Feuerwanzen bekämpfen: 3 Tipps

Feuerwanzen bekämpfen: 3 Tipps

Sie sind rot und finden sich häufig in Scharen in Ihrem Garten. Trotzdem ist Aufatmen angesagt, denn bei den auffälligen Insekten handelt es sich nicht um Schädlinge, sondern eher Lästlinge. Wir verraten, was Sie tun sollten, um einem Befall vorzubeugen. 

Haben Sie auch schon einmal einen Haufen rot-schwarzer Käfer in Ihrem Garten oder der Hauswand entdeckt? Bei den Tierchen handelt es sich um Feuerwanzen, die sich von pflanzlichen Abfällen und kleinen Insekten ernähren. Sie sind eigentlich ungefährlich für die Pflanzen und den Menschen, können aber trotzdem lästig werden. Wer sich lieber von den Insekten trennen möchte, kann mit ein paar Tricks nachhelfen. Und zwar ganz ohne Chemiekeule. 

Lesen Sie auch, wie Sie effektiv Bremsen vertreiben >> 

3 Wege, um Feuerwanzen zu entfernen 

1. Einsammeln oder Wegfegen 

Die einfachste Variante ist, die Tierchen mit einer Schaufel oder einem Handfeger einzusammeln und am Rande eines Waldes wieder auszusetzen. Wer es gar nicht erst so weit kommen lassen will, sollte auf folgende Pflanzen im Garten verzichten, welche die Feuerwanzen anziehen: 

  • Robinie
  • Malven
  • Stockrosen
  • Rosskastanien
  • Akazien
  • Linde

2. Gartenschlauch 

Besonders effektiv ist eine Entfernung mit dem Gartenschlauch, denn so werden die Insekten weggespült und ihnen gleichzeitig die Nahrungsgrundlage entzogen. Diesen Vorgang sollten Sie allerdings mehrfach wiederholen, um sicherzugehen, dass die Feuerwanzen nicht wieder zurückkommen. 

3. Seifenlauge 

Ein Gemisch aus Wasser und umweltfreundlichem Spülmittel anrühren und in eine Sprühflasche füllen. Die Nester der Feuerwanzen aufspüren und damit besprühen. So wird gewährleistet, dass es keinen Nachwuchs gibt und sich die Insekten weiter ausbreiten. Verzichten Sie auf jeden Fall auf chemische Mittel zur Bekämpfung der Feuerwanzen. 

Niemals mit chemischen Mitteln arbeiten 

Wer Feuerwanzen mit chemischen Mitteln bekämpft, der gefährdet damit auch andere Insekten wie Bienen und Hummeln. Außerdem stellen die Feuerwanzen eine Nahrungsquelle für Igel und kleine Vögel dar, welche von dem Einsatz chemischer Mittel gefährdet werden können. Daher auf jeden Fall Finger weg davon! 

Im Video: Was hilft gegen Wespen-Plage? Insekten-Expertin mit Tipps 

Gartenweg
Ob groß oder klein –  ein Garten muss schön aussehen, damit es richtig gemütlich wird. Wir kennen die Orte, die Sie nicht vergessen sollten und verraten, was es...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...