11. Januar 2021
Mit Socken schlafen: Das sind die gesundheitlichen Folgen

Mit Socken schlafen: Das sind die gesundheitlichen Folgen

Wenn die Temperaturen fallen, kriecht der ein oder andere schon mal mit Socken ins Bett. Doch ist das eigentlich gesund? Wir verraten Ihnen, wie sich Strümpfe in der Nacht auf unsere Gesundheit auswirken.

So wirken Strümpfe in der Nacht auf unser Wohlbefinden

Einer amerikanischen Studie zufolge können Strümpfe tatsächlich dabei helfen, schneller einzuschlafen. So brauchten Probanden, die mit Socken schliefen, durchschnittlich 15 Minuten weniger Zeit als Barfußschläfer.

Auch interessant: Deshalb sollten wir Sneaker nie ohne Socken tragen >>

Warum? Tatsächlich klingt der Grund dahinter ein wenig irreführend. Das Tragen der Strümpfe führt nämlich dazu, dass unsere Körperkerntemperatur schneller absinkt. Die Blutgefäße dicht unter der Haut erweitern sich durch den Stoff, was bewirkt, dass diese mehr Wärme abgeben – zumindest bei eng anliegenden Socken. Das ist förderlich für den Einschlafprozess, da eine niedrige Körpertemperatur Schlaf signalisiert. Während des Tiefschlafs ist diese am geringsten.

Socken als Hausmittel: Warme Füße beim Schlafen

Wer seine Füße warm halten möchte, sollte auf lockere Strümpfe setzen, am besten auf Wollsocken.

Wir haben hier eine Strickanleitung für Wollsocken mit Norwegermuster >>

Bei einem Infekt können außerdem Zwiebelsocken als Trick zum Einsatz kommen: Hacken Sie dazu drei bis vier Zwiebeln klein, legen Sie diese in zwei Tücher ein und erwärmen Sie sie auf der Heizung. Nun auf die Fußsohlen legen und Wollsocken darüber ziehen.
Die ätherischen und antibakteriellen Wirkstoffe der Zwiebeln können über die Füße ideal aufgenommen werden und lindern so die Beschwerden der Erkältung.

Achtung: In diesen Fällen ist Schlafen mit Socken ungesund

Das Schlafen mit Strümpfen kann jedoch auch negative Auswirkungen auf unser Wohlbefinden haben. Tragen wir bereits den ganzen Tag lang Socken, kann dies die Schweißbildung anregen. Das kann zu typischen Schweißfüßen mit unangenehmem Geruch führen.
Aber nicht nur das – auch gesundheitliche Probleme können sich hieraus ergeben. Zu enge Strümpfe beeinträchtigen nämlich die Blutzirkulation, was wiederum die Erholsamkeit des Schlafes einschränkt.
Schweiß zwischen den Zehen steigert außerdem das Fußpilz-Risiko. Tragen Sie auf keinen Fall die Socken, die Sie bereits den ganzen Tag über getragen haben.

Auch spannend: Diese Krankheiten können Sie am Geruch erkennen >>

Wer also gerne mit Socken schläft, sollte darauf achten, frische Strümpfe zu wählen, die sich bequem anfühlen. Ideal sind Socken aus Wolle – diese sind atmungsaktiv und wärmen gleichzeitig am effektivsten. Versuchen Sie trotzdem zwischendurch immer mal barfuß zu sein.

Sie haben abends Probleme dabei, in den Schlaf zu finden? Wir verraten Ihnen einen alten Soldaten-Trick, mit dem Sie es innerhalb von zwei Minuten schaffen...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...