Aus DIESEM Grund sollten Sie Holzpellets niemals in der Wohnung lagern

Aus DIESEM Grund sollten Sie Holzpellets niemals in der Wohnung lagern

Holzpellets sind eine beliebte Brennholz-Alternative für Kamin und Ofen. Wenn sie am falschen Ort gelagert werden, können sie jedoch ganz leicht zur tödlichen Gefahr werden. Wir wissen, warum Sie Holzpellets NIE in der Wohnung lagern sollten.

Das Heizen mit Holzpellets wird immer beliebter. Der große Vorteil bei dieser Heiz-Alternative für Strom und Gas? Die Pellets werden als Nebenprodukt der Holzproduktion hergestellt. Und zwar aus Sägespänen. Das macht Holzpellets besonders nachhaltig und beim Heizen sogar klimaneutral und umweltfreundlich. Doch auch die Schattenseiten sollten Sie beim Heizen mit Pellets nicht aus den Augen verlieren. Denn wenn die beliebte Brennholz-Alternative falsch gelagert wird, kann dies für uns und unsere Familienmitglieder im schlimmsten Fall tödlich enden.

Holzpellets können zu einer Kohlenmonoxidvergiftung führen

Auch interessant: Wann Sie Brennholz im Wald sammeln dürfen >>

Holzpellets nicht in der Wohnung lagern!

Tatsächlich sollten Säcke mit Holzpellets auf keinen Fall in der Wohnung gelagert werden. Schon kleinere Mengen können zu typischen Symptomen einer Kohlenmonoxidvergiftung führen, wie etwa Kopfschmerzen, Schwindel oder Sehstörungen. Das Tückische: Kohlenmonoxid ist farb-, geruchs- und geschmackslos, daher ist eine ausgehende Gefahr nicht auf Anhieb erkennbar. Auch im Keller oder Lagerraum der Holzpellets ist Vorsicht geboten. Wird der Lagerraum oder Keller nicht ausreichend belüftet oder regelmäßig gewartet, kann dies ebenfalls zu einer tödlichen Vergiftung durch Kohlenmonoxid führen.

Wichtig: Nicht nur auf die sichere Lagerung von Holzpellets kommt es an, auch sollten sie stets trocken aufbewahrt werden. Nehmen Pellets Feuchtigkeit auf, können sie verklumpen oder sich auflösen. Und das macht sie als Brennstoff unbrauchbar.

Pellets kaufen: So erkennen Sie gute Qualität

Beim Kauf von Pellets lohnt es sich außerdem, einen etwas genaueren Blick auf die Qualität zu werfen. Denn nur wenn diese besonders hoch ist, funktioniert auch das Heizen ohne Probleme. Pellets von guter Qualität lassen sich zum Beispiel an Auszeichnungen wie dem EN-Plus-Zertifikat erkennen. Das DIN-Plus-Zertifikat gibt ebenfalls Sicherheit.

Um Brennholz zu sparen oder länger etwas vom Kaminfeuer zu haben, kommt es auf das richtige Holz an. Hier verraten wir Ihnen, welche 5 Holzarten in Kamin und...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...