Bastelideen für Kinder Steckenpferde selber machen

Steckenpferde sind zu Recht wahre Spielzeug-Klassiker. Sie bieten nahezu unendliche Spielmöglichkeiten und sind blitzschnell aus Socke und Besenstiel gemacht. Los geht's!

Steckenpferde selber machen Steckenpferde selber machen © jk_light/iStock

"Mama, ich möchte ein Pony!" Besonders Eltern von Mädchen haben diesen Satz bestimmt schon einmal gehört. Ein Wunsch, der nicht unbedingt leicht zu erfüllen ist – zumindest, was das echte Tier angeht. Dafür kann man sich aber ganz leicht ein Pony basteln, das sogar im eigenen Hausflur Platz findet. Die meisten Materialien für das stubenreine Steckenpferd sind wahrscheinlich auch schon in Ihrem Haushalt vorhanden: eine große Socke, ein Besenstiel und Wolle. Noch dazu bietet ein Steckenpferd unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten und gemeinsam mit Ihren Kindern können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. 

Basteln mit Kindern
Basteln mit Klorollen

Upcycling liegt voll im Trend - probieren Sie mal unsere Tipps zum Basteln mit Wäscheklammern oder Klorollen aus!

Steckenpferde basteln: Bastelideen für Jungs und Mädchen

Den Strumpf mit Füllwatte ausstopfen, Knoten üben und Perlen auffädeln – so ein Steckenpferd ist ideal um die Feinmotorik der Kleinen zu üben und bietet schon für Kleinkinder tolle Möglichkeiten, um gemeinsam mit den Eltern zu basteln. Die Kinder können kreativ sein, die Pferde verzieren und sich ganz nach den eigenen Vorlieben und Fähigkeiten austoben. Wer außerdem noch eine Idee und Beschäftigung für den nächsten Kindergeburtstag braucht, ist mit dieser Anleitung fein raus: Ob Einhorn oder Indianerpferd – auf einem selbst gemachten Spielzeug durch Haus und Garten zu reiten macht eben doppelt so viel Spaß und die kleinen Partygäste haben eine tolle Beschäftigung!

Basteln mit Kindern: Anleitung für ein Steckenpferd

Folgendes Material brauchen Sie:

  • 1 große Socke (ideal ab Gr. 42)
  • Besenstiel aus Holz
  • Säge zum Kürzen
  • Wolle für die Mähne und zum Fixieren
  • Stoff für die Ohren
  • Knöpfe für die Augen
  • Nahtband für Trense und Zügel
  • Füllwatte
  • Nähgarn und Nadel (ggf. Nähmaschine)
  • Schere
  • ggf. Perlen oder Aufnäher zum Verzieren
  • ggf. Glitzerfarbe

Bastelanleitung: 

  1. Als erstes muss die Socke mit Füllwatte ausgestopft werden – eine perfekte Aufgabe für Kinder! Den Strumpf so prall wie möglich füllen. Upcycling-Tipp: Wer keine neue Füllwatte kaufen möchte, kann auch das Innenleben aus einem alten Kissen verwerten. Anschließend den Holzstiel passend kürzen, in die Socke stecken und das Sockenende mit Wolle am Stiel festbinden. Der Pferdekopf sollte nun mit der Hacke nach oben fest auf dem Stiel sitzen. Um Kratzer auf dem Fußboden zu vermeiden, kann das Stielende noch gepolstert und mit Stoff umwickelt werden, der ebenfalls am Stiel festgeklebt wird.
  2. Bei der Mähne werden die Fäden einzeln zurechtgeschnitten (doppelte Länge der gewünschten Mähne) und an der passenden Stelle mit einer Nadel durch die Socke gefädelt. Dann die beiden Enden vom Wollfaden miteinander verknoten. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis die Mähne die richtige Dichte hat. Auf diese Weise lässt sich die Mähne ganz individuell gestalten und mit verschiedenen Farben und Längen arbeiten. Wer mag, kann die Mähne noch mit bunten Perlen verzieren.
  3. Den Stoff für die Ohren in der Form eines Pferdeohrs je zweimal zuschneiden, zusammennähen und die untere Seite offen lassen. Anschließend mit Füllwatte stopfen und annähen. Die Knöpfe für die Augen befestigen. Wer seinem Steckenpferd auch Nüstern geben möchte, kann diese jetzt aufsticken. 
  4. Das Zaumzeug anpassen und am Pferdekopf festnähen oder so zusammennähen, dass die Kinder das Steckenpferd immer wieder auf- und abtrensen können. 

Tipps: Witzige und individuelle Pferde entstehen auch, wenn die Socke mal gestreift oder kariert ist. Auch toll: Aus dem klassischen Steckenpferd lässt sich ganz schnell ein Einhorn basteln: Dafür reicht schon ein Stück Pappe, das man zu einem Hörnchen formt und per Hand annäht. Gute Alternativen bieten auch dickere, nähbare Materialien wie veganes Leder oder sehr fester Filz. Anschließend kann man das Horn noch mit Glitzerfarbe verzieren, damit unser Steckenpferd auch wirklich an ein Einhorn erinnert.  

 

 
Autor:
Daniela Schwabel