Sahnig im Sommer Schwarzwälder Kirschtorte

Zugegeben - diese Torte gehört nicht zu den Light-Rezepten. Und dennoch ist sie für den Sommer wie gemacht: Mit frischen Kirschen und luftiger Sahne schmeckt sie süß und fruchtig, der Schokoladenboden zergeht im Mund. Und mit unseren Tipps gelingt das Prachtstück garantiert!

Aufwendige Sahnetorte mit Kirschen Schwarzwälder Kirschtorte © Steve Lupton/Corbis

Zutaten für den Biskuitboden:

  • 6 Eier
  • 200 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 30 g Kakaopulver
  • 1 Prise Salz

Zutaten für Füllung und Verzierung:

  • 1 kg Sahne
  • 500 g Sauerkirschen
  • 8 EL Kirschwasser
  • 50 g Zucker
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 Zimtstange
  • Kirschsaft

Zubereitung:

  1. Trennen Sie die Eier und schlagen Sie das Eiweiß zusammen mit dem Salz auf, bis es steif ist. Lassen Sie dann nach und nach den Zucker in die Eiweißmasse einrieseln und schlagen Sie diese so lange weiter, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  2. Anschließend werden vorsichtig die Eigelbe untergerührt. Danach müssen Mehl, Speisestärke und Kakaopulver zur Eiercreme gesiebt und vorsichtig untergehoben werden.
  3. Legen Sie eine Springform (26 cm Ø) mit Backpapier aus und füllen Sie den schokoladigen Teig hinein. Bei 180 Grad sollte der Biskuit rund 30 Minuten backen. Testen Sie nach 20 Minuten bereits, ob der Boden schon fertig ist.
  4. Lassen Sie den Boden in der Form gut auskühlen, bevor Sie ihn herauslösen. Auf einem Gitter sollte er dann vollständig abkühlen.
  5. Waschen Sie nun die Kirschen und legen Sie etwa zwölf schöne Früchte zum Verzieren beiseite.
  6. Die übrigen Kirschen werden halbiert und entsteint sowie mit zwei Esslöffeln Zucker vermengt. So sollten die Kirschen etwa 30 Minuten lang durchziehen.
  7. Fangen Sie den entstandenen Saft auf und fügen Sie so viel Kirschsaft hinzu, dass Sie 150 Milliliter Flüssigkeit erhalten. Rühren Sie die Speisestärke gründlich unter die Saftmischung und kochen Sie diese zusammen mit der Zimtstange auf. Dann können die Kirschen dazugegeben und der Saft erneut aufgekocht werden. Die Zimtstange wird anschließend wieder entfernt. Die Kirschcreme muss vor dem weiteren Verarbeiten gut auskühlen, damit sie die Sahne nicht schmelzen lässt.
  8. Schneiden Sie den ausgekühlten Biskuitboden zwei Mal durch, sodass Sie drei Böden erhalten. Legen Sie einen davon in einen Tortenring.
  9. Schlagen Sie die Sahne mit dem übrigen Zucker auf und bestreichen Sie den Boden im Tortenring dünn damit. Die restliche Sahne wird in einen großen Spritzbeutel mit großer Lochtülle gefüllt.
  10. Spritzen Sie drei Ringe auf den Tortenboden. Diese sollen Abtrennungen für die Kirschen bilden, die Sie nun in die entstandenen Zwischenräume füllen. Etwa die Hälfte der angedickten Kirschen sollte auf dem ersten Boden verteilt werden.
  11. Legen Sie den zweiten Boden darauf und drücken Sie ihn vorsichtig an. Beträufeln Sie den Biskuit zunächst mit Kirschwasser und spritzen Sie auch auf diesen Boden drei Ringe aus Sahne auf. Die Zwischenräume werden mit den übrigen Kirschen aufgefüllt.
  12. Nun kann der letzte Boden aufgelegt werden, auch dieser sollte vorsichtig angedrückt werden. Beträufeln Sie ihn mit Kirschwasser und entfernen Sie vorsichtig den Tortenring.
  13. Spritzen Sie die Sahne rund herum auf die Torte auf und verstreichen sie gleichmäßig mit einem Spatel. Dekorieren Sie die Torte nun mit einigen Sahnehauben sowie den zurückgelegten Kirschen und raspeln Sie die Zartbitterschokolade auf den Kuchen.