Mini Cheesecakes Rezept

Mini Cheesecakes

Say Cheese…Dieses tolle Rezept stammt vom Foodblog "Frauzuckerstein".

Mini Cheesecakes von Food-Bloggerin frauzuckerstein - Dieser kleine Cheesecake ist schnell gemacht und schmeckt immer
© http://frauzuckerstein.de/
Mini Cheesecakes
Zutaten
Für den Boden
  • 120 g Vollkornkekse
  • 50 g Butter
  • 50 g Zucker
profilbild-frau-zuckerstein.jpg
© Foodbloggerin Frau Zuckerstein
Food Blog: Rezepte ausdenken, planen, tauschen, verdrehen… das ist Tanjas Welt. Nachlesen kann man dies auf ihrem Food-Blog.
frauzuckerstein.de
Für den Belag
  • 450 g Frischkäse
  • 2 Eier
  • 140 g Zucker
  • 1 Vanillenschote
  • 80 g Himbeeren
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 12 Muffinformen
  • Muffinbackform
  • kleine Spritztülle
Zubereitung
Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Teigroller klein stoßen. Die Butter schmelzen, abkühlen lassen und zusammen mit dem Zucker mit den Keksen vermischen. 12 Muffinformen in die Muffinbackform geben und jeweils 1 EL in jedes Förmchen geben. Die Kekskrümel mit einen Löffel an den Boden der Förmchen drücken. Für ca 10 – 15 Minuten in den Backofen geben.
Die Himbeeren pürieren und durch einen Sieb drücken. Den Saft mit dem Zucker und der Zitronenschale vermischen und in eine Spritztülle mit kleinem Lochaufsatz geben. Kühl stellen. Den Frischkäse rühren, die Eier nacheinander dazugeben. Das Vanillenmark aus der Vanillenschote mit einem Messer herauskratzen und zusammen mit dem Zucker dazugeben. Die Masse auf den Keksboden geben. Mit dem Himbeersaft zwei kleine Kreise auf die Frischkäsemasse spritzen. Mit einem Zahnstocher durch die Mitte der beiden Kreise leicht einen Strich ziehen. Dafür oben über den Kreisen in der Mitte mit dem Zahnstocher beginnen. Dann entsteht ein tolles Herz im Mini-Kuchen.
Die Cheesecakes für ca. 25 Minuten in den Backofen geben. Danach mindestens 5 Stunden vor dem Genießen abkühlen lassen, damit die Masse sich festigt.
Dieses Törtchen ist nicht nur vegan sondern auch glutenfrei. Nadine und Jörg vom Foodblog "eat-this.org" beweisen das vegan auch anders geht.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...