3 Anzeichen, dass Sie gute Eltern sind

3 Anzeichen, dass Sie gute Eltern sind

Für die perfekte Kindererziehung gibt es kein Patentrezept – jeder Vater und jede Mutter gibt ihr Bestes, nach eigenem Wissen und Ermessen. Laut Psychologen gibt es aber dennoch einige Hinweise, an denen Sie erkennen können, ob Ihre Kinder glücklich sind. Wie man am besten mit einer Patchwork-Situation umgeht? Auch hier haben wir ein paar Tipps für Sie …

Daran erkennen Sie, dass Sie gute Eltern sind

Wenn es um Kindererziehung geht, scheiden sich die Geister. Bedürfnisorientiert, vegetarisch, stillen, Familienbett … Doch egal, wie Sie Ihre Kleinen aufziehen – wichtig ist am Ende, welche grundlegenden Werte Ihre Kinder mitbekommen. Ob Ihre Kinder Selbstvertrauen aufbauen, sich sicher fühlen und genug Liebe und Geborgenheit spüren, bemerken Sie laut Psychologen an folgenden Anzeichen.

1. Ihr Kind zeigt Gefühle

Kinder durchlaufen eine große Palette an Emotionen – und zwar Tag für Tag. Von Müdigkeit über Wut, Frustration, Angst, Freude und Glück kann vor allem bei kleineren Kindern wirklich alles dabei sein. Ein gutes Zeichen ist es laut der klinischen Psychologin Nadene van der Linden, wenn sich das Kind mit seinen Gefühlen nicht versteckt. Egal, was es gerade fühlt – es lässt Sie als Elternteil daran teilhaben. Auch, wenn das mal anstrengend sein kann – es zeigt, dass sich das Kind bei Ihnen sicher, geborgen und verstanden fühlt.

Im Video: 4 geniale Hacks für den Alltag im Familienleben

2. Das Kind kommt mit Problemen zu Ihnen

Egal, wie alt – in jeder Lebensphase haben wir so unsere Probleme. Auch, wenn Erwachsene die Sorgen von Kindern häufig belächeln, sollten Sie diese vor Ihrem Nachwuchs ernst nehmen. Denn in dem Kinderkopf kreisen die Gedanken eben um jene Situation. Kommt Ihr Kind also mit Problemen zu Ihnen, ist das ein sehr gutes Zeichen, das Sie wertschätzen sollten. Laut der Psychologin bedeutet es nämlich, dass das Kind Ihre Beziehung als Sicherheitsnetz empfindet, auf das es sich immer verlassen kann.

3. Sie setzen gesunde Grenzen

Haben Sie keine Angst davor, mal der Spielverderber zu sein. Gute Eltern setzen Kindern gesunde, durchdachte Grenzen. Das ist wichtig in der Erziehung, damit sich Kinder stabil und nicht verloren fühlen und sich später in sozialen Strukturen zurechtfinden. Deshalb ist manchmal selbst das Rebellieren der Kleinen ein Zeichen für gute Elternschaft.

Patchwork Dilemma – Folge 1 vom Podcast "Therapie hautnah"

Hinter den Liebesgeschichten von uns Menschen stecken oft sehr oft ähnliche Muster – und vor allem Gefühle, die wir alle erleben. Im neuen Podcast „Therapie hautnah“ der myndpaar App geht es um die vielschichtigen Probleme, die Menschen sowohl als Single als auch in Paarbeziehungen erleben. In den Folgen 1–3 spricht Dipl.-Psych.Ulrich Wilken mit Melanie und Konrad, die über ihren Alltag in einer Patchworkfamilie erzählen und welche Probleme dies mit sich bringt. Wie gehen sie mit der Patchwork Situation um? Wie können sie es allen recht machen? Freuen Sie sich auf intime Einblicke, Ratschläge eines Experten und vielleicht sogar ein paar Erkenntnisse für Ihre eigene Beziehung. Jetzt reinhören >>

Silvester mit den Kindern feiern? Ganz egal, ob Groß oder Klein – wir verraten Ihnen, wie Sie den Jahreswechsel ganz entspannt mit Ihrem Nachwuchs feiern können...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...