2. November 2021
Darum sollten Sie vor dem Schlafen ab jetzt masturbieren

Darum sollten Sie vor dem Schlafen ab jetzt masturbieren

Selbstbefriedigung ist seinen schmuddeligen Ruf zum Glück schon seit einiger Zeit los und jeder weiß, dass uns das wohlige Gefühl einfach nur guttut. Wir verraten Ihnen, warum Selbstbefriedigung besonders vor dem Schlafengehen offiziell empfohlen wird.

Sie haben Probleme beim Einschlafen? Wer abends im Bett lange wach liegt und sein Gedankenkarussell nicht stoppen kann, der sollte einfach mal Hand anlegen. Wir verraten, warum Sie vor dem Schlafen unbedingt masturbieren sollten!

Aus diesen Gründen sollten Sie vor dem Einschlafen unbedingt masturbieren

Selbstbefriedigung ist nicht nur ein schöner Zeitvertreib, sondern kommt tatsächlich mit vielen gesundheitlichen Vorteilen daher. Das Handanlegen wirkt sich sowohl positiv auf unsere Körperfunktionen als auch unsere Psyche aus, weshalb Masturbation vor dem Zubettgehen sogar offiziell von Krankenkassen empfohlen wird. Hier kommen 3 Gründe, warum Sie besonders bei Einschlafproblemen auf Selbstbefriedigung setzen sollten.

1. Wir stoppen Grübeleien

Wenn Sie abends wach im Bett liegen, neigen Sie dazu, Dinge zu überdenken, über den Job nachzugrübeln oder Ihnen fallen tausend Sachen ein, die Sie noch erledigen wollen? Kein Wunder, dass Sie mit dem Kopf voller Gedanken nicht einschlafen können. Die Lösung: Selbstbefriedigung schafft Abhilfe! Das wohlige Berühren reduziert Stress, lenkt ab und schaltet unseren Kopf aus. Vor allem ein Orgasmus setzt unzählige Glückshormone frei und entspannt uns – sodass wir anschließend viel leichter in den Schlaf finden.

2. Selbstbefriedigung macht müde

Vor allem, wenn man eher der Nachtmensch ist oder am späten Abend noch unterwegs war, fällt es einem oft schwer, zur Ruhe zu kommen. Anstelle von Schlaftabletten können Sie zu einer viel angenehmeren und natürlichen Alternative zurückgreifen: Masturbation! Beim Orgasmus schüttet unser Körper nicht nur die Glückshormone Endorphine aus, sondern auch das Hormon Prolaktin. Dieses macht nachweislich müde. So fallen Ihnen im Anschluss ganz schnell die Augen zu.

3. Schönheitsschlaf

Tatsächlich fördern abendliche Orgasmen zusätzlich unsere Hautregeneration, die über Nacht aktiv stattfindet. Durch die Erregung wird im Körper die Durchblutung angekurbelt, was mehr Sauerstoff in unsere Blutzellen transportiert und unsere Haut natürlich aufpolstert. Ein toller, zusätzlicher Anti-Aging-Effekt.

Diese Produkte sorgen für einen explosiven Höhepunkt

Kein Sex: Das passiert mit unserem Körper
Jeder kennt sicherlich eine sogenannte Trockenphase – also eine Zeit, in der man länger keinen Sex hat. Doch was passiert eigentlich währenddessen? Kann die...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...