Putenbrustfilet in Honig-Senf-Marinade

Putenbrustfilet in Honig-Senf-Marinade

Lust auf ein leichtes Mittagessen? Ob draußen auf dem Grill oder schnell in der Pfanne: Wir haben ein köstliches Rezept für Pute in Honig-Senf-Marinade mit geröstetem Baguette und buntem Blattsalat.

Rezept für Pute in Honig-Senf-Marinade

Mariniertes Putenbrustfilet
© Toppits
Probieren Sie unser köstliches Rezept für Pute in Honig-Senf-Marinade mit geröstetem Baguette und buntem Blattsalat.
45 Minuten
20 Minuten
25 Minuten
leicht
Bewertung: 5
Low Carb, Low Fat
mediterran
Pfannengerichte, Salate, Fleischgerichte, Grillen
braten, einfach, Sommerrezepte

Zutaten für mariniertes Putenfleisch

für 2 Portionen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Honig
  • 1 TL körniger Senf
  • 1 EL Sherry
  • 1 EL Pflanzenöl
  • Salz
  • frisch gemahlener bunter Pfeffer
  • einige rosa Pfefferbeeren
  • 2 Putenbrustfilets (à ca. 150 g)
  • Außerdem:
  • 1 Zipper-Beutel
  • Allzweck-Beutel (1 Liter)
  • 1 Express-Grillpfanne, z. B. von Toppits

Marinierte Putenbrust zubereiten

  1. Knoblauch abziehen und zerdrücken. Honig, Knoblauch, Senf, Sherry und Pflanzenöl verrühren, mit Salz, Pfeffer und Pfefferbeeren würzen.
  2. Zum Marinieren die Putenbrustfilets waschen, trocken tupfen und mit der Marinade in den Zipper-Allzweck-Beutel geben. Die Grillmarinade mit dem Fleisch im Beutel kurz durchkneten und ca. 1 Stunde kalt stellen.
  3. Zum Grillen das Fleisch aus dem Beutel nehmen und auf dem Grill oder in der Pfanne zubereiten. Dazu schmeckt geröstetes Baguette und ein bunter Blattsalat. Weitere Rezepte und Ideen auf toppits.de

Tipps zum Rezept

Unsere Marinade aus Honig verfeinert nicht nur den Geschmack vom Putenfleisch, sie sorgt auch für eine braune Kruste beim Grillen. Statt des Honigs können Sie aber auch Zucker verwenden.

Brenn- und Nährwertangaben für das Rezept

 Pro 100 g
Energie1,141 kJ
273 kcal
Fett8.0 g
Kohlehydrate10.5 g
Eiweiß33.5 g

Fleisch marinieren: Die wichtigsten Basis-Zutaten

Wer Fleisch einlegen und zum Grillen marinieren möchte, muss die drei Basiszutaten einer jeden Marinade bereithalten. Sie sorgen für die leckere Konsistenz und den intensiven Geschmack.

1. Salz

Salz ist unabdingbar, da es die molekulare Struktur des Fleisches verändert. Die Wassermoleküle können so eindringen, das Fleisch wird aufgelockert und schön saftig. Außerdem können Aromen nun besser transportiert werden.

2. Fett

Gesunde Fette wie etwa Olivenöl sind wichtige Geschmacksträger, die bei einer Fleischmarinade nicht fehlen dürfen. Sie verteilen die Aromen und schützen das Fleisch zudem auf dem Grill vor zu hohen Temperaturen. So trocknen Pute, Schwein und Co. nicht aus.

3. Säure

Säure hat einen intensiven Einfluss auf das Geschmackserlebnis des zubereiteten Fleisches. Zum Marinieren sollte deshalb unbedingt etwas Säure gehören, etwa Zitronensaft. Zusätzlich macht die Säure das Fleisch zarter. 

Putenbrust: Diese Kräuter und Gewürze passen hervorragend zur Marinade

Kräuter machen eine Marinade noch leckerer. Als Faustregel gilt: Desto mehr Salz in einer Marinade, desto mehr Kräuter werden auch benötigt, damit das Fleisch den Geschmack aufnimmt und nicht das Salz dominiert. Welche Kräuter toll zu einer Marinade für Putenfleisch passen, haben wir hier für Sie aufgelistet.

  • Rosmarin
  • Thymian
  • Petersilie
  • Oregano
  • Kresse
  • Chili
  • Curry 
  • Muskatnuss
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Basilikum

Hier verraten wir, welche Kräuter Sie auch auf dem Balkon pflanzen können >>

Putenfleisch marinieren: Tipps für eine leckere Grillmarinade

Welche Zutaten eine Marinade perfekt machen, wissen Sie bereits. Zeit, sich dem Marinieren selbst zu widmen. Denn auch hier gibt es einiges zu beachten! Damit eine Marinade tief in das Fleisch einziehen kann, lohnt es sich, vor dem Marinieren mit einer Gabel Löcher in das Fleisch zu piksen. Anschließend sollten Sie das Fleisch gleichmäßig in der Marinade wenden, damit es von allen Seiten von der Marinade berührt wird. Während der Marinierzeit lohnt es sich zudem, das Putenfleisch in den Kühlschrank zu stellen. Hier gilt: Je länger es mariniert, desto besser!

Lammkoteletts in Honig-Marinade haben wir hier für Sie >>

Putenfleisch in Sojasoße marinieren

Die wohl einfachste Marinade für Putenfleisch können Sie aus Sojasoße herstellen. Sojasoße macht Putenfleisch noch zarter und saftiger. Geben Sie dafür einfach ein paar Esslöffel Sojasoße auf das Putenfleisch und lassen Sie es für ungefähr 20 Minuten ziehen. Auch Schweinefleisch lässt sich so wunderbar marinieren.

Kennen Sie schon diese Grillmarinade? Rezept für Knoblauch-Marinade

Ein ganz simples und schnelles Rezept für alle Knobi-Fans haben wir hier für Sie!

Zutaten für die Marinade:

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 TL Zitronensaft

Zubereitung der Marinade:

  1. Olivenöl mit Zitronensaft, Rosmarin, feingehacktem Knoblauch und Salz vermischen
  2. Die Marinade mitsamt dem Fleisch in einen Gefrierbeutel geben. 
  3. Nun die Tüte fest verschließen und mindestens einen halben Tag im Kühlschrank durchziehen lassen.
  4. Zwischendurch können die Tüte wenden, damit sich die Marinade besser verteilt.

Noch mehr Inspirationen rund ums Thema Grillen gibt es in diesen Büchern:

Grillen - Das Buch: Fleisch, Fisch, Gemüse, Süsses, Beilagen, Dips 

Gasgrill Kochbuch: Die 118 besten Rezepte für den Gasgrill ideal für Anfänger und Fortgeschrittene inkl. Soßen & Dips 

Im Video: So zaubern Sie einen leckeren Mango-Chicken-Wrap!

Hähnchenkeule mit Rhabarberbutter und grünem Spargel - das Rezept gibt es hier
Hähnchenkeulen grillen? Oh Ja! Das zarte Fleisch der Keulen entfaltet auf dem Grill in Kombination mit dem Rauch ein würziges Aroma. Doch das i-Tüpfelchen setzt...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...