1. Februar 2012
Kartoffeltarte mit weißem Speck

Kartoffeltarte mit weißem Speck

Hat auch das Zeug zur Hauptmahlzeit.

Kartoffeltarte
© Jalag Syndication
Kartoffeltarte mit weißem Speck

ZUTATEN (für 12 Stücke):

200 g Mehl
100 g weiches Schweineschmalz
Salz
30 ml Milch
Etwas Mehl für die Arbeitsfläche
Schweineschmalz zum Fetten der Springform
12 mittelgroße festkochende Kartoffeln
200 g Schmand
50 g Crème fraîche
3 Eier (170g)
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Einige Thymianblättchen
12 hauchdünn geschnittene Scheiben Lardo (italienischer weißer Speck)

1 Mehl, Schweineschmalz, Salz und Milch möglichst rasch zu einem homogenen Teig kneten. Teig zu einer Kugel formen und 30 Minuten kalt stellen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und damit Boden und Rand einer gefetteten Springform auslegen.

2 Backofen auf 180 Grad vorheizen. Kartoffeln schälen, waschen und längs halbieren. Jede Kartoffelhälfte mit einem Messer in 2 mm dünne Scheiben schneiden. Die Hälften leicht aufgefächert auf dem Tarte-Boden verteilen. Schmand, Crème fraîche und Eier verrühren und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Den Schmandguss über die Kartoffeln verteilen und die Tarte auf der mittleren Schiene 40–50 Minuten goldbraun backen. Kurz vor Ende der Backzeit die Thymianblättchen über die Tarte streuen.

3 Die Tarte aus dem Ofen nehmen, 3 Minuten in der Form abkühlen lassen, aus der Form nehmen, mit Lardo belegen, in Kuchenstücke schneiden und sofort servieren.

SCHWIERIGKEITSGRAD: mittel
ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 1 1/2 Std.
RUHEZEIT: ca. 30 Min.
PRO STÜCK:ca.320 kcal, 6 g Eiweiß, 22 g Fett, 24 g Kohlenhydrate


TIPP: Statt Thymian mal Varianten mit gehacktem Rosmarin oder fein geschnittenem Salbei probieren.

Ist das Essen noch nicht fertig? Spielen Sie doch unser Doppeldeckerspiel "Hauptspeisen":

Ravioli mit Frischkäse-Feigen-Füllung
Diese besondere Pasta-Kreation hat ihren ganz eigenen Charme. Die Feigen verleihen den Ravioli eine süße Nuance und die Mandelblättchen runden den Geschmack...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...