Schneidebrett riecht: 2 Hausmittel entfernen Gerüche im Nu

Schneidebrett riecht: 2 Hausmittel entfernen Gerüche im Nu

Knoblauch und Zwiebeln setzen dem Schneidebrett ordentlich zu. Den Geruch wieder aus dem Material zu bekommen, ist gar nicht so einfach. Doch! Mit diesen 2 Hausmitteln klappt es sofort.

Das Schneidebrett erledigt in der Küche einen echten Knochenjob. Spurlos geht das Schnippeln von Gemüse, Obst, Fleisch und Brot aber nicht an dem Material vorbei. Während Plastik sich noch relativ einfach reinigen lässt, ist es beim Holzbrett schon deutlich schwieriger. Gerüche setzen sich hier besonders hartnäckig fest. Sie sind an Ihrem Schneidebrett auch schon verzweifelt? Rettung naht – und zwar in Form von 2 Hausmitteln, die jeder im Haus hat.

Schneidebrett riecht: 2 Hausmittel entfernen Gerüche im Nu

Um den muffigen oder üblen Geruch nach Zwiebeln und Knoblauch ganz schnell aus Ihrem Schneidebrett zu entfernen, benötigen Sie folgende 2 Hausmittel: eine halbe Zitrone und Salz. Und so geht's: 

  1. Feuchtes Sie das Schneidebrett mit warmem Wasser an
  2. Verteilen Sie eine großzügige Menge Salz auf dem Schneidebrett.
  3. Massieren Sie das Salz für einige Minuten mit der Zitrone in die Oberfläche.
  4. Zwischendurch die Zitrone ein wenig zusammendrücken, damit der Saft austritt. Sie können den Vorgang mit dem Salz auch noch ein weiteres Mal wiederholen.
  5. Lassen Sie das Zitrone-Salz-Gemisch 10 Minuten einwirken.
  6. Das Schneidebrett danach unter fließendem Wasser gut abspülen und trocknen lassen.

Tipp: Ihr weißes Schneidebrett ist verfärbt? Reiben Sie die Oberfläche einfach mit einer Zitrone und etwas Natron ein. 15 Minuten einwirken lassen und schon strahlt es wieder schön weiß. 

Holzbrett ölen: Darum ist die Pflege so wichtig

Ist das Holzbrett getrocknet, können Sie es noch mit einem Schuss Öl pflegen. Verwenden Sie hierfür am besten ein geruchs- und geschmacksneutrales Öl wie Olivenöl, Rapsöl, Sonnenblumenöl. Doch warum sollte das Holzbrett eigentlich geölt werden? Ganz einfach: Das Öl wirkt wie eine unsichtbare Schutzschicht und sorgt dafür, dass Keime nicht so tief in das Material eindringen können. Unser Favorit für die Pflege von Holzbrettern ist übrigens die natürliche Holzpflege von Uulki.

Auch interessant: Pfannenboden reinigen – Mit diesem Hausmittel sieht er aus wie neu>>

Schneidebrett reinigen: Können Holzbretter in die Spülmaschine?

Ein Schneidebrett aus Kunststoff lässt sich nach dem Kochen problemlos in die Spülmaschine geben. Die hohen Temperaturen entfernen Bakterien und Gerüche besonders zuverlässig. Aber wie sieht es eigentlich mit einem Schneidebrett aus Holz aus? Ein Schneidebrett aus Holz sollte wirklich niemals in die Spülmaschine gegeben werden. Das heiße Wasser verändert nicht nur die Struktur, wodurch sich gefährliche Splitter bilden können, das Naturmaterial kann durch die hohen Temperaturen sogar aufplatzen. Keime, Bakterien und Essensreste gelangen auf diese Weise noch tiefer in das Material. Für Kochlöffel und andere Utensilien aus Holz gilt dasselbe.

Tipp: Schneidebretter mit Auffangschale erleichtern einem das Schnibbeln von Obst und Gemüse enorm. Besonders beliebt ist beispielsweise das Schneidebrett von Liebspecht aus Bambus.

Im Video: Schneidebrett aus Holz und Plastik richtig reinigen

Auf Sauberkeit legen wir natürlich großen Wert. Doch selbst die ordentlichsten Menschen übersehen schnell mal was. Unseren Gästen bleibt sowas nur leider selten...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...