Backrezepte Safran-Monde

Der Mond ist aufgegangen - und der Teller bald leer. Ein Geschmacks-Rausch aus Orange.

Safranmonde Safran-Monde © WOLFGANG SCHARDT

Mit Mohn & Orange

UNSERE FÜR SIE PLÄTZCHEN-REZEPTE
Schokokaramelltaler

Lust auf mehr Plätzchen-Rezepte? Dann empfehlen wir Ihnen folgende Rezepte:

☞ Toffee-Küsschen
 Erdnuss-Sterne 
 Kokos-Ananas-Makronen 

Für ca. 60 Stück

Für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • 1 EL Mohnsamen
  • 1 Döschen Safranfäden (0,1 g)
  • 1 EL Orangensaft
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
  • 200 g kalte Butter

Für die Füllung:

  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 70 g Orangenmarmelade oder Aprikosenkonfitüre
  • 2 EL Cointreau oder Orangensaft

Für den Guss:

  • 100 g Puderzucker
  • 1–2 EL Cointreau oder Wasser
  • 2 EL Orangensaft
  • abgeriebene Schale von ca. 1 Bio-Orange

1 Mehl und Mohn mischen, auf die Arbeitsfläche häufen, in die Mitte eine Mulde drücken. Safran im Orangensaft auflösen. Mit Puderzucker, Eigelb, Salz und Orangenschale in die Mulde geben. Butter in Stückchen auf dem Rand verteilen. Alles mit einem großen Messer zu Bröseln hacken. Zum glatten Teig verkneten, in Folie wickeln, ca. 30 Minuten kalt stellen.

2 Teig portionsweise zwischen aufgeschnittenen Gefrierbeuteln ca. 4 mm dick ausrollen. Monde (ca. 4,5 cm groß, eventuell mit gezacktem Rand) ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im heißen Ofen (180 Grad, Mitte) ca. 8 Minuten backen. Auskühlen lassen.

3 Gekühltes Marzipan grob raspeln. Mit Marmelade und Cointreau glatt rühren. Auf die Hälfte der Monde jeweils etwas Marzipanmasse geben und ver streichen. Die restlichen Monde darauf setzen und leicht andrücken.

4 Gusszutaten glatt rühren, Monde damit überziehen. Nach Wunsch die Safran-Monde mit etwas Gold-Flitter (z. B. vom Hobbybäcker-Versand) bestreuen. Guss fest werden lassen.