Haushalt: Wenn Ihr Kühlschrank SO klingt, ist er kaputt

Haushalt: Wenn Ihr Kühlschrank SO klingt, ist er vielleicht kaputt

Der Kühlschrank steht immer unter Strom. Ein Brummen ist bei der andauernden Kühlleistung völlig normal. Doch wie sieht es mit lauteren Geräuschen aus? Wir verraten, ab wann Sie eingreifen sollten.

Ihnen kommt das Brummen Ihres Kühlschrankes besonders laut vor? Oder Sie hören weitere Geräusche, von denen Sie sich nicht sicher sind, ob diese normal sind? Wir verraten Ihnen, welche Töne auf Schäden hinweisen.

Welche Kühlschrank-Geräusche sind normal?

Damit ein Kühlschrank die angeforderten Temperaturen erreicht, ist einiges an Technik nötig. Diese macht sich mehr oder weniger laut bemerkbar. Das typische Brummen etwa kennt wohl jeder. Doch manche Geräusche sind ungewöhnlicher. Gluckern, Knacken oder Klopfen – was davon ist normal und ab wann sollten Sie Reparaturen in Betracht ziehen?

Folgende Kühlschrank-Geräusche sind normal:

  • Brummen – verursacht durch den Kompressor
  • Klicken – verursacht durch das Thermostat
  • Blubbern – verursacht durch das Kältemittel
  • Rauschen – verursacht von der Luftströmung bei No-Frost- oder Mehrzonengeräten
  • Summen – verursacht durch eine Pumpe bei Geräten mit Wassertank
  • Knacken – verursacht durch Materialausdehnung

Im Video: So senken Sie den Stromverbrauch des Kühlschranks

    Kühlschrank: Diese Geräuschen deuten auf einen Defekt hin

    Gewisse Geräusche können außerdem auf einen Defekt am Kühlschrank hinweisen. Bei welchen Tönen Sie aufmerksam werden sollten und was Sie tun können, lesen Sie hier.

    Ununterbrochen lautes Brummen

    Die durchschnittliche Lautstärke bei modernen Kühlschränken sollte zwischen 35 und 45 Dezibel liegen und ist damit relativ leise. Nehmen Sie einen modernes Gerät als durchgängig sehr laut wahr, sollten Sie die Innentemperatur kontrollieren und prüfen, ob sich viel Eis im Kühlschrank absetzt. Lassen Sie das Gerät im Zweifel von einem Techniker checken.

    Ältere Kühlschränke können jedoch deutlich lauter sein, ohne, dass etwas an ihnen kaputt ist.

    Durchgängig arbeitender Kompressor

    Immer, wenn die Innentemperatur zu warm wird, springt der Kompressor an. Dabei handelt es sich um ein lauteres Brummen, das Sie normalerweise nur ab und zu hören. In der Zwischenzeit sollte der Kühlschrank sehr leise sein.

    Springt der Kompressor jedoch ständig an und sorgt für eine dauerhafte Lautstärke, ist dies ein Hinweis darauf, dass die Innentemperatur nicht gehalten werden kann. Sie haben folgende Optionen:

    1. Prüfen und reinigen Sie die Dichtungen der Kühlschranktür und stellen Sie sicher, dass die Tür richtig schließt. Mit diesem Trick können Sie das testen: Legen Sie eine eingeschaltete Taschenlampe in den Kühlschrank und schauen Sie im Dunkeln, ob Licht aus dem Inneren nach außen dringt.
    2. Sind die Dichtungen in Ordnung, tauen Sie das Gerät ab und schauen Sie, ob das Besserung bringt.
    3. Ein defekter Temperaturfühler könnte Schuld sein, wenn Sie kein offensichtliches Problem feststellen können.
    Sie haben einen Haufen Batterien vor sich liegen – wissen jedoch nicht, ob diese noch Saft haben? Wir verraten Ihnen, mit welchem Trick Sie ganz einfach ohne...
    Weiterlesen
    Lade weitere Inhalte ...