19. März 2021
Tipps und Tricks fürs Ostereier bemalen

Ostereier bemalen: Die besten Tipps

Bemalte Ostereier, bunte Farben, Frühlingsdekoration... das ist für uns Ostern! Aber es ist doch langweilig alles zu kaufen. Wir haben für Sie tolle Deko-Ideen zum Selbermachen und ein paar Tipps zum Ostereier bemalen und verzieren.

Was wäre Ostern ohne bunte Ostereier? Für Kinder ist das der halbe Spaß an Ostern. Verzierte oder bemalte Eier können mit wenig Aufwand zu besonderer Deko werden - das hat einfach Tradition. Wir verraten Ihnen unsere Ideen für kreative Ostern und geben Tipps rund um das Bemalen von Ostereiern. Wenn Sie keine künstliche Lebensmittelfarbe verwenden möchten, verraten wir Ihnen, wie Sie Ihre Ostereier natürlich färben können.

Ostereier bemalen: Die Vorbereitung

Vor dem Bemalen müssen die Eier zunächst ausgeblasen werden. Dazu wäscht man sie vorsichtig, aber gründlich mit warmem Wasser und Seife ab, um keine Salmonellen zu bekommen. Waschen Sie sich auch zwischendurch immer wieder die Hände und fassen Sie möglichst nichts anderes an. Achten Sie auch bei Ihren Kindern auf diese Hygienemaßnahmen. Wer trotzdem auf Nummer sicher gehen möchte, kann die Eier auch mit einem dünnen Strohhalm, einer Einwegspritze mit Kanüle oder einem Blasebalg aus dem Bastelladen ausblasen. Damit sich später keine unangenehmen Gerüche entwickeln, die Eier vor dem Bemalen am besten innen und außen noch einmal mit lauwarmen Wasser und ein wenig Spülmittel gründlich ausspülen. Dann kann es aber schon losgehen: Mit einer Nadel stechen Sie auf beiden Seiten vorsichtig Löcher hinein. Stecken Sie ein Schaschlickstäbchen hinein und verrühren Sie den Inhalt, so können Sie die Eier besser ausblasen. Um Eigelb und -dotter aufzufangen, stellen Sie eine Schüssel darunter. Aus den Eiern können Sie anschließend wunderbare Gerichte zubereiten.

Schnelle Tipps zum Ostereier anmalen

Mit einem Edding können Sie in schöner Schrift süße Nachrichten auf das ausgeblasene Ei schreiben - ein sogenanntes Ei-Lettering. Schwarze Schrift beispielsweise sieht auf weißen Eiern edel aus. Ganz simpel, aber immer wieder schön, sind weiße Punkte auf braunen Eiern. Auch hierfür können Sie einfach einen weißen Edding oder weiße Farbe und Pinsel verwenden. 

Kinder haben jede Menge Freude die Eier mit Tusche anzumalen. Kostenlose Vorlagen und Schablonen aus dem Internet (zum Beispiel über Pinterest) können dabei helfen. Dazu benötigen Sie nur einen Pinsel, ein Glas Wasser zum Säubern des Pinsels und einen Tuschkasten und los kann es gehen. Wenn Sie die Eier anschließend aufhängen möchten, müssen Sie einen dünnen Faden durch das Loch ziehen. Zusätzlich können Sie aus bunter Pappe kleine Symbole, wie Herzen, Sterne oder Osterhasen ausschneiden und diese auf das Ei kleben.

Eine klassische Variante ist das ganz einfache Eier-Färben. Im Supermarkt erhalten Sie um die Osterzeit verschiedene Lebensmittelfarben. Nachdem Sie die Eier hart gekocht haben, legen Sie das jeweilige Ei in ein Glas mit buntem Wasser und schon nach einigen Minuten ist aus dem langweiligen Ei ein richtiges Osterei geworden. Eine schöne Deko- oder Geschenkidee kann die niedliche Osterhasen-Parade sein. Dazu müssen Sie die Eier auspusten und mit einem Edding oder einem anderen wasserfesten Stift (am besten schwarz), ein Osterhasen-Gesicht auf die Eier malen. Aus brauner und weißer Pappe schneiden Sie für jedes Ei jeweils zwei Ohren aus und kleben Sie von hinten an das Ei. Wenn Sie keine Lust auf das Eier ausblasen haben, können Sie auch Styroporeier aus dem Bastelladen verwenden. Sie können auch einfach Rüschen nähen und mit diesen die Styropor- oder Plastikeier verzieren.

