Keine Lust auf Sex: Die 4 besten Ausreden

Keine Lust auf Sex: Die 4 besten Ausreden

Sex ist toll, keine Frage aber manchmal hat man einfach keine Lust darauf oder ist nicht in der richtigen Stimmung. Damit als Sex-Ausrede nicht immer der Klassiker Migräne herhalten muss, haben wir 4 effektive Ausreden herausgesucht, mit denen Sie sich ganz geschickt aus der Affäre ziehen können.

Paar im Bett redet
© iStock
Nicht immer ist man in Stimmung für Sex, da muss manchmal einfach die ein oder andere Ausrede herhalten.

Sex-Ausrede Nummer 1: Es war ein stressiger Tag und Sie sind müde

Sie sind den ganzen Tag von A nach B gehetzt, haben gearbeitet, eingekauft und hatten einen Arzttermin. Kein Wunder, dass Sie abends total fertig sind. Sagen Sie das ihrem Liebsten auch genau so und zählen auf, was Sie heute alles gemacht haben und dass Sie deshalb unheimlich geschafft sind. Das wird er verstehen, schließlich hat jeder mal einen anstrengenden Tag.

Sex-Ausrede Nummer 2: Die Hormone sind schuld

Es ist wie es ist: Wir Frauen unterliegen einem Zyklus, das kann keiner bestreiten. Dabei spielen Hormone eine wichtige Rolle. Wenn Sie mal nicht in Stimmung sind, können Sie zum Beispiel sagen, dass

- Sie in der ersten Woche ihrer Periode etwas Zeit für sich brauchen.
- Sie in der zweiten Woche des Zyklus am fruchtbarsten sind und aus diesem Grund lieber auf den Sex verzichten, da Sie auf Nummer sicher gehen wollen.
- die Libido naturgemäß in der dritten Woche ein wenig geringer ist und Sie einfach nicht in Stimmung sind.

Sex-Ausrede Nummer 3: Die Arbeit

Wenn Sie mal keine Lust auf Sex haben, schieben Sie den Job vor. Sagen Sie, dass Sie morgen wegen der Arbeit früh rausmüssen oder, dass Sie am nächsten Tag unheimlich viel zu tun haben und deshalb Ihren Schlaf brauchen. Auch gut zieht, wenn Sie sagen, dass Sie gerade noch voll gedanklich bei der Arbeit sind und daher keinen Sex haben wollen. Schließlich möchten Sie sich beim Sex voll und ganz auf den Liebsten einlassen und nicht in Gedanken woanders sein. Wenn Sie ihm das so sagen, wird er sich mit Sicherheit geschmeichelt fühlen.

Sex-Ausrede Nummer 4: Sie haben sich bereits beim Sport ausgepowert

Sport ist nun mal sehr anstrengend. Sagen Sie ihrem Liebsten, Sie haben sich schon beim Workout verausgabt und aktuell furchtbaren Muskelkater. Da ist Sex nun wirklich nicht mehr drin. Vertrösten Sie ihn mit der Versprechung, dass Sie demnächst gern gemeinsam eine Runde „Matratzensport“ einlegen können und sich schon darauf freuen - das wird ihn garantiert versöhnen.

War das eine Nacht! Wir alle haben manchmal heiße Sexträume - meist allerdings nicht von oder mit dem eigenen Partner. Manchmal träumen wir von heißen Nummern...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...