Sekerpare Rezept: So gelingt das türkisches Dessert

Sekerpare Rezept: So gelingt das türkisches Dessert

"Scheckerpare" ausgesprochen, bedeutet das Wort übersetzt so viel wie "Zuckerstückchen" – und süß ist dieses türkische Dessert allemal! Hier kommt unser Rezept für Sekerpare.

Unser Rezept für türkische Sekerpare

Rezept für Sekerpare, einem türkischen Dessert
© SafakOguz / iStock
Sekerpare ist klebrig, saftig und sehr geschmackvoll. Das Gebäck zergeht zergeht regelrecht im Mund.

Ganz egal, ob traditionelle würzige Köfte am Spieß, türkischer Couscous-Salat oder auch tolle Süßspeisen wie Baklava – die Türkei hat kulinarisch wirklich so einiges zu bieten. Zu den typisch türkischen Desserts gehört auch Sekerpare. Hierbei handelt es sich um ein Mandelgebäck, das mit einer dicken Schicht aus Zuckersirup und Zitronensirup versehen wird und herrlich süß schmeckt. Traditionell trinkt man hierzu schwarzen Tee oder einen türkischen Mocca. Das Beste daran: Den Zuckersirup für die leckeren Zuckerstückchen können Sie ganz einfach selber machen! Hier kommt unser Rezept für türkische Sekerpare.

mittel
vegetarisch
türkisch
Dessert, Backen
einfach, Geburtstag, kalt

Zutaten für Sekerpare

  • 300 g Mehl
  • 150 g weiche Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Zitrone
  • 500 ml Wasser
  • 400 g Zucker
  • Mandelkerne

So bereiten Sie Sekerpare richtig zu

  1. Geben Sie für den Sirup zunächst Zucker und Wasser in einen Kochtopf und verrühren Sie beides so lange bei mittlerer Hitze, bis sich die Zuckerkristalle vollständig aufgelöst haben.
  2. Sobald die Zuckermasse vor sich hin köchelt und dickflüssiger wird, können Sie den Saft der halben Zitrone dazu pressen und unterrühren. Lassen Sie die Masse so lange weiter köcheln, bis der Sirup dickflüssig, aber noch geschmeidig ist. Ziehen Sie den Kochtopf dann von der Herdplatte und lassen Sie die Flüssigkeit auskühlen. Fertig ist der Zuckersirup!
  3. Nun geht es an den Teig! Verrühren Sie nun in einer großen Schüssel die weiche Butter mit dem gesiebten Puderzucker, Backpulver und Salz, bis eine cremige Masse entstanden ist. Anschließend werden die Eier, gemahlenen Mandeln und das Mehl untergezogen bis eine teigähnliche Konsistenz entsteht. Ab diesem Zeitpunkt sollten Sie den Teig mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche weiter kneten, bis er glatt ist.
  4. Formen Sie den Teig zu einer Kugel, schlagen Sie ihn in Frischhaltefolie ein und lassen ihn im Kühlschrank etwa 30 Minuten lang ruhen.
  5. Anschließend werden walnussgroße Stücke vom Teig abgenommen und zwischen den Handflächen zügig zu Kugeln geformt. Setzen Sie diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und drücken Sie in jede Teigkugel eine Mandel hinein.
  6. Backen Sie die Sekerpare auf dem Backblech bei 180 Grad für ungefähr 20 bis 30 Minuten bis zur gewünschten Bräune. Sofort danach müssen die noch warmen Plätzchen mit dem abgekühlten Sirup übergossen werden. Träufeln Sie den Zuckersirup nach und nach immer wieder auf die Sekerpare, sodass diese möglichst viel Sirup aufnehmen. Sobald die Süßigkeit abgekühlt ist, kann sie serviert werden.

Sekerpare: Die besten Tipps zum Rezept

Wer mag, kann das Rezept noch ein wenig variieren und so zum Beispiel gemahlene Walnüsse, Kokosraspeln unter den Teig mischen oder die Zuckerstückchen mit Pistazien bestreuen. Besonders lecker sind auch die sogenannten "Kakaolu Sekerpare" – hier wird Kakao unter den Teig gemischt.

>> So backen Sie türkische Brötchen

Brenn- und Nährwertangaben für das Rezept

 Pro 100 g
Energie8,075 kJ
1,930 kcal
Fett25.0 g
Kohlehydrate52.0 g
Eiweiß5.0 g

So können Sie Sekerpare haltbar machen

Sie können die Sekerpare auch einfrieren oder für längere Zeit in einer Keksdose aufbewahren. Wichtig ist nur, dass Sie den Zuckersirup erst vor dem Verzehr und vor allem noch warm auf die Zuckerstückchen gießen.

Im Video: Knusperjoghurt mit Baklava und Melonen

Rezept für amerikanischen Pecan Pie
Die traditionelle Süßspeise aus den Südstaaten der USA vereint nährstoffreiche Pekannüsse mit knusprigem Teig zu einem Kuchen, der unsere Herzen höher schlagen...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...