterrühren. 375 g Mehl und 1 Päckchen Backpulver mischen, im Wechsel mit 7-9 EL Milch unterrühren (Achtung: der Teig ist etwas zäher als gewohnt). Zwei Drittel des Teiges in eine gefettete Napfkuchenform (22 cm) geben. Unter den restlichen Teig 2 TL Kakaopulver, 2 TL Stevia-Pulver und 2 EL Milch rühren. Dunklen Teig in die Form geben und marmorieren.

Im heißen Ofen (180 Grad) 40-50 Minuten backen.

Wir haben für unsere Rezepte pulverförmige und flüssige Tafelsüße von Nevella (gibt’s im Supermarkt) verwendet.

Dosierung:

  • 1 g Stevia-Pulver (2 TL) entspricht 10 g Zucker
  • 20 Stevia-Tropfen entsprechen 10 g Zucker

Probieren Sie unser Rezept für Quarkkuchen >>

Käsekuchen mit Stevia
© Jalag Syndication
Kochen und Backen mit der Stevia-Süße

Orangen-Käsekuchen

Der Mürbeteig ist etwas zarter als der klassische mit Zucker und gelingt am besten mit Stevia-Pulver.

Für 16 Stücke

Für den Mürbeteig 125 g Mehl, ½ TL Zimt, 2 TL Stevia-Pulver. 1 Prise Salz, 90 g weiche Butter und 1 Eigelb glatt verkneten. Teig auf dem gefetteten Boden einer Springform ausrollen, Springformrand darum legen und Rand leicht nach oben ziehen. Mit Folie abgedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen. Boden mehrmals einstechen und im heißen Ofen (200 Grad) ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Für die Käsekuchenmasse je 500 g Sahne- und Magerquark, 20 g Stevia-Pulver, etwas Zimt, abgeriebene Schale und Saft 1 Bio-Orange, 30 g Mehl, 1 Prise Salz, 5 Eier und 2 Eigelb glatt rühren. Auf den vorgebackenen Boden streichen. Im heißen Ofen (220 Grad) ca. 10 Minuten vorbacken. Temperatur auf 125 Grad reduzieren und weitere ca. 1 ½ Stunden backen. Auskühlen lassen.

Wir haben für unsere Rezepte pulverförmige und flüssige Tafelsüße von Nevella (gibt’s im Supermarkt) verwendet.

Dosierung:

  • 1 g Stevia-Pulver (2 TL) entspricht 10 g Zucker
  • 20 Stevia-Tropfen entsprechen 10 g Zucker
Rote Beeren-Grütze mit Stevia
© Jalag Syndication
Kochen und Backen mit der Stevia-Süße

Rote-Beeren-Grütze

Am besten geschmeckt hat die Variante mit Stevia-Tropfen (auch wenn das Abmessen etwas mühsam ist)

Für 4-6 Portionen

750 g TK-Beerenmischung, Schale ½ Bio-Zitrone, ½ TL Zimtpulver, 6 TL Stevia-Pulver oder 60 Stevia-Tropfen und je 100 ml trockener Rotwein und Wasser in einen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen. 2 EL Speisestärke und 4 EL Wasser glatt verrühren und in die kochende Grütze rühren. Grütze ca. 1 Minute kochen lassen. Grütze in eine Schale füllen und auskühlen lassen.

Dazu schmeckt mit Stevia gesüßter Joghurt oder Quark.

Wir haben für unsere Rezepte pulverförmige und flüssige Tafelsüße von Nevella (gibt’s im Supermarkt) verwendet.

Dosierung:

  • 1 g Stevia-Pulver (2 TL) entspricht 10 g Zucker
  • 20 Stevia-Tropfen entsprechen 10 g Zucker
Apfel-Vanille-Tarte mit Stevia
© Jalag Syndication
Kochen und Backen mit der Stevia-Süße

Apfel-Vanille-Tarte

Am besten geschmeckt hat die Variante mit den Stevia-Tropfen.

