3 Gründe, warum Sie keine Tampons benutzen sollten

3 Gründe, warum Sie keine Tampons benutzen sollten

Millionen Frauen nutzen Tampons, wenn sie ihre Tage haben. Dabei sind diese gar nicht mal so gesund und vor allem nicht besonders nachhaltig. Wir nennen Ihnen 3 Gründe, warum Sie besser keine Tampons benutzen sollten und verraten, welche Hygieneartikel Sie stattdessen verwenden können. 

Lieber keine Tampons: Wir verraten, worauf Sie stattdessen setzen können! 

Jede Frau hat sie schonmal benutzt – Tampons! Sie sind vor allem beim Sport, Schwimmen oder auf Reisen praktisch. Denn Tampons sind handlich. Allerdings gibt es auch viele Gründe, die dagegen sprechen, bei Ihrer Periode ausschließlich auf Tampons zu setzen. Wir verraten, welche dies sind und welche Alternativen Sie stattdessen nutzen können. 

Lesen Sie hier, wie Sie Zero Waste Badeprodukte selber herstellen >> 

1. Tampons sind teuer 

Es wird empfohlen, Tampons alle 6 Stunden auszuwechseln, wenn Sie sich vollgesogen haben. Das macht umgerechnet 4 Tampons pro Tag, die nicht unbedingt günstig sind. Bei Tampons handelt es sich um ein klassisches Wegwerfprodukt, was im Laufe der Zeit immer wieder neu gekauft werden muss und damit einen fortwährenden Kostenfaktor darstellt. Aber geht das nicht vielleicht günstiger? 

Die Lösung: Menstruationstassen

Die aktuell beliebteste Alternative sind Menstruationstassen. Mittlerweile verwendet jede zehnte Frau in Deutschland lieber einen Cup, als einen Tampon. Hersteller versprechen, dass die Menstruationstassen 5-10 Jahre lang verwendet werden können. Dabei kosten die praktischen Hygieneartikel zwischen 10 und 20 Euro und sind mittlerweile in jeder Drogerie erhältlich. Ein deutliches Ersparnis! 

Ein weiteres Plus: Die Menstruationstassen müssen Sie wesentlich seltener ausleeren. Einmal am Tag ist bei einer schwachen Periode absolut ausreichend. Das spart neben Kosten auch einige Nerven. Nach dem Gebrauch muss der Cup einfach ausgekocht werden und ist bereit für den nächsten Einsatz.

2. Tampons sind nicht gut für die Scheidenflora

Der Tampon saugt nicht nur das Blut auf, sondern auch das Scheidensekret, welches die Vagina vor Bakterien schützt. Dies kann unter Umständen sogar dazu führen, dass Sie anfälliger für Pilzinfektionen werden. 

Die Lösung: Menstruationsunterwäsche

Wer keine Lust hat eine Menstruationstasse auszuprobieren, kann auch auf spezielle Unterwäsche setzen, die Tampons ersetzen kann. Gerade dann, wenn Ihre Periode an den letzten Tagen nicht mehr so stark ist, können diese Höschen eine tolle Alternative für Sie sein. 

Keine Angst vor Gerüchen: Menstruationsunterwäsche saugt das Blut auf und soll auch vor Gerüchen schützen. Durch mehrere Lagen im Schritt wird die Flüssigkeit weggezogen, aufgesaugt und daran gehindert auszulaufen. Mittlerweile gibt es Periodenunterwäsche sogar in richtig hübschen Modellen. Bei den schicken Höschen von ooia oder The Female Company lässt sich kein Unterschied mehr zu herkömmlicher Unterwäsche feststellen. 

3. Tampons sind nicht nachhaltig 

Konventionell hergestellte Tampons machen viel Müll. Eine Frau hat bis zu 40 Jahre lang ihre Periode. Ein riesiger Müllberg an Hygieneartikeln also, die in dieser Zeitspanne in der Tonne landen. Viele Hersteller verpacken die Tampons außerdem in Plastik, welches bekanntlich ein Klimakiller ist. 

Die Lösung: Bio-Tampons 

Wem Menstruationstassen oder Periodenunterwäsche nicht zusagen, sollte auf Bio-Tampons aus Bio-Baumwolle zurückgreifen. Diese sind umweltfreundlich verpackt und im besten Fall sogar kompostierbar. 

Das Beste: Bio-Tampons bestehen ausschließlich aus natürlichen Materialien. Damit lassen Sie keine synthetischen Stoffe mehr an ihren Körper. Herkömmliche Tampons haben nämlich häufig eine Kunststoffschicht, um das Einführen zu erleichtern oder eine Rückholbändchen aus Plastik.  Bio-Tampons sind also nicht nur die nachhaltigere, sondern auch gesündere Alternative. 

Im Video: Wie gefährlich sind Tampons? 

Tempeh
Sie möchten etwas weniger Fleisch essen? Die Möglichkeiten an fleischlosen Ersatzprodukten ist mittlerweile grenzenlos. Bei uns erfahren Sie, welche...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...