Steckdose reinigen: Mit diesem Trick geht es ganz einfach

Steckdose reinigen: Mit diesem Trick geht es ganz einfach

Mit der Zeit sammeln sich auch in und auf der Steckdose Schmutz, Staub, Fett, Nikotin und Krümel an. Die (vergilbte) Steckdose reinigen? Ist gar nicht so schwer, wie Sie vielleicht denken. Mit unserem Trick gelingt es Ihnen schnell und vor allem sicher – und zwar auch ohne Abschrauben.

Wie wird eigentlich eine Steckdose gereinigt? Hätte uns Günther Jauch diese Frage als "1-Millionen-Euro"-Frage gestellt, wir hätten mit ziemlicher Sicherheit keine passende Antwort darauf gewusst. Sie auch nicht? Dann wird es höchste Zeit, das zu ändern und die Steckdose ordentlich auf Vordermann zu bringen. Mit unserem Trick ist es zum Glück super einfach. So haben Nikotin, Staub, klebriges Fett und Krümel keine Chance mehr.

Steckdose reinigen: Mit diesem Trick geht es ganz einfach

Bevor Sie sich an die Reinigung Ihrer Steckdose machen, gilt folgendes: Sicherung ausschalten! Haben Sie dies erledigt, können Sie sich an die Reinigung machen. Gehen Sie dabei wie folgt vor: 

  1. Nehmen Sie einen passenden Schraubenzieher zur Hand und drehen Sie die Schraube, die sich in der Mitte der Steckdosenabdeckung befindet, vorsichtig heraus.
  2. Nun können Sie die Abdeckung mit Spülmittel und warmem Wasser abwaschen. Ist die Steckdose besonders stark verschmutzt, können Sie diese auch in die Spülmaschine geben. 
  3. Vor dem Einsetzen des Gehäuses können Sie die Stelle noch mit einem alten Pinsel entstauben und mit einem leicht feuchten Lappen über die nicht elektronischen Teile wischen.
  4. Lassen Sie das Steckdosengehäuse gut trocknen. Im Zweifel können Sie Restfeuchtigkeit mit einem Föhn wegpusten.

Auch interessant: Dunstabzugshaube reinigen – Dieses Hausmittel reinigt den Filter in Sekunden>>

Steckdose reinigen: So klappt's ohne Abschrauben

Sie möchten Ihre Steckdose reinigen, wollen aber auf das Abschrauben verzichten? Auch das geht. Wichtig: Schalten Sie die Sicherung vor der Reinigung unbedingt aus! Zum Reinigen der Steckdose bieten sich beispielsweise folgende Hausmittel und Reinigungsmittel an:

  • Wasser (Wringen Sie das vorher Tuch unbedingt gut aus)
  • Essig und Backpulver
  • Zitronensäure und Soda
  • Allzweckreiniger, z.B. Orangenreiniger

Tipp: Bevor Sie die Steckdose mit Wasser oder den oben genannten Hausmitteln reinigen, können Sie das Innere des Gehäuses noch mit einem alten Pinsel oder einer speziellen Steckdosenbürste von Dreck, Staub und Krümeln befreien. So geht die anschließende Reinigung noch einfacher und schneller von der Hand.

Vergilbte Steckdose reinigen: In der Spülmaschine wird sie wieder weiß

Verfärbtes Plastik bekommen Sie am besten mit einer Mischung aus Wasser und Backpulver wieder sauber. Verteilen Sie die Masse einfach auf einem Schwamm und schrubben Sie das Plastikgehäuse damit gründlich ab. Noch ein paar Minuten einwirken lassen – danach können Sie das Plastikgehäuse noch für eine besonders intensive Reinigung mit in die Spülmaschine geben. Muss es schneller gehen, genügt es natürlich auch, die Steckdose mit warmem Wasser abzuspülen. Der Vorteil bei der Reinigung in der Spülmaschine? Durch das heiße Wasser und den Spülmaschinentab werden auch klebriges Fett, Nikotin und besonders hartnäckige Schmutzpartikel in den Zwischenräumen gründlich entfernt.

Achtung: In diversen Foren hält sich die Behauptung hartnäckig, dass die Steckdose auch in der Waschmaschine gereinigt werden kann. Davon raten wir (aufgrund des Schleuderprogramms) jedoch dringend ab. 

Im Video: Das passiert mit dem Ladegerät in der Steckdose

Damit Laminat lange schön bleibt, kommt es auf die richtige Reinigung an. Mit welchen Hausmitteln das gelingt, lesen Sie hier.
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...