Für 12 Stücke

Für den Teig 100 g Magerquark, 6 EL Milch, 4 EL Öl und 15 Stevia-Tropfen oder 1 ½ TL Stevia-Pulver verrühren. 150 g Mehl und ½ TL Backpulver mischen, unterkneten.

Für die Quarkmasse 200 g Magerquark, 2 Eier und ½ TL Vanillepulver verrühren. 70 Stevia-Tropfen oder 6-7 TL Stevia-Pulver unterrühren. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 30 cm Durchmesser) ausrollen und in eine gefettete und mehlierte Tarteform (26 cm Durchmesser) geben. Den Rand leicht hochziehen. Quarkmasse darauf verteilen. 3 Äpfel waschen, vierteln und entkernen. Viertel in Spalten schneiden und auf dem Kuchen verteilen. Im heißen Ofen (200 Grad) auf der untersten Stufe 30-35 Minuten backen. Mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen.

Wir haben für unsere Rezepte pulverförmige und flüssige Tafelsüße von Nevella (gibt’s im Supermarkt) verwendet.

Dosierung:

  • 1 g Stevia-Pulver (2 TL) entspricht 10 g Zucker
  • 20 Stevia-Tropfen entsprechen 10 g Zucker
Pflaumenkuchen mit Stevia
© iStockphoto/Thinkstock
Kochen und Backen mit der Stevia-Süße

Pflaumenkuchen vom Blech

Superlecker, da das Obst ebenfalls eine schöne Süße mitbringt. Wenn mit Zimt oder Vanille verfeinert wird, ist der Stevia-Nachgeschmack fast verschwunden.

Tipp: Statt der Pflaumen schmecken auch Apfelspalten oder Kirschen superlecker.

Für 20 Stücke:

Für den Teig 400 g Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken. 1 Würfel Hefe (zerbröselt), 1 TL Stevia-Pulver und 125 ml lauwarme Milch verrühren. In die Mulde gießen, mit etwas Mehl vom Rand verrühren und abgedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen. 50 g geschmolzene Butter, 5 TL Stevia-Pulver, 1 Prise Salz und 2 Eier zugeben, alles glatt verkneten. Abgedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen. Teig auf einem gefetteten Backblech ausrollen und weitere ca. 15 Minuten gehen lassen.

Für den Belag 2 TL Stevia-Pulver und 1 TL Zimt mischen. Teig mit 1 kg Pflaumenhälften (TK oder 2 abgetropfte Gläser) belegen. Mit Zimt-Mix bestreuen. Im heißen Ofen (200 Grad) ca. 20 Minuten backen.

Wir haben für unsere Rezepte pulverförmige und flüssige Tafelsüße von Nevella (gibt’s im Supermarkt) verwendet.

Dosierung:

  • 1 g Stevia-Pulver (2 TL) entspricht 10 g Zucker
  • 20 Stevia-Tropfen entsprechen 10 g Zucker
Quarkspeise mit Stevia
© iStockphoto/Thinkstock
Kochen und Backen mit der Stevia-Süße

Quarkspeise mit Früchten

Am besten geschmeckt hat die Zubereitung mit dem Stevia-Pulver.

Für 4 Portionen

500 g Speisequark (20% Fett) mit etwas Vanillepulver, 3 TL Stevia-Pulver oder 30 Stevia-Tropfen verrühren. Mit Orangenfilets, Apfelkompott oder aufgetauten und pürierten Himbeeren anrichten.

Tipp: Bei der Zubereitung mit Magerquark noch 1-2 EL Milch unterrühren.

Wir haben für unsere Rezepte pulverförmige und flüssige Tafelsüße von Nevella (gibt’s im Supermarkt) verwendet.

Dosierung:

  • 1 g Stevia-Pulver (2 TL) entspricht 10 g Zucker
  • 20 Stevia-Tropfen entsprechen 10 g Zucker
Apfel-Müsli mit Joghurt
© iStockphoto/Thinkstock
Kochen und Backen mit der Stevia-Süße

Apfel-Müsli mit Joghurt

Am besten geschmeckt hat das Müsli mit Stevia-Pulver.

