1. November 2021
Sauberes Leitungswasser? In DIESEM Fall sollten Sie es nicht trinken

Sauberes Leitungswasser? In DIESEM Fall sollten Sie es nicht trinken

Die Wasserqualität in Deutschland übertrifft in vielen Fällen sogar die von gekauften Wasserflaschen. Doch bedeutet das, dass Leitungswasser immer zwingend sauber ist? Leider nicht. Wir verraten, wann Sie lieber kein Wasser aus dem Hahn trinken sollten...

In Deutschland unterliegen die Wasserversorger strengen Qualitätsvorschriften – im Gegensatz zu anderen Ländern übertrifft die Wasserqualität von Leitungswasser hier sogar häufig die von gekauften Wasserflaschen. Die Entscheidung, keine schweren Kisten zu schleppen, sondern das Leitungswasser direkt aus dem Hahn zu trinken, ist also in der Regel sinnvoll. Sie sparen sich somit Geld und Mühe!

Unter diesen Umständen ist Leitungswasser nicht sauber

Doch die Annahme, dass das Wasser immer sauber und rein aus der Leitung kommt, ist leider nicht ganz korrekt. Denn es gibt einen Faktor, der uns einen Strich durch die Rechnung macht: Die Wasserversorger sind für die Reinheit ihres Produkts verantwortlich, aber nur vom Wasserwerk bis zum Hausanschluss.

Das bedeutet, dass die Rohrleitungen im eigenen Haus Sache des Eigentümers sind. Sind diese alt und nicht saniert, können mikrobielle Verunreinigungen und sogar Spuren von Schwermetallen in das Leitungswasser gelangen.

Vor allem, wenn im Haus noch alte Rohre aus Blei, Kupfer, Stahl oder Eisen verlegt sind, sollten diese unbedingt ausgetauscht werden, um gesundheitliche Folgen zu verhindern. Heutzutage sind Wasserleitungen aus schadstofffreien Materialien wie zum Beispiel korrosionsfestem Kunststoff gefertigt. Drängen Sie Ihren Vermieter unbedingt zu einer Modernisierung!

Sind meine Wasserleitungen noch gut?

Spätestens, wenn das Wasser aus der Leitung eine bräunliche Farbe annimmt, ist das Zeichen für eine Sanierung offensichtlich. Jedoch können Verunreinigungen und gesundheitliche Schäden auch schon früher auftreten. Aufschluss gibt Ihnen ein Wassertest im Fachhandel, der die Qualität Ihres Leitungswassers bestimmt. In der Regel beträgt die Lebensdauer von Wasserleitungen etwa 30 Jahre.

Im Video: Darum ist bei neuen Wasserhähnen Vorsicht geboten

Hoch die Tassen, äh... Vasen! Ein Schuss Wodka sollte in keinem Blumenwasser fehlen. Doch was genau bewirkt der Alkohol dort eigentlich? Tatsächlich eine ganze...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...