Rollrasen selbst verlegen: So klappt es

Rollrasen selbst verlegen: So klappt es

Sie wollen möglichst schnell und mit wenig Aufwand einen saftigen grünen Rasen im Garten haben? Rollrasen ist die Lösung. Wie man diesen verlegt, lesen Sie hier. 

Rollrasen ist wirklich eine praktische Sache. Er lässt sich relativ unkompliziert verlegen und Sie haben im Nu eine schöne und ebenmäßige Rasenfläche im Garten. Mühsames Aussäen von Rasensamen und ewig langes Warten, bis der Rasen gleichmäßig wächst, haben dank dieser Technik ein Ende. Doch wie verlegt man Rollrasen eigentlich selbst?

Welche Ausrüstung benötige ich zum Verlegen des Rasens?

Es braucht nicht viel dazu und die meisten Dinge haben Sie bestimmt auch zu Hause:

  • Eine Harke
  • Handschuhe
  • Ein Brotmesser
  • Dünger
  • Eine Rasenschälmaschine oder einen Vertikutierer (in vielen Baumärkten ausleihbar)
  • Eine Walze 

Rollrasen verlegen: Es kommt auf gute Vorbereitung an

Es ist unerlässlich, den Boden gut vorzubereiten, wenn man Rasen verlegen will. Denn nur so wächst der Rollrasen hinterher gut an. Das sind die wichtigsten Schritte:

  1. Falls schon Gras vorhanden ist, muss dieses beseitigt werden. Dafür können Sie einen sogenannten Grassodenschneider verwenden. Diese Maschine schält den alten Rasen weg und macht Platz für den neuen. Im Anschluss noch den Untergrund mit einer Harke bearbeiten. 
  2. Wer keine Rasenschälmaschine nutzen will, sollte stattdessen das vorhandene Gras so kurz wie möglich mähen und dann mehrmals mit einem Vertikutierer darübergehen.
  3. Ganz wichtig ist, dass der Untergrund schön glatt und eben ist. Gehen Sie daher mit einer Walze über den Boden.
  4. Als letzten Schritt noch Dünger auf der Fläche verteilen, damit der neue Rasen genügend Nährstoffe aufnehmen kann und gut anwächst.

So verlegen Sie Rollrasen einfach selbst

Nachdem Sie alles gut vorbereitet haben, geht es jetzt ans Verlegen des Rollrasens. Achten Sie schon beim Kauf darauf, dass dieser schön frisch und grün aussieht, damit es hinterher keine bösen Überraschungen gibt. Verlegen Sie ihn unbedingt immer sofort, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Beginnen Sie an einer Ecke der Fläche und legen die einzelnen Rasenbahnen- oder Stücke lückenlos aneinander. Vorsicht, passen Sie auf, dass sich diese nicht überlappen. Für das Zuschneiden der einzelnen Rasenstücke empfiehlt es sich, ein altes Brotmesser zu nehmen.

Wenn alles fertig verlegt ist, sollten Sie den frischen Rasen noch mit einer Walze andrücken, damit die Wurzeln besser anwachsen. In den darauffolgenden Tagen ist eine gute Bewässerung der neuen Auslegeware unerlässlich, bis die Rollrasenstücke wurzeln und sich fest mit der darunterliegenden Erde verbunden haben. Wichtig: Zwar darf man den Rollrasen theoretisch schon ab dem ersten Tag vorsichtig betreten, so richtig belastbar ist dieser aber erst nach 4 bis 6 Wochen.

>> Die größten Fehler beim Rasenmähen

Worauf sollte man beim Kauf von Rollrasen achten?

Um Kosten zu sparen, ist es wichtig, auf kurze Transportwege zu setzen. Planen Sie mindestens eine Woche Lieferzeit ein, da der Rasen erst nach der Bestellung für den Kunden geerntet wird. Nur so kann eine frische Qualität gewährleistet werden.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Da jedes Grundstück andere Maße hat, lässt sich das schwer pauschal sagen. Zudem gibt es auch in der Qualität des Rasens deutliche Unterscheide, was sich dann im Preis zeigt. Je nach Anbieter kostet Rollrasen zwischen 6 und 10 Euro pro Quadratmeter. Bei einer Fläche von 100 qm kommen so schon mal schnell an die 600 bis 1000 Euro allein für den Rasen zusammen. Auch das Ausleihen bestimmter Geräte, der Kauf von Dünger sowie Kosten für die Bewässerung müssen berücksichtigt werden und kommen noch on Top.

Wann ist der perfekte Zeitpunkt für das Verlegen des Rasens?

Der Frühling und der Herbst sind ideal, um Rollrasen zu verlegen. Dann ist es weder zu warm, noch zu kalt und es herrschen die besten Bedingungen dafür, dass das neue Gras schnell anfängt zu wurzeln.

Hinweis: Entgegen der landläufigen Meinung, kann man ruhig bei Regen Rollrasen verlegen. Die Feuchtigkeit schadet diesem nicht. 

Im Video: Ist Rasenmähen an Sonn- und Feiertagen erlaubt oder verboten?

Frau Gartenarbeit
Es gibt viele praktische Tools, die uns bei der Gartenarbeit helfen. Diese 3 nützlichen Gartengeräte gehören definitiv dazu, denn dank ihnen kommen wir...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...