Für 1 Portion

150 g Joghurt mit 1½ TL Stevia-Pulver oder 15 Stevia-Tropfen süßen. Mit 1-2 EL Müsli und 1 kleinem geraspelten Apfel verrühren. Mit Zimt bestäuben.

Wir haben für unsere Rezepte pulverförmige und flüssige Tafelsüße von Nevella (gibt’s im Supermarkt) verwendet.

Dosierung:

  • 1 g Stevia-Pulver (2 TL) entspricht 10 g Zucker
  • 20 Stevia-Tropfen entsprechen 10 g Zucker
Mandel-Butterkuchen
© Jalag Syndication
Kochen und Backen mit der Stevia-Süße

Mandel-Butterkuchen

Mit Stevia zubereiteter Hefeteig geht nicht ganz so stark auf wie mit Zucker gemachter.

Den Teig kann man auch mit insgesamt 60 Tropfen flüssigem Stevia zubereiten. Für den Belag benötigt man auf jeden Fall das Stevia-Pulver!

Für 20 Stücke

Für den Teig 400 g Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken. ½ Würfel Hefe (zerbröselt), 1 TL Stevia-Pulver und 125 ml lauwarme Milch verrühren. In die Mulde gießen, mit etwas Mehl vom Rand verrühren und abgedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen. 50 g geschmolzene Butter, 5 TL Stevia-Pulver, 1 Prise Salz und 2 Eier zugeben, alles glatt verkneten. Abgedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.

Teig auf einem gefetteten Backblech ausrollen und weitere ca. 15 Minuten gehen lassen.

Mit zwei Fingern Vertiefungen in den Teig drücken, 150 g weiche Butter in Flöckchen hineingeben.

Für die Kruste 2 TL Steviapulver, 1 TL Vanillepulver und ½ TL Zimt mischen. Mit 150 g Mandelblättchen auf den Hefeteig streuen und nochmals 20 Minuten gehen lassen. Im heißen Ofen (200 Grad) ca. 15 Minuten backen.

Tipp: Wer es luftiger mag, nimmt 1 ganzen Würfel Hefe.

Wir haben für unsere Rezepte pulverförmige und flüssige Tafelsüße von Nevella (gibt’s im Supermarkt) verwendet.

Dosierung:

  • 1 g Stevia-Pulver (2 TL) entspricht 10 g Zucker
  • 20 Stevia-Tropfen entsprechen 10 g Zucker
Lebkuchen mit Stevia
© iStockphoto/Thinkstock
Kochen und Backen mit der Stevia-Süße

Lebkuchen mit Stevia

In der Weihnachtszeit warten die süßen Verführungen überall. Mit Stevia können Sie auf zu viel Zucker verzichten, aber nicht auf den leckern Geschmack! Der freuchtig-herbe Geschmack ist Weihnachten pur.

Hier finden Sie das Lebkuchenrezept>>

Vanillekipferl - Leckere Vanillekipfel mit Stevia anstatt Zucker
© iStock/kleiness
Kochen und Backen mit der Stevia-Süße

Vanillekipferl mit Stevia

Auch die kalorienarme Variante mit Stevia ist ein wahrer Genuss. Versuchen Sie sich an unseren Vanillekipferl.

Hier finden Sie das Rezept für Vanillekipferl mit Stevia >>

Kalorienarmer Käsekuchen
© Jan C. Brettschneider
Kochen und Backen mit der Stevia-Süße

Kalorienarmer Käsekuchen

Sünden ohne schlechtes Gewissen! Sie lesen richtig! Bei unserem Käsekuchen können Sie ruhig ein zweites mal zugreifen.

Hier finden Sie das Rezept für unseren kalorienarmen Käsekuchen >>

HIer geht es zu weiteren Rezepten für Käsekuchen >>

Warmer Milchreisauflauf
Milchreis passt zu jeder Jahreszeit. Dieses cremige, warme Dessert ist schnell gemacht und einfach lecker. Wir haben daraus einen Auflauf-Traum mit einer...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...