26. Oktober 2021
Darum sollten Sie Kaffee niemals mit Leitungswasser kochen

Darum sollten Sie Kaffee niemals mit Leitungswasser kochen

Ohne einen Kaffee können Sie nicht richtig in den Tag starten? Und auch das Mittagstief können Sie ohne den köstlichen Wachmacher kaum überstehen? Zugegeben, uns geht es da ganz ähnlich. Doch Vorsicht, wenn Sie Ihren heiß geliebten Kaffee bisher immer mit Leitungswasser gekocht haben – denn hierbei handelt es sich um einen weitverbreiteten Fehler!

Ohne Kaffee? Ohne uns! Schließlich schmeckt der heiße Wachmacher nicht nur unglaublich lecker, er lässt sich auch ganz einfach zubereiten: Kaffee in die Maschine geben, Leitungswasser in den Tank füllen und fertig. Doch Vorsicht, denn genau hier versteckt sich ein weitverbreiteter Fehler! Kochen Sie Ihren Kaffee nämlich mit Leitungswasser, gefährden Sie damit zwar nicht Ihre Gesundheit, dafür aber den Kaffeegenuss!

Kaffee besser nicht mit Leitungswasser kochen

Tatsächlich kann Leitungswasser den Geschmack von Kaffee beeinträchtigen –  denn dies hat nur selten den optimalen Karbonhärtegrad und pH-Wert, den es für einen guten Kaffee benötigt. Damit ein Kaffee sein volles Aroma entfalten kann, ist ein Karbonhärtegrad zwischen 5°dH und 9°dH und ein pH-Wert von 7 notwendig. Schon kleinste Abweichungen in diesen Werten können den Geschmack von Kaffee stark verändern. Ist der Härtegrad zum Beispiel zu weich, schmeckt Kaffee leicht säuerlich, ist das Wasser zu hart, wird er bitter.

Den Kaffee stattdessen mit Mineralwasser zuzubereiten, ist allerdings ebenfalls keine gute Idee. Denn auch das gekaufte Wasser aus der Flasche enthält oft eine Menge Kalk, was die Kaffeearomen stark beeinflussen kann.

Lesen Sie hier, was passiert, wenn Sie jeden Tag Kaffee trinken >>

So kochen Sie Ihren Kaffee richtig

Doch mit was für einem Wasser sollte man Kaffee nun am besten kochen? Ganz einfach! Die optimale Lösung ist es, auf gefiltertes Wasser zurückzugreifen. Wer einen Wasserfilter verwendet, kann so Chlor reduzieren und den Geschmack und Geruch von Kaffee verbessern. Auch Metalle und Kalkablagerungen werden so reduziert. Das wirkt sich nicht nur positiv auf den Kaffeegenuss aus, sondern auch auf die Maschine!

Kaffee immer mit frischem Wasser kochen

Und damit nicht genug! Auch sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihren Kaffee immer mit frischem Wasser kochen. Bei Vollautomaten gilt so zum Beispiel, dass Sie den Tank vor dem Kaffeekochen immer erst einmal ausleeren und mit frischem Wasser auffüllen. So ist der bestmögliche Geschmack garantiert!

Wer noch nie etwas von Honeybush Tee gehört hat, sollte jetzt besser die Ohren spitzen: Der südafrikanische Gaumenschmeichler ist nämlich vor allem für seine...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...