22. September 2021
Das passiert, wenn Sie Ihr Handy nicht reinigen

Das passiert, wenn Sie Ihr Handy nicht reinigen

Unser Handy haben wir überall mit dabei und andauernd in der Hand. Was passiert, wenn Sie Ihr Handy nicht regelmäßig reinigen, erklären wir hier. 

Smartphone
© Lisa von Pexels
Die Oberflächen von Smartphones sollten regelmäßig gesäubert werden, damit sie nicht zur Keimfalle werden.

Ein Leben ohne Smartphone ist heutzutage so gut wie nicht mehr denkbar: Ob zum Texten, Surfen, Bezahlen oder Telefonieren, ständig haben wir das Handy in der Hand. Über 2500 Mal am Tag tippen wir darauf herum! Daher ist es umso wichtiger, dieses regelmäßig zu pflegen. Das passiert, wenn Sie es nicht tun. 

Das passiert, wenn Sie Ihr Handy nicht reinigen

Wussten Sie, dass sich auf dem Display sowie der Oberfläche Ihres Handys unzählige Keime und Bakterien tummeln? Laut der britischen Versicherungsgesellschaft Insurance2go sind es sogar zehnmal mehr als auf einem Toilettensitz! Keine schöne Vorstellung, oder? Die Bakterien überleben zwar höchstens bis zu drei Tage auf der Oberfläche, doch dies reicht schon aus, um Sie krankzumachen. Da das Mobiltelefon häufig ins Bad und auf die Toilette mitgenommen wird, könnten sich auf dessen Oberfläche E.Coli-Bakterien befinden, die zu Darminfekten führen können. 

Außerdem können Verschmutzungen auf dem Smartphone-Display Akne im Gesicht auslösen. Gerade in Zeiten von Corona ist es zudem umso wichtiger, regelmäßig das Smartphone zu säubern. Dies gilt übrigens auch für alle anderen Geräte, mit denen Sie häufig in Kontakt kommen, zum Beispiel fürs Tablet, den Laptop oder Ihre PC-Tastatur. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr Handy richtig reinigen. 

>> Darf man sonntags staubsaugen?

Smartphone saubermachen: So klappt es

Verwenden Sie niemals aggressive Reiniger wie Glasreiniger, Spülmittel oder Essigreiniger für Ihr Handy. Für die tägliche Reinigung sind saubere Mikrofasertücher ideal. Sie beseitigen hässliche Fingerabdrücke, Schmutz und Staub. Feuchten Sie das Tuch vorher an, können Sie bei der Reinigung bis zu 80 Prozent der Bakterien entfernen. Allerdings sollten Sie das Tuch gut auswringen, bevor Sie damit ans Handy gehen und passen Sie auf, dass keine Flüssigkeit durch die Eintrittspunkte und Anschlüsse ins Gerät gelangt und somit die Elektronik beschädigt. Am besten zusätzlich vor der Reinigung das Gerät ausschalten. Danach das Smartphone gut trockenwischen. Außerdem helfen spezielle Bildschirmreiniger dabei, das Mobiltelefon sauber zu halten. Hier gibt es ein Set >>

Warum es hilfreich ist, immer eine Münze in den Gefrierschrank zu legen und weshalb dies besonders auf Reisen empfehlenswert ist, erfahren Sie hier. 
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...