15. Dezember 2021
6 Dinge, die passieren, wenn Sie jeden Tag Zitronenwasser trinken

6 Dinge, die passieren, wenn Sie jeden Tag Zitronenwasser trinken

Zitronenwasser gilt als extrem gesund. Welche Dinge mit dem Körper passieren, wenn Sie es jeden Tag trinken, erfahren Sie hier.

Wasser und Zitrone, eine simple Kombination, die es in sich hat, denn Zitronenwasser gilt als super gesund. Was passiert, wenn Sie jeden Tag ein Glas davon trinken, erfahren Sie hier.

6 Dinge, die passieren, wenn Sie jeden Tag Zitronenwasser trinken

1. Die Verdauung wird angekurbelt

Die Verdauung ist träge und kommt nicht so richtig in Schwung? Dann sollten Sie täglich ein Glas Zitronenwasser trinken. Die Säure in der Zitrone unterstützt den Magen bei der Verdauung von Proteinen und beugt Verdauungsproblemen und Verstopfungen vor. Zudem wirkt sich das Wasser mit Zitrone positiv auf die Darmflora aus.

>> Auch diese Lebensmittel sind gut für die Darmflora

2. Stärkung des Immunsystems 

Wer regelmäßig Zitronenwasser zu sich nimmt, tut etwas für sein Immunsystem. Zitronen haben nämlich antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften. Nicht umsonst setzen viele Menschen daher auch bei Erkältungen auf heiße Zitrone. Auch das Vitamin C in den gelben Früchten stärkt die Abwehrkräfte und hält uns fit.

Im Video: Superfoods für einen guten Stoffwechsel

3. Das Hautbild verbessert sich

Zitronenwasser hat eine Art Detox-Effekt auf den Körper und beugt Entzündungen vor. Pickel und Co. haben daher schlechtere Chancen, sich auf der Haut breitzumachen. Zudem regt das Vitamin C die Bildung von Collagen an, wodurch die Haut straffer und aufgepolsterter aussieht.

4. Sie fühlen sich wacher

Wer jeden Morgen auf warmes Zitronenwasser setzt, wird schneller wach. Die B-Vitamine in der Zitrone regen nämlich den Stoffwechsel an und sorgen für einen Energieschub. Den können wir gerade morgens gut gebrauchen! Probieren Sie es doch auch mal mit Zitronenwasser statt Kaffee.

5. Der Atem bleibt frisch

Da Zitronen antibakteriell wirken, befreien sie den Mundraum von geruchsbildenden Bakterien und verhindern somit Mundgeruch. Vorsicht aber bei wunder oder überreizter Haut in der Mundhöhle. Die Säure der Zitrone kann diese zusätzlich angreifen. Lieber eine Pause machen bis die Symptome abgeklungen sind. 

6. Die Darmschleimhaut regeneriert sich

Nicht nur der Stoffwechsel sowie die Fettverbrennung wird vom Zitronenwasser angeregt, auch die Darmschleimhaut regeneriert sich schneller, wie eine Studie belegt.

>> Diese Lebensmittel helfen gegen Mundgeruch

Zitronenwasser: Welche Menge darf ich pro Tag zu mir nehmen?

Ein Glas Zitronenwasser am Tag (dies entspricht etwa 250 ml) ist vollkommen ausreichend. Am besten trinken Sie das Wasser morgens. Achten Sie dabei darauf, mit dem Zähneputzen eine halbe Stunde lang zu warten, da die Säure in den Zitronen den Zahnschmelz angreift. 

>> Schlankwasser: Ingwer mit Zitronen

Dem Superfood Ingwer werden viele gesunde Eigenschaften zugeschrieben. Viele Menschen schwören daher auf Ingwertee. Diese 6 Dinge können passieren, wenn Sie ihn...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...