Warmes Wasser auf leeren Magen: Warum das gesund ist!

Warmes Wasser auf leeren Magen trinken: 4 Gründe, warum das so gesund ist

Viel trinken ist gesund – das wissen wir. Aber wissen Sie auch, welche gesundheitlichen Vorteile es hat, wenn Sie morgens warmes Wasser auf leeren Magen trinken? Erfahren Sie, welche positiven Effekte diese einfache Maßnahme für unseren Körper hat.

1. Warmes Wasser morgens entgiftet den Körper

Während der Nacht werden Giftstoffe in unserem Körper abgebaut, die abtransportiert werden wollen. Warmes Wasser auf nüchternem Magen hilft, diese besser auszuspülen. Das ist nicht nur für den Körper insgesamt gut, das morgendliche Trinkritual kann auch Blasenentzündungen und Nierensteinen vorbeugen. Dazu wird die Produktion von Muskelzellen und neuen Blutkörperchen angeregt.

2. Der Stoffwechsel wird angekurbelt

Die Stoffwechselrate soll bis zu 24 Prozent ansteigen, wenn man sich morgens ein Glas warmes Wasser gönnt. Wenn der Stoffwechsel angeregt ist, dann funktionieren die Verbrennung und Verdauung besser. Wir verbrennen also mehr Kalorien und verdauen unsere spätere Nahrung schneller. Aber Achtung: Wer auf seine Figur achtet, sollte trotzdem seine Kalorienanzahl nicht übersteigen!

3. Linderung von Sodbrennen

Ständiges Aufstoßen kann auf Dauer zu ernsthaften Erkrankungen führen, denn die scharfe Magensäure hinterlässt Schäden an Magen und Speiseröhre. Linderung bringt daher warmes Wasser auf nüchternen Magen, weil diese verdünnt wird. Bestehen die Probleme mit Sodbrennen weiterhin, auch wenn Sie sich magenfreundlich ernähren, dann sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

4. Warmes Wasser auf leeren Magen für eine schöne Haut

Ist der Körper von innen gesund, strahlt das auch auf unsere Haut ab. Laut einer Studie sollen 500 ml Wasser auf leeren Magen dafür sorgen, dass die Durchblutung angeregt und die Haut damit zum Strahlen gebracht wird. Wir sagen: Wohl bekommt's!
 

Lade weitere Inhalte ...