3. August 2021
Darum sollten Sie Ihre Pflanzen jetzt mit Bier gießen

Darum sollten Sie Ihre Pflanzen jetzt mit Bier gießen

Ja, Sie haben richtigen gelesen: Pflanzen mit Bier zu gießen ist tatsächlich eine ziemlich gute Idee. Warum das so ist, verraten wir Ihnen hier.

Klingt komisch, ist aber wirklich wahr: Auch Pflanzen trinken ab und zu gerne mal ein Schlückchen Bier. Denn ganz egal ob als Fleckenentferner oder Haarpflegeprodukt – Bier gilt als echter Alleskönner unter den Hausmitteln, wovon nun auch Ihre Pflanzen profitieren können. Ihr nächstes Feierabendbier? Sollten Sie besser teilen!

Darum sollten Sie Pflanzen mit Bier gießen

Egal ob Sie Ihren Zimmerpflanzen oder Ihren Lieblingen auf dem Balkon etwas Gutes tun möchten: Bier ist der perfekte natürliche Dünger für Ihre Pflanzen – und das gleich aus mehreren Gründen. Zum Wachsen brauchen Pflanzen schließlich nicht nur eine Menge Wasser und Sonnenlicht, sondern vor allem auch Nährstoffe – und die sind in den abgestandenen Resten eines Bieres ausreichend vorhanden.

Lesen Sie hier, welche natürlichen Dünger Sie aus Küchenabfällen herstellen können >>

Bier enthält eine Vielzahl an wichtigen Nährstoffen, wie zum Beispiel Kalium, Phosphor, Magnesium und Mikromineralien. Und damit nicht genug: Aufgrund des gegorenen Hopfens eignet sich Bier auch ganz hervorragend, um das Aufkommen von Schädlingen zu verhindern.

So können Sie Bier als Dünger einsetzen

Damit Bier als Dünger richtig wirkt, sollte es unbedingt abgestanden sein. Lassen Sie es dafür am besten einen Tag lang offenstehen oder verwenden Sie einfach nicht ausgetrunkene Bier-Reste vom Vortag. Diese geben Sie zum Gießwasser in die Gießkanne – und schon können Sie Ihre Pflanzen wie gewohnt damit bewässern. Damit Ihre Pflanzen gut vom Bier-Dünger profitieren können, sollten Sie diese ein bis zwei Mal pro Monat damit gießen. Ein zu häufiges Gießen mit Bier kann nämlich tatsächlich das Gegenteil bewirken – und auf Dauer die Pflanzenzellen zerstören.

Bier verleiht Pflanzen glänzende Blätter

Doch nicht nur als Dünger, sondern auch als Schönheitselixier kann Bier Ihren Pflanzen zugutekommen. Tränken Sie ein Tuch oder einen Wattebausch in den Resten Ihres Feierabendbieres und streichen Sie damit über das Grün Ihrer Pflanzen, bekommen die Blätter einen frischen und gesunden Glanz. Zusätzlicher Schutz vor Schädlingen und Krankheitserregern inklusive!

Noch mehr Hausmittel gegen Schädlinge finden Sie hier >>

Schadet der Alkohol den Pflanzen?

Mit Sicherheit fragen Sie sich jetzt, ob der Alkohol den Pflanzen nicht auch Schaden zufügen kann. Doch keine Sorgen, Pflanzen können nicht betrunken sein. Ihnen fehlt es schließlich an einem dem menschlichen Organismus vergleichbaren Gehirn. Ihre Pflanzen werden am nächsten Morgen also nicht schief in der Vase stehen, wenn Sie ab und an ein wenig Bier zum Wasser geben. Allerdings stellt Alkohol natürlich auch ein Zellgift dar und ja, auch die Pflanzenzellen können dadurch angegriffen werden. Gießen Sie Ihre Gewächse also zu oft mit Bier, ist dies tatsächlich nicht ganz so gut.

Im Video: So hält Basilikum aus dem Supermarkt das ganze Jahr!

Oleander gehört hierzulande zu den beliebtesten Kübelpflanzen. Seine leuchtenden Blüten sind ein wunderhübscher Blickfang. Doch wie kommt die mediterrane...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...