Darum sollten Sie die Schale von Wassermelone unbedingt mitessen

Darum sollten Sie die Schale von Wassermelone unbedingt mitessen

Hätten Sie gewusst, dass man die Schale von Wassermelone unbedingt mitessen sollte? Wir verraten, welcher gesunde Grund dahintersteckt.

© Karolina Grabowska/Pexels
Die Schale der Wassermelone? Essen wir jetzt mit!

Zugegeben, auch wir waren etwas überrascht, als wir gehört haben, dass man die Schale der Wassermelone unbedingt mitessen sollte. Und nicht nur die – denn auch die Kerne der Wassermelone sollten von nun an nicht mehr in der Bio-Tonne landen!

So gesund ist Wassermelone

Die Wassermelone ist nicht nur unser liebstes Sommer-Food, sondern vor allem auch ein echter Gesundheits-Booster! Mit einem Wassergehalt von 96 Prozent hält sie den Flüssigkeitsgehalt des Körpers aufrecht, das in ihr enthaltene Vitamin C stärkt zudem unser Immunsystem und schützt vor freien Radikalen. Und dann wäre da noch eine Menge Vitamin A, das für gesunde Augen, ein tolles Hautbild und gesundes Haarwachstum sorgt. Ebenfalls nicht zu verachten: ihr geringer Kalorien- und Zuckergehalt!

Darum sollten Sie Schale und Kerne von Wassermelone mitessen

Reden wir von der Schale, dann meinen wir dabei natürlich nicht die harte, grüne äußerste Schicht der Wassermelone, sondern viel mehr das weiße Fruchtfleisch, das direkt darunter steckt und meist gemeinsam mit der grünen Schale in den Müll wandert. Dabei stecken in dem "Weiß" der Wassermelone viele wichtige Nährstoffe wie zum Beispiel Vitamin C oder Citrullin, was vor allem für die Gesundheit von Herz und Gefäßen wichtig ist. Auch enthält es eine Menge Ballaststoffe, die lange satt machen. Die Kerne der Wassermelone dürfen Sie von nun an ebenfalls als Superfood sehen: Sie enthalten wichtige Antioxidantien und ebenfalls die Aminosäure Citrullin.

Erdbeeren
Erdbeeren sind super lecker und deshalb ein beliebtes Sommerobst. Das Blöde daran: Kaum gekauft, fangen die Früchte schon an zu schimmeln. Wir verraten Ihnen...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...