Kleidung aussortieren: Mit diesen 8 Tricks gelingt es

Kleidung aussortieren: Mit diesen 8 Tricks gelingt es

Zeit, den Kleiderschrank auszusortieren, denn ganz ehrlich, wie viele unserer Klamotten tragen wir eigentlich noch? Oft sehen wir den Schrank vor lauter Kleidung nicht mehr. Schluss damit! Wir haben 8 Tricks für Sie, um sich besser von Altlasten befreien zu können.

Frühjahrsputz 2022: Kleidung aussortieren leicht gemacht 

Sie haben Probleme damit, sich von alten Kleidungsstücken zu trennen, obwohl Sie diese nur selten oder gar nicht tragen? Wir verraten Ihnen 8 Tricks, wie Sie es schaffen können, sich von Altlasten zu befreien. 

Lesen Sie auch: Tipps, um Ihre Taschen zu entrümpeln >>

1. Box-Trick

Simpel und doch so genial! Sie sind sich bei einigen Kleidungsstücken nicht sicher, ob Sie diese nochmal anziehen? Dann bereiten Sie einfach eine Box vor. Dabei kann es sich um einen einfach Karton handeln, den Sie mit all den Teilen füllen, die Sie noch nicht wegwerfen möchten.

Schreiben Sie das aktuelle Datum auf die Box oder befestigen Sie einen Zettel daran. Sollten Sie nach 6 Monaten nicht dran gegangen sein, ist es Zeit, die Kleidungsstücke in die Kleidersammlung zu geben oder zu verkaufen, wenn diese in einem guten Zustand sind.

2. Sortieren-Trick

Auch eine einfach Bestandsnahme der Kleidungsstücke, die Sie besitzen, kann Sie weiterbringen, wenn Sie gerade aussortieren. Am besten den gesamten Kleiderschrank leeren und die Kleidung erst einmal nach Saison sortieren. Wintermäntel werden jetzt natürlich nicht weggeschmissen!

Danach kann es hilfreich sein, die Kleidung nach Farbe zu sortieren. So sehen Sie genau, wie viele schwarze Shirts sich in Ihrem Kleiderschrank befinden und welche Sie vielleicht schon seit Jahren nicht angezogen haben.

3. Kombinieren-Trick

Ein anderer Ansatz: Probieren Sie wirklich jedes Teil noch einmal an. Was nicht mehr passt, kann sofort weg. Worin Sie sich nicht wohlfühlen, kann auch sofort weg. Hilfreich kann es im zweiten Schritt sein, direkt zu überlegen, was sich zusammen anziehen lässt.

Hängen Sie Kleidungsstücke zusammen, die miteinander kombinierbar sind. Dies können Outfit-Kombinationen sein, die Sie bereits lieben oder jetzt neu entdeckt haben. Dieser Überblick zeigt auf, welche Kleidungsstücke in Ihrem Schrank eigentlich nicht kompatibel mit dem Rest sind und gegebenenfalls auch weg können.

4. Alles-in-die-Hand-nehmen-Trick

Tatsächlich kann es helfen, wenn Sie wirklich jedes Teil einmal in die Hand nehmen und es sich ganz genau ansehen. So führen wir uns vor Augen, was wir alles besitzen. Zudem können Sie auf diese Weise auch fühlen, ob Sie das jeweilige Material als angenehm empfinden oder nicht und sich gleichzeitig die Frage stellen, ob sie das Piece noch mögen.

5. Foto-Trick 

Wer ausmistet, kann von allen Outfits ein Foto schießen. Probieren Sie alle Teile an und dokumentieren Sie jede Kombinationsmöglichkeit. Danach legen Sie die Sachen erstmal zu Seite und schauen sich die Bilder 1-2 Wochen später nochmal an.

Gefällt Ihnen, was Sie sehen? Wenn Sie bei der Betrachtung der Bilder richtig Lust bekommen, das Teil wieder hervorzuholen und anzuziehen, dann sollten Sie es auf jeden Fall behalten.  

6. Fremder-Blick-Trick 

Schnappen Sie sich eine Freundin oder einen Freund, denn ein frischer Blick auf Ihre Kleidungsstücke kann oft schon Wunder vollbringen. Zusammen macht der manchmal leidvolle Prozess auch gleich viel mehr Spaß.

Das Wichtige? Setzen Sie auf eine Person, die wirklich ehrlich zu Ihnen ist und sagt, was Ihnen steht oder was nicht und vor allem weiß, was Sie oft tragen oder auch nicht. Ihre Freundin oder Ihr Freund hat Sie nie in den Kleidungsstücken gesehen? Dann ist es vielleicht an der Zeit diese auszusortieren. 

7. Emotionaler-Wert-Trick 

Manche Kleidungsstücke tragen wir natürlich seltener als Basics für jeden Tag. Diese müssen Sie nicht immer knallhart aussortieren, nur weil sie schon längere Zeit nicht mehr getragen wurden. 

Unser Tipp: Fragen Sie sich bei diesen Kleidungsstücken immer: "Warum hänge ich so daran?" und "Werde ich es wirklich nochmal anziehen?" Ein Kleidungsstück, welches Ihnen allerdings ein Lächeln ins Gesicht zaubert, sobald Sie es angezogen oder sogar nur angesehen haben, kann auf jeden Fall bleiben. 

8. Party-Trick

Die Klamotten, die Sie nicht mehr tragen mögen, befinden sich in einem perfekten Zustand? Laden Sie einfach mehrere Bekannte oder Freundinnen zu sich nach Hause ein und lassen Sie diese komplett durch Ihren Kleiderschrank stöbern.

Unser Tipp: Hilfreich ist es einfach alle Klamotten freizugeben und sich ein Vetorecht beizubehalten. Wenn sich eine Freundin ein Kleidungsstück schnappt, an dem Sie wirklich hängen, werden Sie dies merken und wissen, dass Sie dieses behalten sollten.

Unser Tipp für die alten Sachen 

Kleidungsstücke, die in einem optimalen Zustand sind, sollten Sie natürlich nicht wegwerfen! Es gibt zahlreiche Möglichkeiten Ihre alten Lieblinge weiter zu verwerten. Fragen Sie in Ihrem direkten Umfeld nach, verkaufen Sie auf einem Flohmarkt oder bei Vinted oder spenden Sie Ihre Schätze doch einfach! 

Im Video: So trennt man sich von alten Klamotten

Eingebranntes und schwarze Flecken lassen den Pizzastein schnell ungepflegt aussehen. Wir verraten Ihnen, wie er ganz schnell wieder richtig sauber wird.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...