Die richtigen Reinigungsprodukte für jeden Hauttyp

Die richtigen Reinigungsprodukte für jeden Hauttyp

Ob empfindliche, ölige, trockene, reife oder Mischhaut. Jede Haut hat unterschiedliche Bedürfnisse. Doch worauf sollte bei der Wahl des Reinigungsproduktes geachtet werden? Lesen Sie hier, welcher Gesichtsreiniger der ideale für Ihren Hauttyp ist.

Reinigungsprodukte sollten auf den Hauttyp abgestimmt sein

Einfach irgendeine Creme und irgendeinen Gesichtsreiniger kaufen? Das sollten Sie Ihrer Haut besser nicht antun. Falsche Reinigungsprodukte, die nicht auf den Hauttyp abgestimmt sind, können die Hautflora nicht nur aus dem Gleichgewicht bringen, sondern auch Hautprobleme wie Akne, Pickel, Ekzeme, Trockenheit und Spannungsgefühle verursachen. Doch worauf kommt es bei den jeweiligen Hauttypen an? Erfahren Sie hier, welche Reinigungsprodukte Ihre Haut benötigt.

Die besten Reinigungsprodukte für jeden Hauttyp

Empfindliche Haut

Sie ist eine echte Diva. Sobald ihr etwas nicht passt, reagiert sie gereizt mit Rötungen, Brennen und Kribbeln. Weniger ist hier mehr. Heißt: nur Spezialprodukte ohne Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe auswählen. Auch auf Tenside und Alkohol verzichten. Gerade Alkohol und Duftstoffe können die empfindliche Haut noch mehr reizen. Leichte Gele und Lotionen, die dem pH-Wert der Haut entsprechen, sind das Beste. Für empfindliche Haut eignen sich beispielsweise Mizellenwasser oder Reiniger auf Mizellenwasser-Basis. Achten Sie auch auf die Inhaltsstoffe. Gerade Aloe vera, Rose, Ringelblume, Kamille oder Hafer sowie Panthnol und Vitamin E wirken beruhigend und entzündungshemmend und sind daher ideal für diesen Hauttyp.

Reinigungsprodukte für empfindliche Haut

 

Unreine und Fettige Haut

Fettige Haut produziert Talg im Überfluss, der dann schnell die Poren verstopft und zu Unreinheiten führt. Neu sind Expressreiniger mit Multifunktion. Sie säubern wie ein mildes Peeling, heilen mit Extrakten aus Calendula, Kamille und Kornblume und mattieren und hemmen gleichzeitig die übermäßige Talgproduktion. Das gelingt durch u.a. durch eine Wirkstoff-Kombination aus Laurinsäure und Glycerin, die in den enzymatischen Hautprozess eingreift. Für fettige Haut sind ölfreie, klärende Reinigungsprodukte und Wachlotionen sowie ein mattierendes Tonic ideal. Ein echter Geheimtipp für fettige Haut sind übrigens auch Reinigungsprodukte mit Aktivkohle.

Die besten Gesichtsreiniger für fettige Haut

 

Lesen Sie auch: Dieser Drogerie-Gesichtsreiniger gewinnt Öko-Test und kostet nur 1 Euro >>

Mischhaut

Mischhaut kann einen ziemlich auf die Probe stellen. Typisch für Mischhaut ist eine fettige T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) und trockene Wangen. Um für Balance zu sorgen, sind ausgleichende Reinigungsprodukte mit Melisse, Kamille, Ringelblume, Hamamelis sowie Gänseblümchen und Klee ideal. Gesichtsreinigungsschaum und ein wöchentliches Peeling tun Mischhaut besonders gut. Auch ein pH-neutrales Reinigungsgel oder eine milde Reinigungsmilch können dabei helfen, Ihre Haut wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Die besten Reinigungsprodukte für Mischhaut

 

Trockene Haut

Eine spannende Angelegenheit. Leider nach jedem Waschen, denn die Hornschicht enthält zu wenig Fett und kann deshalb nicht wirksam vor Feuchtigkeitsverlust schützen. Reichhaltige Cleanser sind gefragt. Mithilfe der Mikrozell-Technologie ummanteln Reinigungsprodukte die Schmutzpartikel und lösen sie sanft ab. Reinigungsprodukte mit aggressiven Tensiden sollten Sie besser meiden. Reinigen Sie Ihre trockene Haut stattdessen lieber mit einem milden, mit Lipiden angereicherten Milch, Gel oder Reinigungsöl.

Im Video: Mit diesen Fehlern schaden Sie unbewusst Ihrer Haut

Die besten Reinigungsprodukte für trockene Haut

 

Reife Haut

So gründlich wie nötig, so sanft wie möglich. So heißt hier das Reinigungsmotto. Die neuen Saubermacher lösen Schmutz, Talg, Fett und Schweiß in einem Arbeitsgang, erkennen dabei sogar die hauteigenen Fette und lassen sie unangetastet. Mit Bio-Blüten aus Melisse und Verbene reparieren sie raue Stellen. Einige enthaltenen Vitamine, die freie Radikale austricksen und so die Zellen schützen. Abwaschen überflüssig. Wäre auch schade, denn Wasser trocknet aus. Inhaltsstoffe wie Nachtkerzenöl, Seidenproteine und Phytohormone (z.B. aus Soja) halten die Haut schön geschmeidig.

Lesen Sie auch: Die besten Cremes für reife Haut >>

Die besten Reinigungsprodukte für reife Haut

 

Warum ist ein Gesichtsreiniger wichtig?

Reicht nicht auch Wasser, um das Gesicht zu reinigen? Nein. Ein guter Gesichtsreiniger sollte fester Bestandteil Ihrer Pflegeroutine sein. Werden Make-up, Schmutzpartikel, Talg und Co. nicht gründlich entfernt, kann dies zu Pickeln und Mitessern führen. Gerade wenn die Haut ohnehin zu einer höheren Talgproduktion neigt, sollten Sie die Gesichtsreinigung nicht vernachlässigen.

Junge Frau reinigt ihr Gesicht vor dem Spiegel
Mizellenwasser - das klingt nach einer Innovation und vielleicht auch ein bisschen gruselig. Wir erklären, wie Sie das Abschminkprodukt anwenden, wie es...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...