11. Mai 2021
Erdbeeren einfrieren: 3 Dinge, die Sie beachten sollten

Erdbeeren einfrieren: 3 Dinge, die Sie beachten sollten

Die Erdbeersaison steht in den Startlöchern und wir können es kaum noch abwarten. Um die leckeren Früchte das ganze Jahr über genießen zu können, können Sie die Beeren auch einfrieren. Wir verraten, wie das richtig geht und was Sie beim Einfrieren von Erdbeeren beachten sollten.

Erdbeeren einfrieren: Diese Dinge sollten Sie beachten

Erdbeerliebhaber freuen sich auf den Frühsommer, wenn wir endlich wieder nach Herzenslust die roten Beeren schlemmen können. Wer Lust hat, kann sogar selber pflücken gehen – und sich einen großen, leckeren Vorrat anlegen. Wer Erdbeeren einfriert, kann die saftigen Früchte dann das ganze Jahr über genießen. Wir verraten, worauf Sie beim Einfrieren der Erdbeeren achten sollten, damit diese später auch noch aromatisch und fruchtig schmecken.

Der richtige Zeitpunkt

Da sich die frischen Beeren nicht endlos lange halten, sollten Sie idealerweise schon direkt nach dem Kauf oder dem Pflücken entscheiden, welche Menge Sie einfrieren möchten. Je frischer Sie die Erdbeeren einfrieren, desto mehr Nährstoffe und Geschmack konservieren Sie auch. Spätestens nach zwei Tagen im Kühlschrank sollten Sie die Früchte einfrieren.

Lesen Sie auch: Erdbeeren selber pflanzen - so geht's >>

Die Vorbereitung

Bevor Sie die Erdbeeren in das Gefrierfach geben, sollten Sie diese mit Wasser gründlich waschen. Achten Sie dabei jedoch darauf, die empfindlichen Beeren nicht zu beschädigen. Ideal ist ein sanftes Wasserbad ohne harten Strahl aus dem Hahn. Danach entfernen Sie das Grün und tupfen die Erdbeeren vorsichtig mit einem Tuch trocken.

Erdbeeren richtig einfrieren

Füllen Sie die Früchte nun in einen Gefrierbeutel oder eine Gefrierdose und geben Sie diese in die Gefriertruhe. Achten Sie darauf, das Gefäß zu beschriften, um sich daran zu erinnern, wie lange das Obst verzehrbar ist. Etwa acht Monate sollten sich die Erdbeeren halten. Gezuckerte Beeren sind sogar ein Jahr lang essbar. Lösen Sie dafür 500 Gramm Zucker in einem Liter kochenden Wasser auf und gießen Sie den Sirup über die Früchte. Lassen Sie alles abkühlen und frieren Sie die Erdbeeren dann ein.

Tipp: Wer die Erdbeeren später einzeln entnehmen möchte, sollte diese vorher schockgefrierend. Dafür die frischen Beeren nebeneinander auf ein Blech oder Teller legen und für eine Stunde im Gefrierfach lagern, bevor sie endgültig in die Tiefkühltruhe wandern.

Hier finden Sie unsere besten Erdbeer-Rezepte >>

Ob leidenschaftlicher Koch oder Küchenmuffel – Schneidebretter hat trotzdem jeder im Schrank: Zum Gemüse schnippeln oder Obst zerkleinern, für Fleisch oder Brot...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...