Rhododendron schneiden: So gelingt es

Rhododendron schneiden: So gelingt es

Es ist wichtig, Rhododendron richtig zu schneiden, damit dieser gut wachsen kann. Wie genau das funktioniert, was Sie dabei beachten müssen und wann der perfekte Zeitpunkt ist, lesen Sie hier. 

Im Mai ist die Blütezeit der meisten Rhododendren. Die Pflanzen bilden wunderschöne üppige Blüten aus und sind daher beliebte Exemplare für Gärten, Parks und andere Grünanlagen. Doch was sollte man beachten, wenn man Rhododendren schneiden will?

Wann darf ich Rhododendron kürzen?

Im Frühjahr ist kein günstiger Zeitpunkt dafür, Rhododendron zu schneiden. Da die Pflanze ihre Knospen schon im Vorjahr ausbildet, kann ein Schnitt im Frühling den Blüten schaden. Zudem sollten Sie vor einem möglichen Rückschnitt prüfen, ob die Pflanze fest verwurzelt ist. Lässt sich der Wurzelballen beim Ziehen am Stamm der Pflanze leicht aus der Erde anheben, ist der Rhododendron nicht richtig verwurzelt und sollte auf keinen Fall beschnitten werden. Auch wenn die Pflanze über lange Triebe ohne Laub verfügt, kommt ein Rückschnitt nicht infrage. 

>> Rosen schneiden, so klappt es

Rhododendron schneiden: So gelingt es 

Ist die Pflanze gesund und gut eingewurzelt, verträgt sie einen Formschnitt oder kann beschnitten werden. Wie das funktioniert, lesen Sie hier. Hinweis: Viele Sorten des Rhododendron sind giftig, weshalb Sie bei der Arbeit daran immer Handschuhe tragen sollten. 

Anleitung zum Rückschnitt von Rhododendren

Für einen Verjüngungsschnitt kürzen Sie die Äste vom Strauch um ca. 30 bis 50 cm. So können sich nämlich wieder neue Knospen und Blüten bilden. Sehr dicke Äste lassen sich am besten mit einer Astsäge abschneiden. Achten Sie beim Schnitt immer darauf, diesen schräg durchzuführen. Auf diese Weise verhindern Sie, dass Keime oder Bakterien eindringen oder sich Regenwasser an der Schnittstelle sammelt, welches Fäulnis begünstigt. Wenn Sie Bedenken haben, das Heidekrautgewächs radikal zu kürzen, gibt es auch noch eine schonendere Variante.

So schneiden Sie das Gewächs schonend zurück

Wenn Sie den Rhododendron lieber schrittweise zurückschneiden möchten, tun Sie dies am besten auf zwei Jahre verteilt. Schneiden Sie zunächst im ersten Jahr einfach nur die Hälfte der Zweige zurück und lassen jeden zweiten stehen. Im kommenden Jahr sind dann die kürzeren an der Reihe. So wirkt der Rückschnitt weniger radikal und fällt auch nicht so stark auf.

>> So pflegen Sie Hortensien richtig

Wann treibt der Rhododendron nach dem Rückschnitt wieder aus?

Generell sollte der Rückschnitt des Rhododendrons niemals zu spät erfolgen. Wenn alles glatt läuft, stehen die meisten Sorten dann zwischen April und Juni in voller Blüte.

Im Video: Giftige Zimmerpflanzen für Haustiere

Ganz egal, ob Sommer oder Winter, Erziehungs- oder Erhaltungsschnitt – damit ein Pflaumenbaum seine gesunde Form behält und eine Menge leckerer Früchte...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...