Rheinisches Rezept Kölsch-von-der-Roll

Milchreis gibt es in vielen Variationen, aber haben Sie schon mal von Milchreis in Sushiform gehört? Wir präsentieren Ihnen diese besondere rheinische Spezialität!

Kösch-von-der-Roll, präsentiert in einer Glasschale Kölsch-von-der-Roll © Klaus Arras

Sie sind ein Milchreis-Fan? Dann erleben Sie das rheinische Rezept von Konrad Belkircher. Es wird Ihnen auf der Zunge vergehen!

Rezept für Kölsch-von-der-Roll

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 l Milch
  • 200 g Milchreis
  • Salz
  • 1 Vanilleschote
  • 50 g Zucker
  • 100 g Kokosraspel
  • 1 reife Mango
  • 200 g Erdbeeren
  • 200 g Kiwi
  • 200 g Ananas
  • Karambola oder Pitaya (Drachenfrucht), in Stücke geschnitten, zum Verzieren 

Zubereitung

Buchtipp
Buchtipp: "Die original rheinische Alpenküche" von Klaus Arras

Dieses und weitere Rezepte finden Sie in dem Buch "Die original rheinische Alpenküche" von Konrad Belkircher.

  1. Milch in einen Topf geben, jetzt noch nicht erhitzen.
  2. Reis einstreuen und gut verrühren. Salz zufügen.
  3. Die Vanilleschote längs auf- schlitzen. Das Mark herausschaben und mit der Schote in den Topf geben.
  4. Nun alles unter Rühren aufkochen. Dann zugedeckt bei milder Hitze circa 25 Minuten garen. Milchreis zwischendurch immer wieder umrühren.
  5. Den Milchreis von der Herd- platte nehmen. Vanilleschote entfernen und den Zucker einrühren. Er muss klebrig sein.
  6. Die Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett- zugabe hell rösten. Mango in längliche Stifte schneiden.
  7. Eine Sushimatte mit Frischhalte- folie belegen. Darauf erst etwas Kokosraspel, dann den klebrigen Milchreis verteilen. Mangostifte in die Mitte legen. Mithilfe der Matte einrollen und fest zusammendrücken.

Das muss man einfach ein bisschen üben, aber es gelingt bald, versprochen!  Mit dem anderen Obst ebenso verfahren. Sie sollten sich entscheiden: entweder nur Mango, nur Erdbeeren, oder, oder, oder. In der Folie in den Kühlschrank legen. Vor dem Servieren Folie entfernen und die Rollen in Sushigröße aufschneiden. Mit Karambola- und Pitayastücken dekorieren.

Tipp: Aus dem restlichen Milchreis „Schiff- chen“ formen: Mithilfe von zwei Teelöffeln Nocken ausstechen und etwas platt drücken. Diese Schiffchen können beliebig mit Ananas, Physalis, Kaki, Kiwi etc. belegt wer- den. Etwas Schokoladensirup zum Dippen in einem Schälchen in der Mitte des Tellers erinnert an Sojasauce. 

 

 
Schlagworte: