21. Oktober 2021
Abnehmen in den Wechseljahren: Mit diesen 5 Tipps halten Sie Ihr Gewicht

Abnehmen in den Wechseljahren: Mit diesen 5 Tipps halten Sie Ihr Gewicht

Nicht selten kommt in es in den Wechseljahren zu einer plötzlichen Gewichtszunahme. Unsere 5 Tipps helfen Ihnen dabei, Ihr Gewicht zu halten und schlank zu bleiben.

Nicht nur Hitzewallungen und Schlafstörungen sind typische Begleiterscheinungen der Wechseljahre – auch nehmen Frauen ab dem 40. Lebensjahr schneller zu denn je. Und dass, obwohl sie an ihren Ernährungsgewohnheiten kaum etwas verändert haben.

Lesen Sie hier, welche Lebensmittel Ihre Beschwerden in den Wechseljahren lindern >>

Auslöser für die plötzliche Gewichtszunahme in den Wechseljahren ist die hormonelle Umstellung – und die führt nicht gerade selten dazu, dass der Körper mehr Fett und Wasser speichert. Auch der Stoffwechsel verlangsamt sich ab Mitte 30. Doch keine Sorge: Mit unseren Tipps können Sie die Gewichtszunahme in den Wechseljahren verhindern.

Buch-Tipp: In dem Ratgeber "Abnehmen in den Wechseljahren" von Alina Koch erfahren Sie, wie Sie Ihren Stoffwechsel anregen und Fett am Bauch verbrennen können >>

5 Tipps verhindern die Gewichstzunahme in den Wechseljahren

1. Viel Schlaf

Ja, es kann so einfach sein! Zu einem gesunden Lebensstil gehört auch ein erholsamer Schlaf. Dieser hat nämlich einen enormen Einfluss auf die Fettverbrennung – und Ihren Heißhunger! Während Sie schlafen, setzen Sie das Hormon Leptin frei, dem eine appetitzügelnde Wirkung nachgesagt wird. Im Wachzustand hingegen wird das appetitanregende Hormon Ghrelin freigesetzt. Sicher ahnen Sie es bereits: Schlafmangel stört das Verhältnis der beiden Hormone und es kommt zu Heißhunger.

2. Auf Salz verzichten

Wenn es ein Gewürz gibt, auf das Frauen in den Wechseljahren besser verzichten sollten, dann ist es wohl Salz! Dieses Gewürz begünstigt nämlich Wassereinlagerungen – und zu diesen neigen Frauen in der Anfangsphase der Wechseljahre mehr denn je. Außerdem verlangsamt Salz den Stoffwechsel und steigert die Wahrscheinlichkeit für Bauchfett. Mehr dazu lesen Sie hier >>

3. Kochen Sie viel öfter selbst

Und wo wir schon beim Thema Salz sind: Wie viel von dem Gewürz wirklich in einem Gericht enthalten ist, wissen Sie natürlich nur, wenn Sie es selbst gekocht haben! Gleiches gilt selbstverständlich auch für Zucker und allerhand andere Zusatzstoffe, auf die man lieber verzichten sollte und die leider vermehrt in Fertiggerichten & Co. enthalten sind. Versuchen Sie also, sich Ihre Gerichte so oft wie möglich selbst zuzubereiten, am besten mit frischen Zutaten. So haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, durch eine fettarme Küche die Kalorien Ihrer Mahlzeiten zu reduzieren.

4. Drei feste Mahlzeiten am Tag

Möchten Sie den Stoffwechsel am Laufen halten und Heißhungerattacken vermeiden, sollten Sie sich unbedingt an regelmäßige Mahlzeiten gewöhnen. So bleibt der Blutzuckerspiegel nämlich konstant. Verzichten Sie darauf, zwischendurch zu snacken und versuchen Sie, einen Abstand von vier bis fünf Stunden zwischen den Mahlzeiten einzuhalten. Drei Mahlzeiten am Tag sind perfekt!

Kennen Sie schon die Hormon-Balance-Diät? In diesem beliebten Ratgeber erfahren Sie alles über das 7-Schritte-Programm >>

5. Sport machen

So ganz ohne Sport kommen Sie uns natürlich nicht davon – denn ja, auch in den Wechseljahren ist es enorm wichtig, auf ausreichend Bewegung zu achten. Erst recht, wenn Sie Ihr Gewicht halten möchten! Für Ihren Stoffwechsel ist Sport jetzt so etwas wie ein Motor. Gerade die großen Muskelgruppen wie Oberschenkel, Schultern und Rücken sollten gezielt gekräftigt werden – und das mit hoher Intensität. Mit Krafttraining wirken Sie dem Abbau von Muskelmasse entgegen und sorgen dafür, dass Ihr Energieumsatz in der Menopause nicht allzu sehr sinkt.

Im Video: Mit Sport gegen Hitzewallungen

In der zweiten Folge des FÜR SIE Podcasts "Crazy Sexy Wechseljahre" von und mit Angela Löhr geht es um das Thema Abnehmen. Warum nehmen wir plötzlich zu? Was...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...