13. Juli 2013
Petites Tartes au Chocolat

Petites Tartes au Chocolat

Auch wenn sie nicht gebacken werden – die köstlichen Petites Tartes au Chocolat sind heiß! Luftig-leicht, cremig und erfrischend kommen sie direkt aus dem Kühlschrank.

Tartes au Chocolat
© JAN C. BRETTSCHNEIDER
Petites Tartes au Chocolat

Für 6 Stück

Für die Böden:

  • 200 g Schoko-Nuss-Kekse (Cookies mit Schokostückchen)
  • 20 g flüssige Butter (abgekühlt)

Für die Mousse:

  • 200 g Edelbitterschokolade
  • 40 g Butter
  • 3 Eier
  • 40 g Zucker
  • 200 g Sahne

Außerdem:

  • Ca. 30 g Zartbitterkuvertüre
  • 125 g Himbeeren
  • 2 EL Puderzucker

Zubereitung:

  1. Kekse im elektrischen Zerkleiner fein mahlen. Mit der Butter mischen. Masse auf 6 Tartelette-Förmchen (am besten mit Hebeboden, ca. 12 cm Ø) verteilen, zusammendrücken, kalt stellen.
  2. Schokolade hacken, mit Butter über dem heißem Wasserbad schmelzen. Eier trennen. Eigelbe, Zucker und 2 EL heißes Wasser mit den Rührbesen des Handrührgeräts 2–3 Minuten hellcremig schlagen. Flüssige Schokolade unterrühren.
  3. Eiweiße und Sahne getrennt steif schlagen. Nacheinander unter die Schokomasse heben. Mousse auf den Tartelette-Förmchen verteilen, mindestens 5 Stunden kalt stellen.
  4. Zum Garnieren von der Kuvertüre mit einem Sparschäler „Locken“ abziehen. Mit Himbeeren auf den Tartelettes verteilen. Mit Puderzucker bestäuben und gleich servieren.

Tipp: Die Rezeptmenge reicht auch für eine Springform (26 cm Ø).

Rezept: Apfelkuchen mit Quark
Saftig, fruchtig und einfach köstlich ist dieses Rezept für Apfelkuchen mit Quark, denn dieser macht den Obstkuchen schön locker und cremig. Ob in einer Tarte...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...