5 Tipps, wie Sie Orangen richtig lagern

5 Tipps, wie Sie Orangen richtig lagern

Orangen sind gerade in der Weihnachtszeit ein beliebtes Obst. Doch wie lagert man sie richtig, damit sie keine Druckstellen bekommen oder anfangen zu schimmeln?

Orangen gehören einfach in die Winter- und Vorweihnachtszeit. Doch wie lagert man das Obst eigentlich richtig, damit man möglichst lange etwas davon hat? Wäre doch schade, wenn Sie es wegen Schimmel oder faulen Stellen, die aufgrund von falscher Lagerung entstanden sind, wegwerfen müssten. 

5 Tipps, wie Sie Orangen richtig lagern

1. Lagern Sie Orangen stets an einem kühlen Ort. Auf diese Weise wird nämlich der natürliche Reifeprozess verlangsamt, Sie halten also die Zeit ein wenig an. 

Tipp: Auch der Kühlschrank eignet sich zur Lagerung der Früchte, allerdings büßen Sie hier an Geschmack ein.

>> Darum sollten Sie immer eine Münze ins Gefrierfach legen 

2. Achten Sie darauf, dass der betreffende Lagerraum gut belüftet ist, ansonsten besteht Schimmelgefahr. 

Im Video: Die besten Obst-Hacks

3. Wenn Sie die Früchte in einer Schale lagern, beachten Sie, diese nicht zu doll zu stapeln. Lieber nebeneinander legen und auf einen kleinen Abstand zwischen den Früchten achten. Das verhindert Druckstellen und beugt Schimmel vor. 

4. Wenden Sie die Früchte täglich, um faulen Stellen und Schimmel vorzubeugen. Sortieren Sie schlechte Früchte aus, damit Schimmel und Co. nicht auf die anderen Früchte übergehen. 

5. Bewahren Sie die Früchte stets getrennt von anderen Obstsorten auf. So halten sich die Orangen länger. Grund hierfür ist, dass bestimmte Obstsorten sogenannte Reifegase ausstoßen, welche den Reifeprozess beschleunigen und das Obst in der Schale so schneller verdirbt. 

>> Suppengemüse schimmelfrei lagern

Mandarinen
Mandarinen gehören zur Vorweihnachtszeit einfach dazu und so haben viele Menschen sie stets vorrätig. Allerdings können die Zitrusfrüchte bei falscher Lagerung...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...