5. August 2021
Diese 3 Dinge passieren, wenn Sie jeden Tag einen BH tragen

Diese 3 Dinge passieren, wenn Sie jeden Tag einen BH tragen

Wer kennt sie nicht, die Hassliebe zum BH? Ohne fühlen wir uns nicht ganz wohl, zu Hause angekommen ist er jedoch das Erste, was wir ausziehen. Sollten wir uns öfter mal ohne BH aus dem Haus trauen? Wir verraten Ihnen 3 Dinge, die passieren, wenn Sie jeden Tag einen BH tragen.

3 Dinge, die passieren, wenn man jeden Tag einen BH trägt

BHs – unsere alltäglichen Begleiter, die wir gleich als Erstes ausziehen, sobald wir nach der Arbeit zu Hause ankommen. Auch, wenn das ein oder andere Modell gut sitzt, bequem ist einfach etwas anderes. Kein Wunder, dass die sogenannte „No Bra” Bewegung immer mehr Anhänger findet. Und auch gesundheitlich spricht der ein oder andere Grund dafür, öfter mal den BH wegzulassen. Diese 3 Dinge können nämlich passieren, wenn Sie jeden Tag einen BH tragen.

Der Busen hängt

Laut einer französischen Studie trainiert das Weglassen des BHs die Festigkeit der Brust. Tragen wir jeden Tag einen BH, entlastet die Stützfunktion die betroffenen Muskeln, sodass diese selbst nicht mehr arbeiten müssen. Die unausweichliche Folge: Die Muskeln werden schwächer und dünner, die gesamte Brust und das Bindegewebe erschlaffen.

Verschlechterte Blutzirkulation

Egal, wie gut ein BH sitzt: Im Alltag drückt er doch hier und da. Wer seinen Oberkörper täglich stundenlang in Metallbügel zwängt, riskiert, dass die Blutzirkulation rund um die Oberweite leidet. Lymphgefäße und Blutäderchen können abgedrückt werden. Die Folge davon kann ein geschwächtes Immunsystem, Krampfadern und sogar Atemnot sein.

Die Brust kann sich nicht frei entfalten

Ein BH liegt wie eine Hülle über der Brust: Kein Wunder, dass sich unsere Brustwarze nicht frei entfalten kann. Die Forscher rund um den Sportmediziner Jean-Denis Rouillon fanden heraus, dass sich die Brustwarzen von Frauen, die keinen BH tragen, um 7 Millimeter pro Jahr hoben. Auch Hautprobleme wie Dehnungsstreifen verschwanden, nachdem die Brust freiliegen konnte.

Richtige Passform beim BH

Laut verschiedenen Umfragen tragen rund 40 Prozent der deutschen Frauen die falsche Körbchengröße – das ist für die Gesundheit fatal. Wer sich mit BH wohler fühlt, sollte unbedingt darauf achten, dass dieser optimal sitzt. Für die richtige Passform sollten Sie sich am besten einmal professionell ausmessen lassen. Das wird in vielen Unterwäsche-Geschäften kostenlos angeboten. Probieren Sie außerdem immer auch nochmal eine Größe darüber und darunter – unsere Größe kann sich über die Jahre nämlich auch verändern.

Im Video: Immer mehr Frauen verzichten seit Corona auf BH

Schaukelnde Frau
Ob Beschwerden, neue Gewohnheiten oder Verbesserungen. In den Wechseljahren hat jede Frau eine ganz persönliche (Leidens)Geschichte parat. Doch nicht allen...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...