Tipp: Vor dem Färben ein paar Gummibänder um die Ostereier spannen und anschließend bemalen. Lassen Sie die Farbe trocknen und entfernen Sie dann die Bänder. So entstehen tolle helle Muster und Linien auf den DIY-Ostereiern.

Ostereier: Welche Farben kann man gut zum Bemalen nehmen?

Neben der klassischen Lebensmittelfarbe gibt es zahlreiche andere Möglichkeiten, Ostereier zu bemalen. So können Sie etwa spezielle Stifte zum Verzieren der Eier verwenden. Hier finden Sie ein Set Stifte, das fürs Bemalen von Eiern gedacht ist. Besonders schön sind ebenfalls Glitzer- oder Metallicstifte. Auch Wasser- oder Fingerfarben eignen sich gut zum Verzieren. Acrylfarben leuchten zwar schön, sollten aber nur verwendet werden, wenn Sie die Eier bereits ausgeblasen haben.

Hier finden Sie ein Set für gut bewertete Lebensmittelfarben für ca. 8 Euro >>

Welche Färbetechniken gibt es beim Ostereier färben?

Lebensmittelfarben aus dem Supermarkt sind wohl die bekannteste Technik um Ostereier ganz einfach zu färben. Wer es natürlicher mag, kann aber auch auf Zwiebelschalen, Kurkuma oder Rote Bete zurückgreifen. Wie genau das Färben mit natürlichen Hilfsmitteln aus der Küche funktioniert? Verraten wir Ihnen hier

Ein weiterer Trick, der kaum Vorbereitung benötigt: Ostereier mit einem Taschentuch und flüssiger Lebensmittelfarbe färben. Hierfür das Ei in ein Taschen- oder Küchentuch wickeln und die Tuchenden mit einem Gummiband zusammenbinden. Jetzt einfach mehrere Spritzer Lebensmittelfarbe auf das Tuch tropfen und anschließend mit Wasser aus der Sprühflasche benetzen. Die Farben laufen dadurch ineinander und ergeben einen besonders schönen Farbverlauf. 

Sie mögen es eher ausgefallen? Dann sollten die den Nagellack-Trick ausprobieren. Einfach ein paar Tropfen des Lieblingsnagellacks - z.B leuchtende Frühlingsfarben wie Pink, Orange, Hellblau oder Grün - in eine Schüssel mit lauwarmen Wasser träufeln und die Farbe mit einem Holzstäbchen leicht verwirbeln. Jetzt das Ei auf einen Schaschlikspieß stecken und mit leichten Drehbewegungen durch das Wasser ziehen. Das Ganze sollte aber schnell geschehen, damit der Nagellack in der Schale nicht fest wird. Die so entstandene Marmorierung ist ein echter Hingucker beim Osterbrunch.

Weiße oder braune Eier - welche sind besser geeignet?

Beide Varianten lassen sich gut färben. Natürliche Farben kommen allerdings besser auf weißen Eiern zur Geltung. Ihre Leuchtkraft wird so intensiviert. Im Gegensatz zu weißen, besitzen braune Eier aber oft eine etwas dickere Schale. Dadurch gehen sie beim Transport oder Kochen nicht so schnell kaputt. 

