Haushalt: Mit diesem Trick sparen Sie beim Kühlschrank Strom

Haushalt: Mit diesem Trick sparen Sie beim Kühlschrank Strom

Um Strom beim Kühlschrank zu sparen, braucht es nur eine Taschenlampe? Ja, Sie haben richtig gelesen. Erfahren Sie hier, was es mit dem Trick auf sich hat und wie er funktioniert.

Um Strom zu sparen, gibt es allerhand Tipps und Tricks. Der Taschenlampen-Trick dürfte aber definitiv zu den ungewöhnlichsten Kniffen zählen. Mit dem Gerät sind Sie nicht nur bestens auf einen Blackout vorbereitet, sondern sparen so ganz nebenbei auch noch Strom beim Kühlschrank. Glauben Sie nicht? Dann lesen Sie mal weiter!

Der Taschenlampen-Trick spart beim Kühlschrank Strom

Wussten Sie, dass die Dichtungen Ihres Kühlschrankes großen Einfluss auf Ihrem Stromverbrauch haben? Ganz ehrlich: Wir auch nicht. Sind die Dichtungen Ihres Kühlschranks jedoch alt und vielleicht sogar kaputt, gelangt warme Luft von außen deutlich einfacher ins Innere des Geräts. Um die niedrigen Temperaturen zu halten, wendet der Kühlschrank mehr Energie auf als nötig. Und nicht nur das. Auch kalte Luft entweicht! Sie verwandeln Ihren Kühlschrank also ungewollt in einen Stromfresser. Aber wie findet man eigentlich heraus, ob die Dichtungen ausgetauscht werden müssen? Ganz einfach: mit dem Taschenlampen-Trick. Und so geht's:

  1. Legen Sie abends, wenn es dunkel ist, eine eingeschaltete Taschenlampe in den Kühlschrank.
  2. Schließen Sie die Tür und machen Sie das Licht in der Küche aus.

Auch hilfreich: 5 Tipps, wie Sie beim Kühlschrank Strom sparen>>

Ist kein Lichtschein zu sehen, sind die Dichtungen noch in Ordnung. Sie können einen schwachen Lichtschein wahrnehmen? Dann sollten Sie die Kühlschrank-Dichtungen unbedingt auswechseln.

Im Video: Wann lohnt sich ein neuer Kühlschrank?

Dazu benötigen Sie keinen Fachmann. Mit einigen Handgriffen können Sie dies auch selbst erledigen. Wichtig: Bestellen Sie vor dem Wechsel unbedingt die richtigen Dichtungen für Ihren Kühlschrank. Nur so wird gewährleistet, dass der Kühlschrank nach dem Wechsel auch wirklich dicht ist.

So pflegen Sie Kühlschrankdichtungen richtig

Damit Sie lange Freude an den neuen Kühlschrankdichtungen haben, kommt es auf die richtige Pflege an. Es genügt schon, die Dichtungen regelmäßig mit etwas warmem Wasser und Spülmittel abzuwischen. Gegen Kalk und Schimmel hilft verdünntes Essigwasser. Wichtig: Gehen Sie bei der Reinigung bis in die kleinste Ritze hinein.

Kühlschrank schließt nicht richtig? Das können Sie tun

Die Dichtungen sind in Ordnung, der Kühlschrank schließt aber trotzdem nicht mehr richtig? Dann kann tatsächlich der Boden als Ursache für das Problem verantwortlich sein. Steht der Kühlschrank leicht nach vorne gekippt, schließt das Gerät nicht mehr richtig. Mit einer Wasserwaage können Sie jedoch ganz leicht herausfinden, ob Ihr Kühlschrank an einer unebenen Stelle steht. Ist dies der Fall, genügt es oft schon, unter die vorderen Füße ein paar Filzgleiter zu kleben. Sollte der Kühlschrank dann immer noch nicht richtig schließen, wählen Sie lieber einen neuen Platz. Denn auch ein geöffneter Kühlschrank kann auf Dauer schnell zum Stromfresser werden.

Schon kleine Veränderungen können dabei helfen, Heizkosten zu sparen und die Wärme länger in der Wohnung zu halten. So auch der Vorhang-Trick. Was genau...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...