Ausmisten: 5 Dinge, die Sie nie vermissen werden

Ausmisten: 5 Dinge, die Sie nie vermissen werden

Lust auf eine kleine Ausmistaktion vor der Weihnachtszeit? Wir wissen, von welchem unnötigem Krimskrams Sie sich trennen sollten und warum dies Wunder wirkt und einfach glücklich macht. 

Starten Sie in den Winter, indem Sie Platz bei sich zu Hause schaffen und sich von überflüssigen Dingen befreien. Keine Sorge, nicht alles müssen Sie wegschmeißen, aber manchmal kann es helfen, eine kleine Bestandsaufnahme zu machen, um nicht von dem eigenen Kram erschlagen zu werden. 

Lesen Sie auch, welche Anzeichen dafür sprechen, dass Sie Ihren Kleiderschrank ausmisten sollten >> 

Diese 5 Dinge sortieren wir jetzt aus 

1. Gartenzubehör 

Einige Ihrer Pflanzen haben den Sommer auf dem Balkon oder Garten nicht überstanden? Dann nichts wie weg damit. Balkonkästen mit toten Pflänzchen können wir im Winter nämlich so gar nicht gebrauchen. Machen Sie zudem eine Bestandsaufnahme der Utensilien für den Garten und überlegen Sie, ob Sie wirklich mehrere Gießkannen in der gleichen Größe benötigen. Die Dinge, die Sie behalten, können jetzt in einem Schuppen oder dafür vorgesehenen Platz in der Wohnung lagern und im nächsten Gartenjahr wieder vorholen. 

Vorsicht Bußgeld: So teuer kann die "Zu verschenken"-Kiste werden

2. Alte Zeitschriften 

Wer kennt nicht das Problem von Stapeln an Zeitungen und Zeitschriften? Nehmen Sie sich den Wechsel in den Winter als Anlass, sich von den Exemplaren zu trennen, in die Sie nie wieder hereingeschaut haben. Schauen Sie auch mal durch Ihre alten Bücher und sortieren aus, wenn Sie mögen. Sich von alten Büchern zu trennen, kann auch eine reinigende Wirkung haben. Ein weiteres Plus ist, dass Sie diese sogar online verkaufen oder verschenken können. 

3. Beauty-Produkte 

Der Sommer ist vorbei und wer nicht mehr vorhat, in die Sonne zu fahren, kann sich nun endgültig von Sonnencremes aus dem Vorjahr trennen. Abgelaufenen Sonnenschutz sollten Sie ohnehin regelmäßig aussortieren, da dieser seine Wirkung verliert und unter Umständen sogar gefährlich werden kann. 

4. Sommerkleidung 

Luftige Kleider und Sandalen haben jetzt Sendepause, werden aber selbstverständlich nicht weggeschmissen, sondern am besten sicher in einer Kiste verstaut und eingelagert, um Platz im Schrank zu schaffen. Von durchgeschwitzten weißen Shirts, die Flecken haben, die nicht mehr herausgehen, können Sie sich allerdings getrost trennen oder diese am besten als Lappen weiterverwenden. Dafür einfach auseinander schneiden. 

5. Winterkleidung 

Ja, Sie haben richtig gehört! Nutzen Sie das Ausmisten auch, um einmal eine Bestandsaufnahme der Kleidungsstücke zu machen, die jetzt Saison haben. Gibt es vielleicht den ein oder anderen Pullover, den Sie schon im letzten Jahr nicht mehr getragen haben? Dann wird es vielleicht Zeit, diesen auszusortieren und Platz im Schrank zu schaffen. 

Bleigiessen Figuren richtig deuten
Neben Raclette, Wunderkerzen und Berlinern gehört auch das Bleigießen für viele Deutsche an Silvester einfach dazu. Doch oftmals ist die Bedeutung der Figuren...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...