Statt malen: Eier verzieren

Greifen Sie einfach zu Omas altem Spitzentischdeckchen und ein paar bunten Ostereiern, schnappen Sie sich etwas Heißkleber und eine Schere. Schneiden Sie die Spitze ganz nach Belieben zu und geben Sie etwas Heißkleber auf das bunte Ei. Anschließend drücken Sie vorsichtig den Spitzenstoff fest - fertig ist die Verzierung! Alternativ können Sie auch selbstklebende Spitze verwenden.
Glitzerfans aufgepasst: Wie wäre es mal mit Glitzer-Ostereiern? Die sind schnell gezaubert und machen richtig was her. Dazu einfach die ausgeblasenen Eier mit einer dünnen Schicht Kleber bestreichen und im Anschluss in Glitzerpulver wälzen. Dann trocknen lassen und vorsichtig abklopfen, damit loser Glitzer abfallen kann.

Serviettentechnik für Ostereier

Zum Ostereier verzieren mit Servietten benötigen Sie ausgeblasene Eier. Die Anzahl richtet sich je nachdem wie viele Sie haben möchten. Sie benötigen Servietten mit einem schönen Muster, Bastelkleber, Zahnstocher, einen Pinsel, Küchenkrepp und helle Acrylfarbe.

Osterhasen aus Servietten:
Diese süßen Osterhasen falten Sie ganz einfach und sie machen jede Tischdekoration zu einem Hingucker. 

Zuallererst stecken Sie das ausgeblasene Ei auf den Zahnstocher und stecken diesen irgendwo fest, damit es leichter für Sie ist das Ei zu verzieren. Dann grundieren Sie das Ei mit Acryl und lassen die Farbe trocknen. In der Zeit des Trocknens können Sie Motive oder Muster aus den Servietten ausschneiden und zunächst zurechtlegen. Dafür müssen Sie dann die einzelnen Lagen der Servietten auseinander nehmen. Wenn das Ei getrocknet ist, legen Sie die aufgetrennten Serviettenteile ganz nach Lust und Laune auf das Ei. Wenn Sie zufrieden mit dem Bild sind, dann geben Sie etwas Bastellkleber auf das Ei und kleben die Motive nach und nach drauf. Falten die entstehen, können mit dem Pinsel glatt gestrichen werden. Wenn alle Servietten-Motive auf das Ei geklebt wurden, geben Sie noch einmal Bastellkleber auf das gesamte Ei und lassen es dann trocknen.

Osterschmuck basteln aus Eiern

Sie ziehen einen romantischen Osterbrunch zu zweit vor? Was halten Sie dann von einer tollen Überraschung für Ihren Partner? Pusten Sie dafür ein Hühnerei aus. Das Loch im Ei darf ruhig etwas größer sein. Und verzieren Sie es ganz nach Ihren Belieben. Dann schneiden Sie ein kleines Stück Papier zurecht und schreiben eine nette Botschaft auf den Zettel. Das Papier muss dann so schmal eingerollt werden, dass es durch das Loch im Ei hindurch passt. Legen Sie das Überraschungsei auf den Teller Ihres Liebsten. Wenn er das Ei aufbricht, findet Ihre Botschaft. Natürlich können Sie diesen Trick auch für Ihre Gäste basteln. Oder basteln Sie gleich eine ganze Ostergirlande mit vielen kleinen Liebesbotschaften darauf.

DIY-Ideen für Ostereier

Nachdem Sie das hartgekochte Ei in Lebensmittelfarbe getränkt und gefärbt haben, können Sie aus dem farbigen Osterei noch etwas ganz besonderes machen, was bei Ihren Gästen garantiert für große Augen sorgt. Denn dieser Trick ist der absolute Hingucker. Sie nehmen etwas Alufolie und wickeln das Ei darin ein. Sie streichen dann mit Ihrem Fingernagel und ein wenig Druck auf der Alufolie herum. Nach ein bis zwei Minuten können Sie das Ei aus der Folie befreien und siehe da, das Ei ist an manchen Stellen silber und sieht aus wie ein Disco-Ei.

Weitere Ideen zum Osterdeko selber basteln!

Im Video: So färben Sie Ostereier auf natürliche Weise

Osterkörbe
Kein Ostern ohne Osterkörbchen! Wir zeigen Ihnen, wie Sie hübsche Körbchen zum österlichen Fest ganz einfach selber häkeln können!  
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...