Psychologie: 5 Anzeichen für mangelnde Selbstliebe

Mangelnde Selbstliebe? 5 klare Anzeichen

Lieben Sie sich eigentlich? Die Frage ist für viele tatsächlich gar nicht so leicht zu beantworten. Dabei kann Selbstliebe unser Leben enorm bereichern und erleichtern. Wir verraten Ihnen 5 Anzeichen, an denen Sie erkennen, dass Sie mehr für sich tun sollten.

Es gibt Tage, da kann man nicht nur seine Mitmenschen, sondern vor allem sich selbst kaum ertragen. Das ist völlig normal. Gefährlich wird es jedoch, wenn das Gefühl überhandnimmt und den Alltag bestimmt. Denn dann wird es höchste Zeit, auf die Notbremse zu treten und etwas in Sachen Selbstliebe zu tun. Sie sind sich unsicher, ob Sie einfach nur einen schlechten Tag haben oder schon in der Selbsthass-Spirale gefangen sind? Diese 5 Anzeichen verraten es Ihnen.

Mangelnde Selbstliebe? 5 klare Anzeichen

1. Anzeichen: Sie vergleichen sich ständig

Zu schauen, was die anderen so machen, ist interessant und auch nicht verkehrt. Verspüren Sie dabei aber nicht etwa Freude, sondern Unzufriedenheit und Eifersucht, wird es Zeit, die Selbstliebe ein wenig ernster zu nehmen. Gerade im Job sind diese Gedanken pures Gift. Auch Sätze wie "Mein Partner ist doch nur mit mir zusammen, weil er keine bessere Frau gefunden hat" oder "Ich wurde bestimmt nur eingestellt, weil ich die einzige Bewerberin war" sind absoluter Quatsch - und im tiefsten Inneren wissen Sie das auch! Stellen Sie sich zur Abwechslung doch mal lieber die Frage, wo sich Ihr Selbstbewusstsein die ganze Zeit herumtreibt. Und, noch viel wichtiger: Sie sind in Ordnung, so wie Sie sind! Sie müssen nicht den Mount Everest besteigen oder einen Marathon laufen, nur weil es die anderen um Sie herum tun.

Auch interessant: 7 Anzeichen, dass Sie viel zu nett sind>>

2. Anzeichen: Sie machen sich Gedanken, was andere über Sie denken

Sie haben ständig das Gefühl, dass Menschen sich hinter Ihrem Rücken heimlich lustig über Sie machen und Ihnen komische Blicke zuwerfen? Gegenfrage: Glauben Sie wirklich, dass Ihre Mitmenschen nichts Besseres im Kopf haben? Und selbst wenn: Was soll die ewige Selbstzensur? Fangen Sie an zu leben! Tragen Sie dieses besondere Kleid, das schon seit Monaten in Ihrem Schrank hängt, hören Sie auf, Ihre grauen Haare zu färben und tragen Sie diese mit Stolz. Wer sich von unnötigen Gedanken befreit, fühlt sich nicht nur besser, sondern strahlt dies auch aus.

3. Anzeichen: Sie nörgeln ständig an sich herum

Sich auch mal kritisch zu hinterfragen, ist wichtig und kann uns in der persönlichen Entwicklung voranbringen. Übertreiben sollten Sie es damit aber nicht. Wer sich ständig über sein Aussehen aufregt oder sich allgemein als unfähig abstempelt, tut seiner mentalen Gesundheit keinen Gefallen. Fehler macht jeder. Niemand ist perfekt. Bringen Sie sich den Respekt entgegen, den Sie sich auch von anderen wünschen. Und wenn Sie wirklich so unzufrieden mit sich sind, dann fangen Sie an, etwas dagegen zu tun. Denn von nichts kommt bekanntlich nichts.

4. Anzeichen: Sie nehmen ALLES persönlich

Folgendes Szenario: Sie haben ein leckeres Gericht für Ihren Partner gekocht und der äußert Kritik, weil vielleicht ein wenig Salz fehlt. Für Sie grenzt das schon an einen Weltuntergang? Höchste Zeit, an Ihrem Selbstwert zu arbeiten! Wenn wir in bestimmten Phasen besonders unzufrieden sind oder vielleicht sogar in einer regelrechten Spirale drinstecken, beziehen wir wirklich alles auf uns. Quasi als Bestätigung dafür, dass wir einfach nicht gut genug sind. Und natürlich, um zum Gegenschlag auszuholen. Gift für jede Beziehung, vor allem aber für die zu uns selbst.

Buchtipp: Sie möchten mehr für Ihre Selbstliebe tun? Dann möchten wir Ihnen den Bestseller "Selbstliebe spüren: „Ich bin gut, so wie ich bin... - Wie du stoppst, dich zu verurteilen und dir selbst wahre Liebe schenkst" ans Herz legen.

5. Anzeichen: Ihr Erfolg basiert nur auf Glück

Sätze wie "Da habe ich einfach nur Glück gehabt" und "Das war pures Glück" kommen Ihnen bekannt vor? Diese Bescheidenheit wirkt im ersten Moment nicht weiter beachtenswert. Doch sie kann auch ein wichtiges Indiz für mangelnde Selbstliebe sein. Denn: Sie vertrauen nicht in Ihre Fähigkeiten, bzw. sehen diese vielleicht auch gar nicht. Dabei haben Sie es doch selbst in der Hand, wie Ihr Leben verläuft. Klar, das Glück begegnet uns auf diesem Weg natürlich auch immer mal wieder. Aber dem haben Sie nicht alleine Ihren Erfolg zu verdanken, sondern sich selbst!

Mangelnde Selbstliebe? Die Ursachen im Überblick

Beschäftigt uns ein seelisches/psychisches Thema besonders, wollen wir es natürlich nicht nur angehen, sondern auch verstehen, woher es eigentlich kommt. So auch bei der mangelnden Selbstliebe. Warum wir uns selbst nicht lieben, kann tatsächlich viele Ursachen haben. Diese zählen zu den typischsten:

  • Fehlende Wertschätzung im Kindesalter
  • Fehlende Zuneigung im Kindesalter
  • Eine besonders schmerzhafte Trennung
  • Traumatische Ereignisse
  • Mobbing

Nicht immer ist das "Woher" auf den ersten Blick für uns erkennbar. Im Rahmen einer Therapie können Sie der Ursache für die mangelnde Selbstliebe aber genauer auf den Grund gehen. 

Im Video: Tricks für mehr Selbstbewusstsein

Ängste sind lähmend und unberechenbar. Gespräche können dabei helfen, das Gefühl zu lindern. Doch nicht alle Sätze sind auch wirklich hilfreich. Gerade diese 7...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...