Rezept Apfeltarte

Das Rezept für diese Apfeltarte stammt aus der Normandie. Und wo fast 10 Millionen Apfelbäume stehen, versteht man es, den Früchten nur das Beste zu entlocken.

Apfeltarte Apfeltarte © seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Grossmann.Schuerle

Für 6-8 Stücke 

Zutaten

  • 4–6 Scheiben TK-Blätterteig,
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Grieß
  • 5 mittelgroße Äpfel (ca. 900 g, z. B. Jonagold)
  • 40 g Butter
  • 100 ml Calvados
  • 200 g Crème fraîche

Zubereitung 

WEITERE APFELKUCHENREZEPTE
Apfelschnitten mit Nuss Baiser
Lust auf mehr Apfelkuchenrezepte? Wir empfehlen Ihnen: 
 
1 Teigplatten (Menge nach Formgröße) nebeneinander ca. 10 Minuten antauen lassen. Eine rechteckige oder quadratische Form mit Backpapier auslegen.
 
2 Arbeitsfläche mit 50 g Zucker bestreuen. Teigplatten leicht überlappend darauflegen und in Größe der Form ausrollen. Form mit Blätterteig auskleiden, Teigboden mehrmals einstechen, gleichmäßig mit Grieß bestreuen.
 
3 Den Ofen auf 225 Grad vorheizen. Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. In dünne Scheiben schneiden, dicht an dicht dachziegelartig auf dem Teig verteilen.
 
4 Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen und die Äpfel damit bepinseln. Mit dem restlichen Zucker bestreuen und auf der untersten Schiene 15–20 Minuten backen.
 
5 Calvados im Topf erhitzen, mit einem langen Streichholz entzünden, sofort zum Flambieren über die Äpfel geben. Heiß mit einem Klecks Crème fraîche servieren.
 
TIPP: Sie können die Tarte auch mit Mürbeteig zubereiten.
 
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit ca. 25 Min.
Backzeit: ca. 20 Min.
 
Viele weitere Backrezepte finden Sie hier >>
 
 
Schlagworte: