30. August 2021
Nachhaltigkeit ohne Verzicht: 3 simple Tricks für den Alltag

Nachhaltigkeit ohne Verzicht: 3 simple Tricks für den Alltag

Viele Menschen verbinden Nachhaltigkeit mit Verzicht. Dabei sind es die kleinen Dinge, die Großes vollbringen. Dafür müssen Sie Ihre Gewohnheiten oft nicht mal ändern, wie diese Tricks beweisen. Und das Beste: Sie sparen auf Dauer sogar jede Menge Geld dabei.

Sie möchten gerne mehr für die Umwelt tun, haben aber das Gefühl, dass Nachhaltigkeit Sie eher einschränken könnte? Wir können Sie beruhigen. Denn Nachhaltigkeit heißt nicht, dass Sie auf alles verzichten müssen. Nachhaltigkeit steckt in den kleinen Dingen des Alltags. Ändern wir diese, schonen wir nicht nur die Umwelt, wir sparen auf Dauer sogar eine Menge Geld. Zum Beispiel mit diesen 3 simplen Tricks.

Nachhaltigkeit ohne Verzicht: 3 Tricks für den Alltag

Wiederauffüllbare Beauty-Produkte kaufen

Auch wenn nachhaltige Kosmetik mittlerweile genauso wirkungsvoll wie Herkömmliche ist: Gewohnheiten will man ungern ablegen. Vor allem dann, wenn die Produkte besonders gut wirken, toll riechen oder einfach seit Jahren benutzt werden. Die gute Nachricht: Sie müssen auch in Zukunft nicht verzichten. Denn immer mehr (namhafte) Hersteller sorgen dafür, dass leere Verpackungen wieder aufgefüllt werden können. Gerade im Hinblick auf Shampoo- oder Duschverpackungen lässt sich so unbemerkt und ohne Verzicht jede Menge Plastik einsparen. Vielleicht ist Ihr Produkt ja auch in dieser Galerie dabei?>>

Auf Lunchboxen setzen

Jeden Tag essen zu gehen, kann gerade im Büroalltag ganz schön ins Geld gehen. Und nicht nur das. Irgendwie müssen die Lebensmittel, die man sich unterwegs oder in der Pause holt, ja auch verpackt werden. Meistens in Plastik. Investieren Sie doch lieber in eine hübsche Lunchbox. Einmal angeschafft, sparen Sie sogar noch Geld. Sie haben keine Lust, Ihr Essen vorzukochen oder Ihnen fehlt vielleicht sogar die Zeit? In vielen Restaurants ist es mittlerweile möglich, eine eigene Dose oder sogar Gläser zum Abfüllen mitzubringen.

Auch interessant: Die besten waschbaren Abschmink-Pads>>

Einkaufsbeutel mitnehmen

Nicht immer wird der Einkauf geplant. Oft hat man hier noch etwas vergessen oder muss schnell noch dort ins Geschäft. Was dabei gerne vergessen wird? Die Einkaufstüte. Müssen Sie die bei jedem Einkauf dazukaufen, summiert sich das trotz der Kleckerbeträge ganz schön. Und daheim? Sprengen die unzähligen Tüten dann meist die Schublade oder die Vorratskammer. Unschön – und vermeidbar! Deponieren Sie in Ihrer Handtasche einfach IMMER einen Beutel. So umgehen Sie das Problem, ohne sich groß damit beschäftigen zu müssen.

Ihre Matratze könnte dringend mal eine kleine Auffrischung vertragen? Keine Sorge. Es geht einfacher, als Sie denken. Alles, was Sie dafür brauchen, sind zwei...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...