5. Mai 2021
Lockerungen für Geimpfte beschlossen: Was jetzt gilt

Lockerungen für Corona-Geimpfte beschlossen: Das gilt jetzt

Das Kabinett hat die Lockerungen der Corona-Maßnahmen für vollständig Geimpfte und Genesene beschlossen. Welche Freiheiten genau in Kraft treten sollen und ab wann die Lockerungen gelten, erfahren Sie hier.

Lockerungen für Geimpfte beschlossen

Die angekündigten Lockerungen für Corona-Geimpfte sind vom Bundeskabinett beschlossen. Eine entsprechende Verordnung sei im Umlaufverfahren verabschiedet worden. Nun müssen nur noch Bundestag und Bundesrat endgültig zustimmen - erfolgt dies innerhalb der kommenden Tage, könnten die Lockerungen schon ab diesem Wochenende gelten.

Diese Lockerungen gelten für Corona-Geimpfte

Die Verordnung setzt bestimmte Corona-Beschränkungen für vollständig Geimpfte und Genesene außer Kraft. So soll es für sie keine Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen mehr geben. Sie werden beispielsweise in Treffen mit Ungeimpften nicht mitgezählt und können sich mit beliebig vielen weiteren Geimpften treffen. 

Geimpfte und genesene Menschen sollen in Zukunft außerdem negativ Getesteten gleichgestellt sein und damit für einen Friseur- oder Zoobesuch keinen tagesaktuellen Test mehr brauchen. Ebenfalls gelockert wird für sie die Quarantäne-Pflicht nach einer Auslandsreise. Nur noch Menschen, die aus einem Virusvariantengebiet ankommen (zum Beispiel Brasilien oder Südafrika), müssen nach ihrer Rückkehr in Quarantäne. 

Diese Corona-Lockerungen gelten bisher in den Bundesländern

Einige Bundesländer wollten mit den Freiheiten für Geimpfte und Genesene nicht auf den bundeseinheitlichen Beschluss des Kabinetts warten. Diese Regelungen gelten bisher:

In Bayern sind seit dem 28.04. Corona-Geimpfte Menschen gleichgestellt, die negativ auf Corona getestet wurden. Das bedeutet konkret: Sie müssen bei einem Friseurbesuch keinen negativen Test vorweisen, Quarantäneregeln entfallen.

Berlin änderte seine Verordnungen Mitte April: Hier müssen Geimpfte keine Tests mehr für Tätigkeiten wie Einkauf in bestimmten Geschäften oder Friseurbesuchen mehr vorlegen. Nun hat der Senat beschlossen, dass dies auch für Genesene gilt.

Auch Hessen hat seine Verordnungen angepasst: Hier gelten für Corona-Geimpfte nun die gleichen Regelungen, wie für negativ Getestete. Unter anderem muss in bestimmten Geschäften oder beim Friseur kein negativer Test mehr vorgezeigt werden, auch Quarantäne-Regelungen nach Auslandsaufenthalten entfallen.

Niedersachen hat seine Verordnungen ebenfalls entsprechend geändert. Geimpfte und Genesene sind von der Testpflicht beim Einkaufen oder Friseurbesuchen befreit, Quarantäneregelungen sind gelockert.  

Rheinland-Pfalz wartete mit seinen Beschlüssen auch nicht auf die Bundesregierung. Hier dürfen sich Corona-Geimpfte und Genesene seit dem 11.04. über die gleichen Lockerungen freuen, die negativ Getesteten zustehen. Die Freiheiten gelten ab zwei Wochen nach der zweiten Impfung.

Lockerungen für Corona-Geimpfte: Darum bekommen sie Freiheiten

Wer vollständig gegen Corona geimpft wurde, oder eine Ansteckung überstanden hat, gilt laut bisherigem wissenschaftlichen Stand als weniger ansteckend. Offiziell heißt es in einem Statement des Bundesjustizministeriums:

…Nach aktueller Feststellung des Robert-Koch-Instituts ist davon auszugehen, dass Geimpfte und Genesene ein geringeres Risiko haben, andere Menschen anzustecken, als durch einen Antigentest negativ Getestete.

Auf dieser Grundlage basiert der Vorschlag, Geimpfte und Genesene von den staatlichen Corona-Beschränkungen zu befreien oder diese zumindest für sie zu lockern.

Corona-Lockerungen: Wer gilt als genesen?

Während eine Corona-Impfung leicht nachzuweisen ist, ist es für Genesene in der Praxis etwas komplizierter. Aktuell heißt es im Entwurf:

Als Genesene gelten diejenigen Personen, die ein mindestens 28 Tage zurückliegendes positives PCR-Testergebnis nachweisen können. Dies gilt bis zu sechs Monate nach Feststellung der Genesung, weil solange von einem ausreichenden Immunschutz ausgegangen werden kann.

Ein einfacher Nachweis von Antikörper reiche nicht aus, um eine sichere Aussage über die Immunität zu treffen.

Pro und contra: Macht Impfen wirklich Sinn?
Laut einer aktuellen Studie bilden nach der Corona-Impfung nicht alle Personengruppen gleich viele Antikörper. Bei diesem Merkmal ist die Corona-Impfung am...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...