7 clevere Haushaltstricks mit Wäscheklammern

7 clevere Haushaltstricks mit Wäscheklammern

Wäscheklammern verwenden Sie nur, um Ihre Wäsche aufzuhängen? Dabei können die Klammern noch eine ganze Menge mehr. Wir verraten Ihnen 7 ungewöhnliche, aber ziemlich praktische Haushaltstricks.

Welches Utensil im Haushalt (völlig zu Unrecht) total unterschätzt wird? Ganz klar, die Wäscheklammer. Die dient zwar in erster Linie dazu, nasse Wäsche beim Aufhängen an Ort und Stelle zu halten. Doch die unscheinbaren Klammern sind auch abseits des Wäschekorbes ganz schön nützlich.

7 clevere Haushaltstricks mit Wäscheklammern

1. Trick: Kleiderbügel mit Wäscheklammern weniger rutschig machen

Egal, was man auch tut: Bestimmte Kleidungsstücke rutschen wirklich immer vom Kleiderbügel. Gerade bei Kleidung aus Satin, Seide oder Polyester ist das häufig der Fall. Mit zwei Wäscheklammern bekommen Sie das lästige Problem im Kleiderschrank jedoch ganz schnell in den Griff. Hängen Sie das Kleidungsstück dazu einfach wie gewohnt auf und befestigen Sie dieses an beiden Enden zusätzlich mit je einer Wäscheklammer. Nun kann das Kleidungsstück nicht mehr herunterfallen. Genial, oder?

Lesen Sie auch: 10 clevere Haushaltstricks mit Spülmaschinentabs>>

2. Trick: Kabel mit Wäscheklammern organisieren

Sie bewahren die Kabel für Kamera, Smartphone, Laptop und Co. auch in einer Box auf und ärgern sich über den ständigen Kabelsalat? Mit Wäscheklammern kehrt wieder Ordnung ins Chaos ein. Wickeln Sie die einzelnen Kabel dazu ordentlich auf und fixieren Sie das Ende mit einer Wäscheklammer. Nun können Sie die Kabel ordentlich gestapelt in die Box zurücklegen. Tipp: Lesen Sie hier, wie Sie Kabel in der Wohnung verstecken können.

3. Trick: Nagel mit einer Wäscheklammer leichter in die Wand schlagen

Den Nagel in die Wand zu bekommen, ist gar nicht so leicht. Darunter haben vor allem die Finger zu leiden. Schmerzfreier und einfacher geht es mit einer Wäscheklammer. Greifen Sie den Nagel einfach mit der Wäscheklammer und drücken Sie diese am Ende an die Wand. Jetzt können Sie den Nagel ganz einfach und ohne Probleme in die Wand schlagen.

4. Trick: Mit Wäscheklammern im Garten und auf dem Balkon für Ordnung sorgen

Wer seinen Garten oder Balkon gerne nutzt, um Obst, Gemüse und Kräuter anzubauen, kennt es vielleicht: Je mehr ausgesät wird, desto schneller verlieren wir den Überblick. Mit ein paar Wäscheklammern kommt aber ganz schnell Licht ins Dunkel. Schreiben Sie nach der Aussaat das jeweilige Obst, Gemüse oder Kraut auf die Wäscheklammer und klemmen Sie diese entweder direkt an den Topf oder an ein Holzstäbchen. Nur noch in die Erde stecken und schon wissen Sie, welche Pflanze Sie wo ausgesät haben. Besonders hübsch sind beispielsweise die Holzwäscheklammern von Vaily. Achtung: Verwenden Sie für die Beschriftung jedoch unbedingt einen wasserfesten Stift. Gerade, wenn Ihre Pflanzen nicht überdacht stehen, kann die Witterung der Schrift ganz schön zusetzen.

5. Trick: Wäscheklammern als Lufterfrischer umfunktionieren

Sie möchten in Ihrem Auto oder in Ihrer Wohnung für einen angenehmen Duft sorgen? Die Wäscheklammer ist Ihnen bei diesem Vorhaben sehr gerne behilflich. Beträufeln Sie eine Holzklammer dazu einfach mit einem ätherischen Öl Ihrer Wahl, z.B. mit dem beliebten Duftöl "Rosengeranie" von Primavera. Nun können Sie die Klammer überall dort anheften, wo Sie die Raumluft verbessern wollen. z.B. im Badezimmer, im Auto oder im Kleiderschrank.

6. Trick: Wollreste mit Wäscheklammern ordentlich aufbewahren

Nach dem Stricken oder Basteln haben Sie Wollreste übrig? Werfen Sie diese nicht weg, Sie können die Reste noch sinnvoll weiterverwenden. Aber wie bewahrt man die am besten auf, bevor es so weit ist? Damit die Wollreste nicht durch die Gegend fliegen und sich möglicherweise noch verknoten, müssen Sie diese einfach nur um eine Wäscheklammer wickeln. Das Ende der Wolle zum Schluss in die Klammer einklemmen und schon können Sie die Wollreste platzsparend und ordentlich aufbewahren.

7. Trick: Kochlöffel mit Wäscheklammern fixieren.

Sie lassen Ihren Kochlöffel gerne im Topf, um auf der Arbeitsplatte keinen Dreck zu verursachen? Blöd nur, dass dieser wirklich immer in den Topf gleitet. Mit einer Wäscheklammer lösen Sie das lästige Problem. Dazu einfach eine Klammer am Griff befestigen. Die Wäscheklammer fungiert als Haken und sorgt so dafür, dass der Kochlöffel nicht mehr wegrutschen kann. Achtung: Verwenden Sie für diesen Trick nur hitzebeständige Wäscheklammern aus Holz!

Im Video: Praktische Haushaltstricks mit Kaffeesatz

Eingebranntes und schwarze Flecken lassen den Pizzastein schnell ungepflegt aussehen. Wir verraten Ihnen, wie er ganz schnell wieder richtig sauber wird.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...