Frischkäse selber machen – Tipps und Tricks

Frischkäse selber machen – Tipps und Tricks

Frischkäse gibt es in unzähligen Variationen im Supermarkt. Wie wäre es denn mal damit, ihn selber herzustellen? Vorteil – so wissen Sie gleich, welche Zutaten darin sind und es geht außerdem super einfach. Wir erklären Ihnen, wie Sie Frischkäse selber machen können.

Frischkäse selber machen – Tipps und Tricks
: Frischkäse auf Brot
© Adobestock

Frischkäse schmeckt nicht nur himmlisch auf frischem Graubrot, sondern wird auch für Saucen, Aufläufe oder als Frosting für Cupcakes genutzt. Er ist zudem einfach selbst herzustellen. Wir erklären Ihnen, wie es funktioniert.

Was versteht man eigentlich genau unter Frischkäse?

Im Gegensatz zu vielen anderen Käsesorten, muss Frischkäse nur sehr wenig oder gar nicht reifen. Frischkäse ist meist nur für eine kurze Zeit haltbar und muss im Kühlschrank aufbewahrt werden. Es gibt Sorten mit weicher, bröckeliger oder körniger Konsistenz. Auch Quark gehört übrigens zu Frischkäse. Bei der Herstellung von Quark wird häufig noch Sahne hinzugegeben.

Frischkäse – Welche Zutaten brauchen Sie?

Für 250 g DIY-Frischkäse brauchen Sie folgende Zutaten:

  • 1 L Milch (diese sollte am besten mit einem hohen Fettgehalt und frisch sein)
  • Salz
  • Zitronensaft

So machen Sie Frischkäse selber:
1. Erhitzen Sie die Milch in einem Topf unter rühren. Darauf achten, dass die Milch nicht anfängt zu kochen. Rühren Sie stetig weiter und geben dabei Zitronensaft hinzu bis das Milcheiweiß ausflockt und sich feste Stückchen von der Flüssigkeit trennen. Rühren Sie nur vorsichtig um, damit die Käseflöckchen nicht zu klein werden.

2. Stellen Sie ein Sieb auf eine Schüssel. Dann ein sauberes Geschirrtuch aufs Sieb legen. Im Anschluss kippen Sie die Käsemasse ins Tuch und lassen alles abtropfen. Wenn die Flüssigkeit abgetropft ist, das Tuch mit dem Frischkäse herunternehmen. Jetzt ist der Käse fertig für die Weiterverarbeitung.
So können Sie ihn zum Beispiel einfach nur salzen oder aber mit leckeren Kräutern, wie Schnittlauch, Petersilie und Kresse aufpeppen. Auch Pfeffer, Paprikapulver, Curry oder andere Gewürze können je nach Gusto hinzugefügt werden.

Selbst gemachter Frischkäse kann rund 10 Tage haltbar sein, es kommt bei der Zubereitung auf die Frische der einzelnen Zutaten, die Hygiene und die richtige Aufbewahrung an.

Kann man Frischkäse auch aus Joghurt herstellen?

Die Antwort lautet: Ja. Auch das ist möglich und geht super leicht. Alles, was man dazu benötigt, sind ein spezielles Käsetuch, eine große Schüssel und ein Sieb.
Zutaten für eine Portion Frischkäse:

  • 1 Kg Joghurt (dieser sollte einen hohen Fettgehalt haben)
  • 1 TL Salz
  • Leckere Kräuter, je nach Geschmack

So wird Frischkäse aus Joghurt gemacht:
Legen Sie das Sieb auf die Schüssel und im Anschluss das Tuch auf das Sieb. Dann geben Sie den Joghurt zusammen mit dem Salz auf das Käsetuch. Dabei darauf achten, dass zwischen Sieb und Schüssel ausreichend Abstand herrscht, damit die Molkeflüssigkeit gut abtropfen kann. Den Joghurt ein wenig auspressen, indem Sie die Enden des Tuches zusammenehmen.
Stellen Sie alles abgedeckt über Nacht, wenn eine festere Konsistenz gewünscht ist, sogar für 24 Stunden, in den Kühlschrank. Dann den Käse aus dem Tuch nehmen und nach Belieben mit Kräutern aufpeppen.

Frischkäse für Veganer

Frischkäse aus dem Handel kann Lab enthalten, ohne dass dies gekennzeichnet werden muss. Daher freuen sich Veganer über spezielle Varianten. Diese findet man dann unter Bezeichnungen wie „Vegane Zubereitung auf Mandel-Basis zum Streichen“ oder „Brotaufstrich auf Soja-Basis“ sowie „Pflanzlicher Aufstrich auf Reis-Basis“. Laut Verbraucherzentrale dürfen vegane Produkte nicht als “Frischkäse“ ausgzeichnet werden. Auf dem veganen Blog “Zucker & Jagdwurst“ haben wir eine Frischkäse-Alternative auf Mandelbasis entdeckt – probieren Sie das Rezept einfach mal aus!

  • 200 g Cashewnüsse (über Nacht eingeweicht)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Kokosöl
  • 2 TL Apfelessig
  • Pfeffer
  • frische Kräuter, z. B. Petersilie, Schnittlauch, Kresse
  1. Cashewnüsse (oder Mandeln) mehrere Stunden oder über Nacht einweichen.
  2. Die weichen(!) Nüsse zusammen mit Zitronensaft, Salz, Kokosöl und Apfelessig mit dem Stabmixer ca. 5 Minuten pürieren. Falls nötig, noch etwas Wasser dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  3. Frische Kräuter fein hacken und unter den veganen Frischkäse rühren. Im Kühlschrank hält er ca. 5 Tage.


Probieren Sie auch folgende köstliche Rezepte mit Frischkäse aus:
Bunte Frischkäsewürfel
Spinat-Rolle mit Avocado-Frischkäse-Füllung

Kohlrabi-Rezepte
Kohlrabi ist kalorienarm, günstig und vielseitig in der Küche einsetzbar. Das Kohlgemüse ist sowohl als Rohkost als auch im gekochten Zustand, gebraten, paniert...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...