Prunkwinde: Aussaat und Pflege

Prunkwinde: Aussaat und Pflege

Prunkwinden gehören mit ihren farbintensiven Blüten zu den wohl schönsten Kletterpflanzen. Wir verraten Ihnen, wie Sie Prunkwinden richtig aussäen, pflegen und was Sie sonst beachten müssen.

Die farbenfrohen Zierblumen sind ein wunderschöner Hingucker für jeden Garten. Ihre exotischen, trichterförmigen Blüten wachsen schnell und erstrahlen in satten Farben und dichtem Wuchs. Prunkwinden gehören zu den Windengewächsen und werden auch als Trichterwinde, Kaiserwinde oder botanisch als Ipomoea bezeichnet.

Aussaat der Prunkwinde: Standort und Boden

Wählen Sie für die Prunkwinde einen geschützten und sonnigen Standort zum Einpflanzen. Dort setzen Sie die Samen oder jungen Pflanzen mit einem Abstand von 40 Zentimetern zueinander. So stellen Sie sicher, dass jede der Kletterpflanzen genug Platz zum Wachsen bekommt. Da es sich um sogenannte Dunkelkeimer handelt, sollten die Samen der Prunkwinde vollständig mit Erde bedeckt einige Zentimeter tief in der Erde stecken. Licht kann das Wachstum in dieser Phase nämlich hemmen. Der Boden sollte nährstoffreich und locker sein, damit keine Staunässe entsteht.

Der richtige Zeitpunkt zur Aussaat von Prunkwinde

Der richtige Zeitpunkt für die Aussaat von Prunkwinde ist der Frühling. Wer ungeduldig ist, zieht junge Prunkwinden in kleinen Töpfen ab März bereits auf der Fensterbank vor. Prunkwinden sind aber eigentlich Sommerblüher und können ab Mitte Mai im Garten ausgesät werden, sobald nachts kein Frost mehr herrscht.

Prunkwinde richtig pflegen

Prunkwinden sind sehr pflegeleicht und robust, was sie zu einer beliebten Zierpflanze für den Garten macht. Sie sollten regelmäßig gegossen werden, besonders im Frühling, vertragen allerdings keine Staunässe. Reifer Kompost als natürlicher Dünger hilft dabei, dass die Prunkwinde schnell und üppig wächst.

Die Kletterpflanze kann bis zu 4 Meter hoch werden, weshalb Sie ab einer gewissen Größe für ein Rankgerüst sorgen sollten. Dies kann sowohl ein Zaun als auch eine Mauer oder ein geeignetes Gerüst oder Stäbe sein. Schon nach kurzer Zeit wachsen sie sehr dicht, weshalb sich Prunkwinden auch toll als Sichtschutz oder Zaun-Dekoration eignen.

Wie lange blühen Prunkwinden?

Prunkwinden blühen in der Regel einjährig, da sie sehr kälteempfindlich sind. Allerdings erfreuen Sie uns – je nach Sorte und Zeitpunkt des Aussäens – von Juni bis Oktober mit ihren Blüten. Viele Sorten besitzen sogenannte Eintagsblüten. Sie bilden täglich neue Blüten, die spätestens am Abend wieder verwelken. An heißen, sonnigen Tagen können sie bereits am Mittag schon verblüht sein.

Ist die Prunkwinde winterhart?

Die Schlingpflanze stammt ursprünglich aus den Tropen, weshalb sie kälteempfindlich ist und am besten bei warmem Wetter gedeiht. Frost und Kälte verträgt die Prunkwinde nicht, weshalb sie einjährig blüht und nicht winterfest ist. Sie stirbt in der Regel im Spätherbst ab. Wer möchte, kann vorher die getrockneten Samenkapseln absammeln und die Körner im nächsten Frühjahr neu aussäen.

Prunkwinde: Diese Sorten gibt es

Die Gattung der Prunkwinden umfassen etwa 650 Arten, zu denen beispielsweise auch die Blüten der Süßkartoffeln gehört (Ipomoea batatas). Sie können in allerlei verschiedenen Farben daherkommen. Die berühmteste Sorte hierzulande ist die Blaue Prunkwinde (Ipomoea tricolor), die aus Mexiko und Mittelamerika stammt. Die Kletterpflanze zeichnet sich durch ihre durchdringende, leuchtend blaue Farbe aus.   

Ist die Prunkwinde giftig?

Die Prunkwinde enthält Lysergsäureamid, ein Gift, das Halluzinationen hervorrufen kann. Je nach Reifezustand ist die Intensität des Giftes jedoch sehr verschieden. Tragen Sie beim Beschneiden der Pflanze immer Handschuhe, da die Samen bei Kontakt mit der Haut roten, juckenden Hautausschlag hervorrufen können.

Lesen Sie hier, welche weiteren beliebten Blumen überraschend giftig sind >>

Ist die Prunkwinde bienenfreundlich?

Da die Prunkwinde in unseren Breitengraden nicht heimisch ist, versorgt die farbenfrohe Pflanze unsere Bienen nur mäßig mit Nektar. Dennoch sammeln die Insekten mit Freude alle vorhandenen Pollen aus den trichterförmigen Blüten.

Im Video: Diese Pflanzen sorgen für einen tollen Sichtschutz im Garten

Im Herbst wird alles langsam trister, Blüten verblühen, Laub fällt herab? Nicht unbedingt! Es gibt einige Pflanzen, die Ihren Garten selbst in den kühleren...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...